Erlebnisreise, Reiseplanung
Kommentare 6

Welche Art von Rundreise für dich die richtige ist!

Rundreisen: Erlebnisreise, Expedition, Studienreise oder Aktivreise – die Begriffe bei Gruppenreisen können verwirrend sein. Wie finde ich die passende Rundreise für mich? Auf was muss ich achten? Die Reisewelt ist vielfältig wie die Wünsche der Gäste. Mit dem richtigen Wissen findest du den passenden Reiseveranstalter mit deiner Traumreise.

Rundreisen – was ist eine Erlebnisreise?

Bei einer Erlebnisreise halten sich Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten, das Treffen und Kennenlernen der Menschen vor Ort und eine Freizeit für eigene Unternehmungen die Waage. Ein Reiseland bietet eben mehr als nur historische Tempel und Kirchen. Der Spaziergang über einen exotischen Markt und das Entdecken von unbekannten Früchten oder Gemüsesorten, die dir der Reiseleiter erklärt, ist genauso faszinierend wie der Alltag der Einheimischen. Häufig ist der Reiseleiter selbst aus dem Reiseland und kann dir viel über das tägliche Leben vor Ort erzählen oder Tipps zu eigenen Unternehmungen geben.

Wir hatten z.B. auf unserer Rajasthan-Rundreise mit Gebeco einen Reiseleiter aus Delhi, der auch für einige Monate in Deutschland war, um die Gepflogenheiten der Deutschen kennenzulernen.  Bei allen Besuchspunkten erklärte er erst die Geschichte und die Besonderheiten der jeweiligen Attraktion und ließ uns dann genügend Freizeit, um den Ort auf uns wirken zu lassen. Die Atmosphäre eines Tempels, einer Burg oder eines Palastes in sich aufzusaugen, kann spannender sein, als alle Details später vortragen zu können. Die Fotografen in der Gruppe waren dankbar für die freie Zeit, um gute Fotos zu machen. Zu einer festen Uhrzeit trafen wir uns am Ausgang. Wir hatten immer genügend Freizeit und nie das Gefühl, gehetzt zu sein. Am letzten Tag der Rundreise lud uns der Reiseleiter sogar in seine Familie ein, die uns mit kleinen Snacks und Getränken bewirtete.

Bei einer Erlebnisreise ist das Programm gut ausbalanciert und der Spaß kommt nicht zu kurz. Wenn du gerne mit Muße reist und zwischendurch auch eigene Wege gehen willst, ist eine Erlebnisreise das Richtige.

Was ist eine Studienreise?

Rundreisen mit Studiencharakter werden von besonders qualifizierten Reiseleitern geführt. Meistens handelt es sich um Akademiker, die ein besonderes Thema studiert haben. Bei manchen ist es Geschichte, Architektur oder Indologie, jeder Reiseleiter hat so sein Lieblingsfach, über das er während der Rundreise ausführlich referieren kann. Hier erfährst du alle Details über ein antikes Bauwerk oder die Mythen der jeweiligen Religion. Studienreisen haben häufig ein bestimmtes Motiv, das fundiert vermittelt wird.

Studienreisen sind ideal für besonders Wissensdurstige und Neugierige. Der Reisetag ist vollgepackt mit Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen. Eigene Freizeit ist eher nicht vorgesehen. Bei den Besichtigungspunkten haben wir erlebt, dass die Gruppe ständig mit dem Reiseleiter unterwegs war. Das muss man mögen! Du lernst sehr viel auf einer solchen Reise, erholsam ist sie jedoch nicht. Je nach Studienfach sind die wissenschaftlichen Vorträge interessant oder vielleicht weniger wichtig für dich. Prüfe, welches Fach die Studienreiseleitung studiert hat!

Was ist eine Aktivreise?

Reiseländer werden nicht mehr nur mit dem Flugzeug oder Bus erkundet, es können vor Ort auch das Fahrrad, Kanutouren, Wandertouren oder örtliche Verkehrsmittel wie Rikschas, Busse oder Ochsenkarren sein. Das Reiseland wird aktiv in der Gruppe erfahren. Gleichgesinnte treffen sich bei der Aktivreise, um gemeinsam die Schönheiten der Landschaft zu erwandern oder Berge zu besteigen.

Der Schwierigkeitsgrad der Wanderungen, Radtouren etc. wird in den Reisebeschreibungen mittels Kennzeichen wie Wanderstiefel oder Fahrräder angegeben. Hier solltest du die Beschreibung genau lesen und in dich hineinhören. Wenn du zu Hause nie wanderst, ist eine komplette Wandertour vielleicht zu anstrengend für dich. Andernfalls ist es eine tolle Sache für Einzelreisende oder Gruppen mit gleichem sportlichen Hobby.

Rundreise - eine Kreuzfahrt au dem Amazonas

Der Amazonas

Was ist eine Expeditionsreise?

Du willst mehr? Ist eine Andenüberquerung dein Traum oder möchtest du Eisbären in Grönland sehen? Eine Expedition in den tiefen Dschungel des Amazonas oder nach West Papua? Expeditionsreisen führen in weniger touristische Gebiete, zu exotischen Zielen, Tierbeobachtungen und auf den Spuren berühmter Entdecker. Die Forscher unter uns können hier kleine Abenteuer in einer sicheren Gruppenrundreise erleben. Vieles, was du dir allein nicht zutrauen würdest, ist hier mit geringem Risiko verbunden. Der Veranstalter wacht über dich, dass du während der Rundreise in der wilden Natur nicht verloren gehst.

Bei Expeditionsreisen kann der Komfort eingeschränkt sein. In weniger touristischen Gebieten finden sich nicht unbedingt Vier-Sterne-Hotels. Du wirst jedoch durch die besonderen Erlebnisse entschädigt. Mittels eines Zodiacs kleine Dörfer am Amazonas zu besuchen ist so ein Traum. Auch hier gilt, die Reisebeschreibung genau durchlesen und prüfen, ob du gesundheitlich besonders fit sein musst.

Auch die Größe der Gruppe wirkt sich auf dein Reiseerlebnis aus, wie du in Teil 1 meiner Informationen nachlesen kannst.

6 Kommentare

  1. Also, die Studienreisen, die ich bisher gemacht habe, waren eher so, wie Du hier eine Erlebnisreise beschreibst. Galten aber als Studienreise – Freizeit ist mir schon wichtig. Ich will die Eindrücke verarbeiten können, nicht nur von Ort zu Ort eilen. Aber genauso wichtig ist es mir, dass mir fundiert über Kultur und Geschichte erzählt wird. 🙂

  2. Reisefieber sagt

    Liebe Ilona,
    ich hatte einige Studienreisen, bei denen von morgens um 7/8 Uhr bis abends 19 Uhr immer Programm war. Es gab keinerlei Freizeit, auch nicht bei den Sehenswürdigkeiten. In Indien meinte die deutsche Reiseleiterin „Das müssen Sie sportlich sehen!“. Wir waren immer nur in der Gruppe unterwegs und sind der RL hinterhergehetzt.

    Ich bin kulturell sehr interessiert und liebe es, das Land kennenzulernen. Trotzdem benötige ich auch Freizeit, um die Eindrücke zu verarbeiten oder Orte in Ruhe auf eigene Art zu betrachten. Sonst ist es ein Abhaken.

    Liebe Grüße
    Renate

  3. Das geht mir sehr ähnlich! Ich brauche Zeit, um zu verarbeiten. Ich achte bei der Buchung auch drauf, dass genug Freizeit bei der jeweiligen Reise bleibt. Wenn das nicht klar aus der Reisebeschreibung hervorgeht, wird die Reise nicht gebucht. Ganz einfach. Nur rumhetzen will ich nicht.

    Du hast Gebeco erwähnt. Welche Reisearten würdest Du da empfehlen? Also unter den eben genannten Gesichtspunkten?
    Ich bin bisher nur mit Studiosus verreist (einmal Usbekistan, einmal Marokko – demnächst noch Kuba), würde aber gerne mal ein anderes Unternehmen austesten.

  4. Reisefieber sagt

    Merkwürdigerweise war ich mit Studiosus in Indien. Die Reisebeschreibung im Katalog las sich völlig anders als die Reise war. Vielleicht lag es nur an der Reiseleitung, eine junge Dame. Sie konnte nur Fragen aus der Indologie beantworten. Über das heutige Leben der Menschen wusste sie nichts. Sie hat die Gruppe auch sehr kommandiert und sich wie eine Oberlehrerin verhalten. Es steht und fällt halt alles mit der Reiseleitung.

    Mit Gebeco waren wir bisher nur in Indien. Sehr netter einheimischer Reiseleiter, höflich, lustig, wusste viel zur Geschichte und dem heutigen Leben. Usbekistan steht auch noch auf meiner Liste. In Marokko waren wir mit Hetzel, das ist laaange her. Ich würde dann noch Phoenix Reisen in Bonn einwerfen. Familiengeführtes Reiseunternehmen. Wir haben da bisher nur Schiffsreisen gemacht. Sie haben aber auch Rundreisen.

    Liebe Grüße
    Reante

  5. Interessant, meine Erfahrungen mit Studiosus waren durchweg positiv. Die Reiseleiter waren sehr „drin“ im Land, in der Geschichte, Kultur, den Sitten und Gebräuchen. In Usbekistan hatten wir zusätzlich einen usbekischen Reiseleiter.

    Bei Gebeco gibts ja „Erlebnisreisen“ und „Studienreisen“ -w elche hattet ihr denn?

    Danke für die Tipps, werd ich mal durchschauen. 🙂

  6. Reisefieber sagt

    Wir hatten die Indienreise für Einsteiger – Faszination Indien, Delhi, Mandawa, Jaipur, Agra (Erlebnisreise, 9 Nächte, besonders preiswert).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*