Amerika, Reiseländer, Städtereisen, Städtetrips, Toronto
Kommentare 12

Essen in Toronto, schlemme dich durch die Welt!

Essen in Toronto

Essen in Toronto, für Genießer ist die Stadt am Ontariosee ein Paradies! Multikulturell und jung mit einer Vielfalt an Restaurants und Landesküchen, die ihres gleichen suchen. Ob international, vegan, vegetarisch oder Fast Food, in Toronto ist alles vertreten. Komm mit mir auf die kulinarische Reise.

Toronto ist ein begehrtes Ziel vieler Auswanderer. Die Kanadier sind tolerant und freundlich, in der Stadt fühlen sich Menschen aus der ganzen Welt zu Hause. Wen wundert es da, dass hier die Küchen der ganzen Welt zu Hause sind. So manches Restaurant wird noch von Einwanderern der ersten Generation betrieben, die ihre Landesküche in ihrem Heimatland gelernt haben. Bei den Kanadiern ist gerade Orientalisch und Asiatisch sehr gefragt.

Welches Essen ist typisch für Kanada?

Gibt es das typisch kanadische Gericht? Das kann ich nur verneinen, ein Nationalgericht in dem Sinn gibt es in Kanada nicht. Als Einwanderungsland hat Kanada die verschiedensten Einflüsse aller Kulturen aufgesogen. Sicher, du findest auch hier die amerikanischen Gerichte wie Steaks mit Folienkartoffeln, Burger mit Fries oder die Pancakes am Morgen. Sie sind jedoch nicht typisch kanadisch.

Burger and Fries Essen in Toronto

Burger and Fries

Als spezielles Fast Food wurde uns von den Kanadiern Poutine empfohlen, eine sehr fettige Angelegenheit. Poutine soll ein typisches Essen in Toronto sein! Die Pommes frites werden mit reichlich Käse und Bratensoße garniert, dazu gibt es noch Abwandlungen mit Zwiebeln, Speck etc. Der Käse ist grob geschnitten und wird zwar weich, schmilzt aber nicht. Pappsatt macht es jedenfalls!

Poutine Essen in Toronto

Poutine in Variationen

Frühstücken in Toronto

Wir haben morgens gerne ein Frühstück bei Fran’s gegenüber der Massey Hall eingenommen. Jeden Tag gab es ein anderes Tagesgericht besonders günstig, mal die Pancakes, dann der Frensh Toast, Eier mit Speck, Toast, Würstchen usw. Der Kaffee wird wie auch in den USA üblich immer wieder nachgeschenkt, bis du abwinkst. Das mitgelieferte Eiswasser mag uns Europäern als ungewöhnlich erscheinen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Restaurant Fran’s wurde 1940 in Toronto gegründet. Es gibt verschiedene gemütliche Locations, du kannst vom Frühstück übers Mittag- bis Abendessen alles hier haben.

Für den kleinen Hunger können wir die Kette Tim Hortons empfehlen. Tim Horton ist ein bekannter Eishockeyspieler, der 1964 sein erstes Restaurant eröffnete. Nahezu jeder Einwohner läuft morgens mit den roten Kaffeebechern durch die Stadt, sei er auf dem Weg ins Büro oder Bauarbeiter. Kein Wunder, der Kaffee ist sehr gut und wird ständig frisch gekocht. Günstig ist er auch noch. Dazu kannst du unter einer Vielzahl von Donuts wählen. Wir waren zu zweit meist um 5 Euro satt! Donuts Essen in Toronto

Chinesisch essen in Chinatown

Chinatown in San Francisco, New York oder London mag berühmt sein, Toronto weißt gleich sechs verschiedene Chinatowns auf. Die ersten Chinesen wanderten bereits um 1890 aus Kalifornien ein. Das bekannteste Chinatown findest du Downtown an der Ecke Dundas Street West / Spadina Avenue. Torontos Chinatown ist eines der größten in Nordamerika. Vom chinesischen Restaurant, Obst- und Gemüseladen, Massagesalon bis zum chinesischen Einkaufszentrum ist hier alles zu finden. Dazwischen liegen auch thailändische oder vietnamesische Restaurants.

Hast du schon einmal eine so große Auswahl an Bubble Tea gesehen?

Bubble Tea in Chinatown essen in Toronto

Bubble Tea in Chinatown

Interessant ist, dass chinesisches Essen in jedem Land anders schmeckt. Hast du schon einmal die chinesische Küche in London, Paris oder den USA probiert? Nicht nur die Gerichte ändern sich, auch der Geschmack wird oft an das Land angepasst. Die nächste Frage wäre, bietet das Restaurant kantonesische Küche oder Szechuan, Peking? Schau mal, wie viele Restaurants allein die Karte zeigt!

Essen in Toronto – eine kulinarische Weltreise

Äthiopische Küche Essen in Toronto

Kitfo mit Ayb

Wenn du experimentierfreudig bist, ist Toronto der richtige Platz. So haben wir an einem Abend Äthiopisch ausprobiert. Schon die Auswahl der Gerichte auf der Speisekarte war für uns schwierig, kannten wir doch kein einziges. Hinzu kommt, hier wird mir der Hand gegessen. Mein Mann bestellte sich ein Gemüsegericht mit Linsen. Ich orderte etwas mit dem Namen Kitfo.

Der Geschmack des Brotes mit dem Namen Injera ist sehr säuerlich und hat mit unserem Brot eher nichts zu tun. Das Brot benutzt du quasi als Löffel. Das Brot fühlte sich ein bisschen an wie ein Putzlappen, lapprig und dehnbar mit schwammiger Oberfläche. Ich esse eigentlich sehr gerne scharf, das Gewürz Berbere gab meinem Fleisch aber ein besonderes Feuer. Zum Löschen half da nur das afrikanische Bier. Mit Tusker spülte ich es herunter. Ich gebe es zu, manches isst du nur einmal! Ich bin halt immer neugierig.

Die Restaurants mit internationaler Küche findest du nicht nur in den einzelnen Stadtvierteln wie Chinatown, sie sind im Grunde über die ganze Stadt verteilt. Überall wollen indische, asiatische oder amerikanische Restaurants entdeckt werden. Mein japanisches Essen war richtig lecker!

Japanisches Essen, Essen in Toronto

Japanisches Essen, mal kein Sushi

Toronto, Essen im Eaton Center

Der Food Court im Eaton Center,die Urban Eatery,  ist eine Augenweide. Du kannst wählen zwischen Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Vietnamesisch, Indisch, Orientalisch (Middle Eastern), Griechisch, Amerikanisch, Fisch und Burger, Steaks und Co. Das Schöne daran, du kannst dir das Essen vor dem Bestellen ansehen und dann das Leckerste auswählen.

Asiatische Küche Essen in Toronto

Asiatische Küche

Schau nach den Öffnungszeiten, zum Teil ist das Eaton Center bis 18 Uhr, an anderen Tagen bis 21.30 Uhr geöffnet.

Der St. Lawrence Market

Ein weiterer kulinarischer Höhepunkt, der St. Lawrence Market in der Front Street, bietet auf zwei Etagen rund 120 Anbieter mit Lebensmitteln aller Art (Fleisch, Wurst, Fisch, Meeresfrüchte, Backwaren, Obst, Gemüse).  Du findest auch eine europäische Bäckerei und diese leckeren Torten. Da läuft mir beim Anblick schon das Wasser im Munde zusammen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Selten habe ich so eine große Auswahl gesehen! Samstags findet ein Farmers Market mit frischen Produkten aus dem Süden Ontarios statt, von den bunten Möhren bis zum Rentierfleisch.

Toronto Farmers Market

Möhren in allen Farben

Der Kensington Market, bunt und alternativ

Der Kensington Market ist keine Markthalle, wie du vielleicht denken magst. Er besteht aus mehreren Straßen mit alternativen Geschäften, Biomärkten, Restaurants und Kaffeehäusern. Hier findest du eine große Auswahl an biologischen, veganen und vegetarischen Gerichten und Lebensmitteln. Er ist so etwas wie das Camden Torontos. Du findest auch karibische oder mexikanische Küche wir die Burrito-Bude vom Titelbild. Essen in Toronto – alternativ!

Salat, vegan Kensington Essen in Toronto

Frischer Salat

 

Der Kensington Market lässt sich gut mit Chinatown verbinden. Er liegt ganz in der Nähe zwischen Spadina und Kensington Avenue.

Die Rechnung bitte!

Denke daran: Zu den aufgeführten Preisen für das Essen in Toronto kommen noch die Mehrwertsteuer sowie das Trinkgeld in Höhe von 15 Prozent bei Restaurants mit Bedienung. Die Gehälter im Service sind so niedrig, dass die Mitarbeiter vom Trinkgeld (Tip) leben müssen. Du sparst dies, wenn du in Fast Food-Läden isst.

Fazit: Essen in Toronto

Toronto ist ein Schlemmerparadies und bietet etwas für jeden Geldbeutel und Geschmack. Wenn du gerne genießt und probierst, bist du in Toronto gut aufgehoben. Die Preise sind aufgrund des Wechselkurses etwas Günstiger als in den USA. Unter rund 5000 Restaurants im Großraum Toronto solltest du etwas finden!

12 Kommentare

  1. Da ist ja wirklich für jeden was dabei 🙂 Vor allem die Käse Pommes klingen spannend.
    Da ärgere ich mich jetzt ein bisschen das ich auf meinem Kanada Roadtrip dieses Jahr keine Zeit mehr für Toronto hatte.

  2. Reisefieber sagt

    Hallo Nils,
    ja, Toronto bietet wirklich für jeden Gaumen etwas. Sicher kannst du es bei einem nächsten Trip nachholen.

    LG
    Renate

  3. An die Käsepommes kann ich mich in Kanada auch noch sehr gut erinnern.
    Viele schöne Tipps hast du da gesammelt! Da läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen 🙂

    Liebe Grüße,
    Lynn

  4. Reisefieber sagt

    Liebe Lynn,
    genau das habe ich beabsichtigt. Mmh. 😉 Liebe geht bekanntlich durch den Magen, auch die Liebe zu einem Reiseziel.

    Liebe Grüße
    Renate

  5. Reisefieber sagt

    Liebe Evy,

    lieben Dank für deine Kommentare. Ja, Auswahl und lecker! Bei mir in der Region gibt es noch diverse Anbieter mit Bubble Tea. Schön bunt, aber meins ist es nicht so.

    LG
    Renate

  6. Danke für die vielen leckeren Essentips!! Besonders der Kensington Market hat es mir angetan! Hoffentlich kann ich mich bald selber durch Torontos kulinarische Highlights futtern 🙂 Da gebe ich dir Recht. So auf Anhieb wüsste ich auch nichts was typisch kanadisch ist (außer der Sirup zu den Pancakes 🙂

    Liebe Grüße,
    Martin
    look-scout.de

  7. Reisefieber sagt

    Hallo Martin,

    gerne! Ja, der Kensington Market ist klasse. Ich hätte da noch ewig stöbern können!

    LG
    Renate

  8. Reisefieber sagt

    Liebe Birgitta,

    lieber Alejandro,
    oh ja, in Toronto kann man sich durchschlemmen.

    LG
    Renate

  9. Liebe Renate,

    Oh, da bekomme ich ja gleich Appetit! Ich freue mich schon riesig auf Toronto. Poutine allerdings werde ich ganz sicher nicht probieren! Dafür werde ich mich international durchschlemmen…

    LG Susanne

    • Reisefieber sagt

      Liebe Susanne,

      die Kanadier mögen es mir verzeihen, die Pommes-Version von Nathans East in New York schmecken mir besser. Da verläuft der Käse auf den Pommes und sie werden nicht so matschig. Das mit der Soße ist nicht so meins.

      Aber kulinarisch steht dir in Toronto ja die ganze Welt offen.

      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*