Bergen, Europa, Kurzreise, Norwegen, Städtereisen, Städtetrips
Schreibe einen Kommentar

Ein Tag in Bergen: Sechs Reisetipps, die du erleben solltest!

Die alte Hansestadt Bergen in Norwegen gilt als Tor zu den Fjorden. Neben dem UNESCO Kulturerbe Bryggen bietet die Hafenstadt malerische Plätze, zahlreiche Museen und Naturschönheiten. Während einer Norwegen-Kreuzfahrt haben wir Bergen auf eigene Faust erkundet und waren begeistert. Diese Sehenswürdigkeiten solltest du dir in Bergen anschauen.

Die zweitgrößte Stadt Norwegens, Bergen, liegt malerisch im Inneren des Byfordes umrahmt von sieben Bergen wie dem Ulriken (643 m) oder dem Fløyen (320 m). Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist das alte Hanseviertel mit den bunten Holzhäusern am Hafen.

Erkunde das alte deutsche Hanseviertel

Bryggen (Norwegisch für Kai) ist seit 1979 UNESCO Weltkulturerbe und Bergens älteste Siedlung entlang des Hafenbeckens. Das malerische Viertel wurde 1360 als Auslandskontor durch die Hanse errichtet. Die deutsche Hanseaten handelten hier über 400 Jahre lang. Die bunten Holzhäuser stehen eng beieinander und führen in die alte Hansezeit als hier noch mit getrocknetem Fisch und Weizen gehandelt wurde. Einen Einblick in diese Zeit gibt das Hanseatisches Museum mit der Schötstuben (Aufenthaltsräume der Kaufleute). In den engen Gassen findest du reizvolle Kunsthandwerkgeschäfte und kleine Restaurants. Die Häuser von Bryggen sind im Grunde das Wahrzeichen der Stadt Bergen.

Die malerische Altstadt Bryggen in Bergen, Norwegen

Die malerische Altstadt Bryggen in Bergen, Norwegen

Erlebe den Fischmarkt.

Frischer Fisch und Meeresfrüchte sind typisch für Norwegen. Auf dem Torget, dem Fischmarkt staunten wir besonders über die riesigen Königskrabben, die 25 cm groß werden können. Mit einem Gewicht von rund 10 kg wird sie dann zu einer recht üppigen schmackhaften Mahlzeit. Eigentlich gehört sie nicht in den norwegischen Lebensraum. Sie kam ursprünglich aus dem Pazifik und wurde von russischen Forschern in der Barentssee ausgesetzt.

Bergen Markt krebse

Der Torget bietet auch Blumen, Gemüse und leckere Früchte wie diese Blaubeeren, Kirschen, Brombeeren und Erdbeeren. Läuft dir nicht auch bei den prallen Früchten das Wasser im Munde zusammen?

Bergen markt früchte

Oder wie wäre es mit einer Rentierwurst oder eine Wurst vom Elch? Diese Würste sind in Norwegen der Renner. Das Elchfleisch hat wie alle Wildprodukte einen hohen Nährwert und schmeckt ähnlich wie unser heimischer Hirsch. Rentier soll im Geschmack unserem Reh gleichen.

Bergen Markt rentierwurst

Auch die typischen norwegischen Souvenirs wie Norwegerpullis, Schals und Handschuhe findest du hier. In der kühleren Jahreszeit wird der Markt in die angrenzende Markthalle verlagert.

Fahre mit der Fløibanen auf den Hausberg.

Die Standseilbahn Fløibanen bringt dich in Windeseile auf dem Fløyen oder auch Fløyberg. Vom Aussichtsplateau überblickst du die Stadt Bergen und den Fjord. Kanufans können sich nur 500 Meter von der Bergstation ein Kanu mieten, um auf dem See Skomakerdiket zu paddeln (Juni bis Mitte August). Rund um den Berg findest du Wanderwege, Picknickplätze sowie ein Aussichtsrestaurant. An manchen Tagen finden sogar Folkkonzerte statt. Die Fløibanen fährt bis 23 Uhr abends.

Reise zurück ins Mittelalter – die Festung Bergenhus und der Rosenkrantzturm.

Zwischen der Anlegestelle der Kreuzfahrtschiffe und Bryggen passierst du die Festung Bergenhus mit dem Rosenkrantzturm an der Einfahrt zur Bucht Vågen. Der Rosenkrantzturm wurde nach dem dänischen Stadthalter, dem Hauptmann Erik Rosentrantz benannt, der die Macht der Hanse im 16. Jahrhundert einschränkte.

Erholungspausen – der liegende Poet und ein kleiner Musikpavillon

Eine Stadtwanderung macht müde. Warum nicht eine Erfrischungspause auf einer Parkbank einlegen? Bergen hat mehrere Stadtparks und einen kleinen See im Zentrum. In einem kleinen Park im Zentrum Bergens liegt dieser hübsche Jüngling, der liegende Poet. Die Skulptur aus dem Jahre 1958 ist von dem Künstler Hans Jacob Meyer. Ein wunderbares Plätzchen, um sich ein wenig auszuruhen. Adresse: Ole Bullsplass

Bergen Park liegende

Oder der Park Byparken in der Nähe des Kunstgewerbemuseums. Ihn ziert dieser hübsche schmiedeeiserne Musikpavillon.

Bergen Pavillon

Ein Klassiker – Das Edvard Grieg Museum

Das Edvard Grieg Museum ist in der Villa des Komponisten untergebracht. Es liegt außerhalb der Stadt in Troldhaugen.  Edvard Grieg (1843–1907) lebte in dem Wohnhaus 22 Jahre. Viele seiner Stücke komponierte er in seinem Gartenhaus mit Blick auf den Nordås See. Wenn du das Museum besuchen möchtest, würde ich einen Busausflug der Touristinformation empfehlen. Die Touristinformation Bergen findest du am Strandkaien 3 in direkter Nähe zum Fischmarkt. Die Busfahrt mit Eintritt kann auch vorab online gebucht werden.

Tipps für Kreuzfahrer

Der Kreuzfahrthafen Bergen wird von vielen Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Du kannst die Stadt auch ohne organisierten Busausflug besichtigen. Vom Cruiseterminal nahe der Festung Bergenhus ist es ein gemütlicher Spaziergang zur Innenstadt, die du bequem zu Fuß erkunden kannst. Du läufst automatisch entlang der Hafenmauer und der Vågen-Bucht entlang Richtung Bryggen (ca. 20 Minuten).

Wer nicht alles laufen möchte, kann eine Tour mit den roten Hop on-Hop Off-Bussen buchen. Sie fahren zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Das Ticket kannst du im Bus erwerben.

Extratipp für Fans der Countrymusik

Das Geschäft Rocade Musik & Records, Marken 2, Ecke Nygaten bietet eine große Auswahl an Countrymusik, aber auch Bluegrass, Jazz, Gospel, Rock und Pop. Der Inhaber Roald Atle Larsen hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Er produziert mit seinem eigenen Plattenlabel Rocade Records selbst. Wir hatten viel Spaß beim Stöbern und dem netten Gespräch mit Roald.

Fazit:

Das Gute an einer Kreuzfahrt ist, dass du so viele verschiedene Städte und Reiseziel in einem Urlaub erleben kannst. Bergen hat uns als Stadt sehr gut gefallen. Es ist mehr als nur einen Ausflug wert! Wir werden gerne für ein verlängertes Wochenende wiederkommen. Es gibt noch so viel zu sehen: das Aquarium, der Berg Ulriken mit der Seilbahn, viele Kirchen, Museen und die Erlebnisfahrten in die Fjorde oder Wanderungen in der Natur.

Bergen – wir kommen wieder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*