Deutschland, Kurzreise, Museen
Schreibe einen Kommentar

Goldrausch im Glas – unser Besuch in der Hardenberg Brennerei

Eine Flasche Danziger Goldwasser mit Blattgold

Unsere Führung durch die Hardenbergsche Brennerei mit Verkostung der Brände. Wie kommt das Gold in die Flasche und was macht es da? Wir lernen viel über die Kornbrennerei und dürfen auch probieren. Von Schnaps und Korn, Fusel und fröhlichen Schweinen. Prost Ihr Lieben! 

Die Kornbrennerei in Nörten-Hardenberg

Wie wird Korn gebrannt?

Hardenbergsche Kornbrennerei in Nörten-Hardenberg

Wir erleben eine Führung durch die Gräflich von Hardenbergsche Kornbrennerei in Nörten-Hardenberg, einem traditionsreichen Familienunternehmen in Niedersachsen. Zur Hardenberg Brennerei gehören eigene Weizenfelder im Umland. Hier in Nörten-Hardenberg werden Korn und besondere Liköre produziert. Eine Zweigniederlassung ist in Wilthen.

Ich war noch nie in einer Brennerei, es ist spannend! Beim Betreten riecht es leicht nach Alkohol. Wir lernen, welche Rohstoffe genutzt werden und wie Korn gebrannt wird. Es benötigt einiges bis aus Weizen und Wasser eine hochprozentige Spirituose entsteht. Da wird das Getreide gemahlen und mit heißem Wasser angesetzt, die Maische entsteht. Malz und Hefe führen zu Gärung, es bildet sich Alkohol. Interessant ist, dass auch das Kornbrennen in Deutschland einem Reinheitsgebot unterliegt. Die Lagerung in Holzfässern rundet das Bukett ab, bei Eichenfässern nimmt der Korn eine leicht bräunliche Farbe an.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ist Schnapsbrenner, ein fröhlicher Beruf?

Nun mag man sich den Beruf als Schnapsbrenner feuchtfröhlich vorstellen. Muss er doch mehrmals täglich kosten, um den richtigen Reifeprozess zu erkennen. Herr Kotthaus, unser Führer, winkt lächelnd ab. Da spielt viel Erfahrung mit. Es wird mehr gerochen, statt wirklich getrunken.

Wohin mit dem Fusel?

Herr Kotthaus lässt uns an einem Glas riechen und schmunzelt. Was da so schlecht riecht, trägt so mancher auf der Haut. Fusel ist nicht nur die Wertung eines schlechten Weines. Fuselöle werden herausgefiltert. Die etwas übel riechenden Stoffe werden in der Kosmetikindustrie genutzt. Es kann gut sein, dass du gerade Fuselöl mit deiner Creme auf der Haut trägst. Fuselöle sollen auch für den Kater zuständig sein.

Knöpfe mit Fuselölabscheider

Viele Knöpfe am Feinbrenner in Hardenberg

Die Schlempe

Schon mal von Schlempe gehört? Die Reste aus der Maische, die sogenannte Schlempe, wurde früher an Schweine und Kühe verfüttert. Sollte da schlecht gearbeitet worden sein, war Spaß im Stall! Heute wird sie meist als Dünger oder in Biogasanlagen genutzt. Arme Schweine! 

Vodka-Liköre

Vodka-Liköre Tojka Brennerei Hardenberg

Die Produktpalette

In meiner frühen Jugendzeit kann ich mich noch an den Persico erinnern. Den bekamen wir von den Jungs ausgegeben, wenn sie uns beeindrucken wollten. In den 70er-Jahren war es ein Kultgetränk in der Disco, dass vor dem Servieren angezündet wurde. Hier wird er als Sauerkischlikör angeboten. Der kleine Keiler ist mir als Werbung auch ein Begriff. Es gibt aber auch Wodka, bunte Partyliköre und ganz was Feines:

Das Danziger Goldwasser

Es funkelt Golden am Boden meines Glases, bin ich jetzt reich? Andere suchen Gold mit der Goldpfanne in den Flüssen Alaskas oder wälzen ganze Erdreiche um. Bei mir schwimmt es als feines Blattgold in meinem Likör mit dem schönen Namen Danziger Goldwasser aus dem Hause „Der Lachs“. Der noble Gesellschaftstrunk mundete bereits den Zaren Peter und Katharina der Großen, die allerdings nicht alle Lieferungen bezahlt haben.

Gold hat die Menschen immer fasziniert. Das „Metall des Lichts“ schmückt nicht nur den Hals, es wird seit Jahrtausenden von Jahren auch als Heilmittel genutzt. Dabei denke ich nicht nur an Zahnkronen oder geheime Versprechen von Wunderheilern. Es soll auch bei Erschöpfungszuständen, Depressionen und Rheuma helfen. Laut der Zeit haben Wissenschaftler neue Erkenntnisse über die Heilung durch Gold gefunden.

Stimmungsaufhellend ist es auf jeden Fall, wie es so hübsch in meinem Glase flittert. Laut Herrn Kotthaus lohnt es sich nicht, das 22-karätige Blattgold aus dem Glas oder der Flasche zu filtern. Der Wert pro Flasche sind vielleicht 90 Cent.

Schnapsprobe

Am Ende der Führung dürfen wir einige Produkte kosten, die Gläschen mit dem Keiler bekommen wir als Erinnerung. Führungen durch die Brennerei dauern eine Stunde und finden täglich um 13 Uhr statt. Auch eine kombinierte Führung mit der Burg Hardenberg ist interessant. Für die Führung kannst du auf dem Hardenberg anmelden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich bedanke mich beim Gräflicher Landsitz Hardenberg und Allodien für die nette Einladung. Allodien ist Netzwerk und Reiseführer für Schlössern, Burgen und Gutshäusern, die von Familien geführt werden. Die Führung durch die Kornbrennerei war lehrreich und hat viel Spaß gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*