Edinburgh, Menschen, Museen, Städtereisen, Städtetrips
Schreibe einen Kommentar

Royal Yacht Britannia, die königliche Jacht in Edinburgh

Royal Yacht Britannia Edinburgh

Die Britannia, die königliche Jacht ihrer Majestät, diente der königlichen Familie als Kreuzfahrtschiff. Erlebe private Gemächer wie das Schlafzimmer von Lady Di und Prince Charles, das Wohnzimmer der Royals oder den Royal Deck Tea Room. Selten kommst du den Majestäten so nahe.

Die Royal Yacht Britannia soll die beliebteste Attraktion im United Kingdom sein. Kein Wunder sind die Briten ihrem Königshaus doch sehr treu verbunden. Du musst aber kein Fan der Royals sein. Auch Schiffsliebhaber oder Kreuzfahrtfans kommen bei einem Besuch auf ihre Kosten, kann man auf der Britannia nämlich noch die Brücke, den Maschinenraum oder die Mannschaftsräume besichtigen, was auf den meisten Kreuzfahrtschiffen mittlerweile verboten ist.

Britannia, ein bisschen Geschichte

Die Staatsjacht lief am 16. April 1953 bei der schottischen Werft John Brown & Company in Glasgow vom Stapel und wurde Königin Elisabeth II. getauft. Mit der königlichen Jacht fuhren die Queen und andere Mitglieder des Königshauses in über 40 Jahren zu fast 700 Besuchen ins Ausland. Hier verbrachte die Familie gerne ungestört ihren Urlaub und Prinz Charles und Lady Diana Spencer 1981 ihre Flitterwochen. „The only place I can truly relax“ soll die Queen über ihr geliebtes Schiff gesagt haben. Kein Wunder, hier warteten keine Pflichten, keine Presse und keine Paparazzis auf sie. Auf dem Schiff durfte sie Mensch sein.

Die hohen Betriebskosten der Britannia von rund 30 Millionen Euro im Jahr waren den britischen Steuerzahlern auf Dauer zu hoch. So hat die Labour Party 1997 beschlossen, die königliche Jacht außer Dienst zu stellen. In einer feierlichen Zeremonie nahm die Queen mit der königlichen Familie am 11. Dezember 1997 Abschied. Ihre Majestät soll die eine oder andere Träne vergossen haben, hat sie auf dem Schiff doch schöne Zeiten ihres Lebens verbracht.

Die Brücke der Britannia in Edinburgh

Einmal Kapitän sein

Unser Besuch der Britannia

Es ist April und ein herrlicher sonniger Tag in Edinburgh. Mein Mann feiert Geburtstag und hat sich als Kreuzfahrtfan einen Besuch der königlichen Jacht gewünscht. Mit dem Linienbus fahren wir zum Ocean Terminal in Leith, wo die Britannia als Museumsschiff vor Anker liegt. Wenn du nie eine Jacht oder ein Kreuzfahrtschiff betreten hast, hast du hier die Gelegenheit!

Bereits beim Eingang bestaunen wir großformatige historische Bilder aus der Geschichte der Britannia. Die Tour geht über alle 5 Decks des Schiffes und beginnt auf der Brücke, wo du den Platz des Kapitäns einnehmen kannst. Du siehst die engen Mannschaftsquartiere, die ein bisschen so aussehen, als wären die Jungs gerade eben fortgegangen. Es gibt eine Wäscherei, eine Bar sowie Aufenthaltsräume. Die Royal Marines hatte sogar eigene Musiker, die ihnen den Feierabend verschönten. Die Dampfturbinen im Maschinenraum brachten die Jacht auf eine Geschwindigkeit von bis zu 23 Knoten.

Königliche Räume auf der Britannia

Wann kommst du der königlichen Familie so nah und kannst einen kleinen Einblick in ihr Leben erhaschen? Der Dining Room diente für wichtige Empfänge. Der lange Tisch ist mit edlem Porzellan, Gläsern und Kerzenleuchtern so eingedeckt, als ob gleich Politiker oder Königshäuser hier speisen würden. Man kann den Raum übrigens für Feierlichkeiten mieten. Das erste James Bond Girl, Ursula Andress, hat hier ihren 70. Geburtstag gefeiert.

Der State Drawing Room war dem gemütlicheren Teil des Lebens vorbehalten mit einem Kamin, geblümten Sofas, Spieltisch und Klavier. Was mögen die Royals für stille Stunden in diesem Wohnzimmer verbracht haben. Überall an den Wänden oder in den Räumen finden sich private Fotos und Gegenstände.

Britannia SchiffsglockeKönigin Elisabeth II. und ihr Gemahl schliefen in getrennten Schlafzimmern, die völlig unterschiedlich eingerichtet sind. Dies ist weniger dem Schnarchen eines Ehepartners geschuldet, als der Enge der Räume und den ausschließlich vorhandenen Einzelbetten. Das einzige Doppelbett der Britannia wurde von Charles für die Flitterwochen mit Lady Diana an Bord gebracht.

Auf einem Außendeck steht der Rolls-Royce Phantom V, der für Landfahrten genutzt wurde. Das Sonnendeck ist ein herrlicher Platz, wir würden am liebsten gleich in See stechen! Die Schiffsglocke ist ein beliebtes Fotomotiv, um das sich alle Besucher scharen.

Geburtstag im Royal Deck Tea Room

Was wäre ein Geburtstag ohne ein kleines Menu? Wir entschließen uns, einen Snack im Royal Deck Tea Room einzunehmen. Edel, edel ist das königliche Teezimmer. Du brauchst jedoch keine Bange zu haben, als Normalsterblicher. Im Restaurant wirst du liebevoll umsorgt und königlich bedient. Das Eis und die Möhrensuppe mit Ingwer mundeten vorzüglich. Die Preise waren angemessen, aber nicht teuer. Selbstverständlich gibt es auch Tea und Scones (das typisch englische Teegebäck), Kuchen, Sandwich.

Denkmal zu Ehren der Royal Marine

Denkmal zu Ehren der Royal Marine

Adresse und Anfahrt: Die Britannia liegt am Ocean Terminal in Leith, Edinburgh EH6 6JJ
Vom Ocean Terminal Shopping Center führt der Eingang über den 2. Stock zur Britannia.

Zum Ocean Terminal fahren die Linienbusse 11, 22 und 35. Der Preis beträgt 1,60 Pfund für Erwachsene pro Richtung, Kinder zwischen 5 und 15 Jahren 0,80 Pfund. Du kannst bequem beim netten Fahrer zahlen. Wichtig: du musst den Betrag abgezählt in bar bereit legen! Die Fahrer können keine Wechselgeld geben. Alternativ fahren auch die Tourbusse von Majestic Bus zur Britannia.

Eintritt: Die Eintrittsgebühren betragen 15 Pfund für Erwachsen und 8,50 und für Kinder zwischen 5 und 17 Jahren, Kinder unter 5 Jahren sind kostenlos (Stand 2016, Änderungen vorbehalten). Spartipp: in vielen Hotels liegen Flyer aus, mit denen du 1,50 Pfund beim Eintritt sparen kannst!

Du bekommst am Eingang kostenlos ein Audiogerät in deutscher Sprache, mit dem du dir die Jacht in Ruhe auf eigene Faust ansehen kannst.

Wenn du einen Besuch planst, schau dir die Internetseite des Schiffes an.

Britannia bei Youtube

Bei Youtube findest du interessante Beiträge wie z.B. Pincess Dianas’s honeymoon oder the Queen and her Royal Yacht mit Filmszenen von der traurigen Verabschiedung aber auch netten Kinder- und Jugendbildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*