Deidesheim, Deutschland
Kommentare 1

Schlemmen in der Pfalz – der Saumagen

saumagenschild k

Die Pfälzer sind ein genussfreudiges Völkchen, hier lässt es sich herrlich schlemmen! Lebensfreude, Essen und Trinken werden groß geschrieben. In der Weinwirtschaft bleibt niemand lange allein. Man setzt sich auch an langen Bänken gerne zusammen. Die Küche ist häufig rustikal und deftig. Es gibt grobe Bratwürste, Leberknödel, Schlachtplatten mit Blut – und Leberwurst. Vegetarier werden ihre Schwierigkeiten haben.

Wer gerne zu Fleisch und Wurst greift, ist hier gut aufgehoben. Kalorien zählen ist dabei verboten, aber das sollte man im Urlaub sowieso nicht tun. Ein traditionelles Gericht darf dabei in der Pfalz nicht fehlen:

Der Pfälzer Saumagen

Ja, ich gebe es zu, auch ich habe früher die Nase bei dem Namen gerümpft. Der Magen einer Sau umhüllt den Inhalt eines Gerichtes. Das konnte ich mir nicht vorstellen. Nachdem ich dann aber einen Saumaache, wie die Pfälzer sagen, probiert hatte, war ich bekehrt. Genau genommen essen wir auch andere Wurstsorten im Naturdarm, ohne uns Gedanken zu machen.

Zum Saumagen werden meist Sauerkraut, Bauernbrot und Bratkartoffeln gereicht. Genauer betrachtet handelt es sich um eine Brühwurst, die neben Schweinefleisch und Bratwurstbrät auch Kartoffeln und Gewürze enthält. Die Portionen sind groß und kalorienreich. Dazu genießt man einen Schoppen Wein aus den umliegenden Weinlagen, gerne einen Riesling. Auch hier ist die Menge groß, so ein Schoppen hat 0,5 Liter. Bayern lässt grüßen!

Der Pfälzer liebt sein Traditionsgericht und selbst der ehemalige Kanzler Helmut Kohl hat ihn überall beworben. Die Pfälzer sind ihm dafür heute noch dankbar, hat er doch das regionale Gericht auch bei Staatsempfängen angeboten. Häufig lud er seine illustren Gäste in den Deidesheimer Hof in Deidesheim ein. Im kleinen Örtchen speisten die Queen, Boris Jelzin, Michael Gorbatschow und König Juan Carlos aus Spanien.

Wer mehr über den Saumagen und seine Kuriositäten wie z.B. den Saumagen-Orden, die Zubereitung oder den Wettbewerb lesen möchte, findet hier mehr:

Sieben kuriose Dinge rund um den Pfälzer Saumagen

1 Kommentare

  1. Pingback: Der Dürkheimer Wurstmarkt - das größte Weinfest der Welt -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*