Menschen, Reisegeschichten
Kommentare 2

Welche Souvenirs bringen Blogger von ihren Reisen mit?

Souvenirs Türkei Schuhe

Souvenirs war das Thema meiner ersten Blogparade, bei der ich andere Blogger nach ihrer Sammelleidenschaft gefragt habe. Reiseerinnerungen können für jeden etwas anderes bedeuten. Das reicht von Kaffeetassen über T-Shirts bis zu Stoffen. Viele Blogger sind bei der Wahl ihrer Reiseandenken richtig kreativ. Ihr habt mich wirklich überrascht! 

Bisher habe ich an einigen Blogparaden teilgenommen. Doch dies war meine 1. Blogparade, die ich selbst ins Leben gerufen habe. Ich war mir im Vorfeld nicht so sicher, ob das Thema beliebt sein würde und jemand etwas schreiben will. Was, wenn es niemanden interessiert? Dann waren noch die Sommerferien, eine Zeit, in der viele verreist sind. Was soll ich sagen?

Danke, danke, danke – Ihr habt mich alle überrascht!

Danke

Dankeschön

Es haben so viele Bloggerinnen und Blogger mitgemacht. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Es sind 16 an der Zahl! Da es so viele geworden sind, werde ich meine Zusammenfassung aufteilen. Im 2. Teil wird es noch eine kleine Statistik der Sammelleidenschaft geben. Seid gespannt!

Nun der Reihe nach. Die erste Teilnehmerin war Uta.

Ein Morgenmantel aus der Mongolei und indische Saris.

Uta von Up-Type.de gibt zu, bei vielen Reiseandenken letztlich nicht widerstehen zu können. Wie andere Vielreisende versucht sie nicht mehr so viele Dinge zu kaufen, die in der Wohnung nur Platz wegnehmen. So sammelt sie kleine Magnete, die an ihrer Pinnwand hängen. Besondere Highlights sind aber der rotgoldene Morgenmantel aus Ulan-Bator (Mongolei) und die hübschen Saris aus Indien. Der Mantel ist richtig edel, das Foto musst du dir ansehen! Ihren Beitrag findest du unter Up-Type.

Uruguay – alles für den Tee trinkenden Reiter.

Martin reist gerne in das Land der Gauchos – Uruguay. Was findest du hier Authentisches? Ledersättel in allen Ausführungen, mit Silber beschlagenes Zaumzeug oder weiche Lammfelle erfreuen die Reiter. Eine Mate-Tee-Ausstattung kaufen sich Teetrinker. Der Tee soll ja sehr gesund sein. Die lilafarbenen Amethyste können sich auch sehen lassen. Martins Beitrag findest du bei Uruguay Erleben.

Haben oder Sein – die Reiseerinnerung ist das beste Souvenir!

Nicht alle Reisenden sind Jäger und Sammler – Werner vom Lateinamerika Reisemagazin hält das sinnlose Sammeln von Reisesouvenirs gar als neurotisch. Wer ständig auf Achse ist, kann sich mit materiellen Reiseandenken nicht belasten! Dafür ist er in wenigen Minuten reisefertig. In Europa war Werner seit 1998 nicht mehr. Steht für uns das Haben wollen im Vordergrund und warum? Viele Produkte werden eh in China hergestellt und billig verramscht. Werners Beitrag findest du unter Reisesouvenirs sammeln – muss das sein?

Kulinarische Erinnerungen – Bananenkuchen von den Seychellen

Beim Lesen des Beitrages auf Gespeist & Gereist von Birgit läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Gibt es etwas Schöneres als sich mit leckerem Essen in den Urlaub zurückversetzen zu lassen? Auf ihrem Blog findest du Landesspezialitäten wie z.B. süßen Bananenkuchen von den Seychellen, Florentiner mit Datteln aus Italien oder Schokoladenkekse aus New York, alles mit Rezeptanleitung zum Nachbacken. Yummy unter Rezepte aus aller Welt.

Bananenkuchen Rezept als Souvenir

Bananenkuchen

Das Selfie im Laufe der Zeit

Eine ganz andere Herangehensweise an das Thema hatte Frau Dr. Katja Marek, Kunsthistorikerin aus Wetzlar. Hast du dich einmal gefragt, wie das so vor 100 Jahren noch war mit den Postkarten oder Fotos? Damals gab es ja noch keine Handys. Ihr kunsthistorischer Blick auf ein Souvenir von heute und damals ist ein spannender Ausflug in die Zeit, als die ersten Fotos aufkamen und man zu Reisen begann. Schau mal unter Katja-Marek.de.

Wenn sich das Sammeln vererbt

Christine hat ihre Leidenschaft zum Sammeln vom Opa geerbt. Der nette Herr brachte von seinen Reisen immer kleine Geschenke für die Daheimgebliebenen mit. Die Souvenirs erzählen von seinen Urlauben. Opa brachte dazu auch die passenden Geschichten zum Besten, sodass die Andenken immer mit diesen Erlebnissen verbunden bleiben. Lies doch selbst unter Die bunte Christine!

Kulinarische Souvenirs – lecker!

Die liebe Isa ist Genussreisende und da bleibt es nicht aus, dass Leckereien mit in den Koffer kommen. Wer von uns hat nicht schon ein Likörchen als Souvenir aus dem Urlaub mitgebracht? Isa nimmt gleich die ganze Bandbreite mit: Wein, Süßigkeiten, Gewürze, Trockenfrüchte, besondere Öle, Essig usw. Ich stelle mir gerade den Kofferinhalt vor. 🙂 Zu Hause kocht sie die Reiseinspirationen gerne nach. Oh, ich könnte jetzt auch etwas Schlemmen. Lass dich inspiririeren von Weltenbummeln

Gewürzbasar Istanbul Souvenirs

Gewürzbasar Istanbul

So viel zur ersten Runde der Beiträge. Auch die zweite Runde wird noch spannend! Außerdem wurde ich nach meinen Kaffeebechern gefragt. Die Sammlung muss ich noch fotografieren. Das Vorschaubild zeigt übrigens die lustigen, bunten Schnabelschuhe aus der Türkei, die als Hausschuh dienen können.

Wo finde ich aktuelle Blogparaden?

Vielen Dank auch an Alex. Er hat meine Blogparade Souvenirs, Souvenirs tatkräftig auf seiner Seite Blogparade Guru unterstützt. Falls du selbst einmal an so etwas teilnehmen möchtest, findest du eine Auflistung mit vielen Themen und den ganzen Daten. Alex sammelt auch selbst, sein Herz schläft für Fahnen und Kaffeetassen.

Wie ist es bei dir? Was hast du aus den Sommerferien mitgebracht?

 

2 Kommentare

  1. Hallo Renate,
    freut mich sehr, dass dir meine Promotion der Aktion helfen konnte. Das ist immer sehr schön zu wissen, wenn die Promotion zieht. Eben habe ich diesen Post noch in meinen Social Media Kanälen geteilt, falls jemand nach Souvenirs-Blogposts suchen sollte.

    Danke auch für die Empfehlung meines zweiten Blogparaden-Blogs Blogparade.guru. Da gibt es immer wieder positives Feedback.

    • Reisefieber sagt

      Hallo Alexander,
      ganz lieben Dank dafür. Ich nehme auch selbst immer gerne an Blogparaden teil, wenn das Thema interessant ist.
      Lieben Gruß
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*