Amerika, Menschen, New York, Reisegeschichten, Städtereisen, Städtetrips
Kommentare 2

Als ich die Simpsons in New York traf.

Bartman in New York

Die Simpsons, ein Treffen mit den Stars in New York City. Dabei berichtete mir Marge, dass Lisa aufgrund der Präsidentschaftswahlen in den USA unterwegs sei und Bart zu einer kleinen Berühmtheit wurde. Die wichtigste Nachricht lautet aber, Lisa Simpson wird die erste weibliche Präsidentin der USA, wetten? 

Die Simpsons, eine typisch amerikanische Familie

Wer kennt nicht die bekannte Zeichentrickserie der Familie Simpson? Es handelt sich hier nicht um eine harmlose Sendung für kleine Kinder! Mitnichten! Die Simpsons persifliert herrlich das Leben der US-Amerikaner mit schrägen, zum Teil bösen Humor. Da ist der faule Homer, der ohne Qualifikation im örtlichen Atomkraftwerk arbeitet. Marge Simpson, seine Frau, versucht aufopfernd die chaotische Familie zusammenzuhalten. Die blitzgescheite Lisa Marie hat einen IQ von 159, spielt Saxofon und versucht die Welt zu retten. Ihr älterer Bruder, Bart, ist wie viele Jungs in dem Alter – frech, ungezogen und etwas frühreif. Die kleine Maggie nuckelt an ihrem Schnuller.

Ich liebe die Serie! Wer hätte gedacht, dass ich einen Teil der Familie in New York kennenlernen würde. Dabei habe ich so einiges erfahren! Aber auch andere Berühmtheiten waren unterwegs.

Dustin is in the house

In Großstädten kannst du so einige Stars und Sternchen treffen. Manchmal sitzen sie im Restaurant am Nachbartisch, besuchen das gleiche Konzert oder sind in der Bar anzutreffen. Mir geht es meistens so, dass ich sie im normalen Leben nicht einmal erkenne. So wie Dustin Hoffmann, der wohl direkt an mir vorbei gegangen war. Jedenfalls raunte es mir der Sicherheitsmanager der City Winery ins Ohr, als ich nach einem Taj Mahal Konzert, Richtung Ausgang strömte. „Do you know, who that was? That was Dustin Hoffmann.“ Nee, ich hatte keinen blassen Schimmer und sorry, Dustin, ich Depp habe dich nicht einmal bemerkt! Da geht er hin, der winzige Moment des kleinen Ruhms! Vielleicht versteckte er auch seine Berühmtheit in der Kapuze des Hoodies, wie Dylan es immer tut, wenn er durch fremde Städte radelt. Mann weiß es nicht!

Bei einem Spaziergang traf ich auf Bart. Er war nicht zu übersehen und ein Flüchten vor zu viel Fanfieber war ihm unmöglich. Er blieb felsenfest auf dem Sockel kleben.

Bartman, who the f…. is Bartman?

New York ist um eine Attraktion reicher. Ein Kunstwerk, wie es unvergleichlicher nicht sein könnte, der Superhero mit dem Cape. Manche Städte und Dörfer stellen Bronzestatuen großer Männer und Frauen auf. Andere setzen urigen Persönlichkeiten wie dem Schnuggelelsje ein Denkmal. Die Stadt, in der Batman sein Unwesen trieb, ist der Landeplatz von Bartman. Nein, er hat keinen Bart. Es ist der tapfere Bart Simpson, der in seiner geheime Identität mit lila Umhang und Maske um so lebenswichtige Dinge kämpft, wie in der Comic Buch-Convention einen Rabatt einzuheimsen.

Bartman Statue in New York, die Simpsons

In der 6th Avenue vor den News Corp.’s New York headquarters steht seit Anfang Mai 2015 die Bronzebüste des Bartman. Nancy Cartwright, die Künstlerin der Figur, hatte nicht einmal viel Erfahrung mir der Bearbeitung von Bronzebüsten. Nach einem einstündigen Workshop entstand Bart und die Touristen und Besucher freut es! Ähnlich den Besuchen von Madam Tussauts Wachsfigurenkabinett, entstehen hier zahlreiche Fotos und Selfies, Bart und ich. Der Sender Fox feiert mit Bartman und seinem Double in Kalifornien 25 Jahre Ausstrahlung der Serie Simpsons bei Fox TV. Übrigens, Nancy gibt Bart ihre amerikanische Synchronstimme und erweckt ihn so zum Leben. Du findest ihn in der Nähe des Rockefeller Centers zwischen der 47. und 48. Straße. (Quelle: Nypost)

Marge und Maggie beim Einkaufen in Chinatown

Marge Simson saß mit ihrer jüngsten Tochter Maggie auf einer Bank inmitten von Chinatown. Sie entspannten sich von einer Shoppingtour und wollten gleich mit der Familie Essen gehen. Marge verriet mir, dass Homer und Bart gerade die Einkäufe ins Auto tragen. Die aufregendste Nachricht galt jedoch Lisa. Wie wir es von ihr gewohnt sind, will sie die Welt retten. Sie setzt sich ein für die Menschenrechte ein, ist Vegetarierin und Buddhisten. Marge flüsterte mir ins Ohr, Lisa würde aktiv den aktuellen Wahlkampf unterstützen. Sie sei gar als Präsidentschaftskandidatin im Gespräch. Mehr dürfe sie nicht verraten.

Marge Simpson und Maggie

Lisa Simpson for President

Aktuell zu den Präsidentschaftswahlen in den USA bekam Bart Simpson in einer alten Serie aus dem Jahr 2000 von einem Indianer die Zukunft der Familie geweissagt. Bart endet als Loser, während Lisa zur mächtigsten Frau Amerikas aufsteigt. Sie wird die erste weibliche Präsidentin der USA, folgt jedoch der Präsidentschaft von Donald Trump. (Quelle: Spiegel)

2 Kommentare

  1. Reisefieber sagt

    Liebe Monika,
    lieber Petar,

    ja, in New York gibt es immer wieder Neues.

    LG
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*