Alle Artikel in: Türkei

Nikosia die geteilte Stadt

Nikosia die geteilte Stadt – Mauer, Moschee und Grüne Linie

Nikosia ist eine geteilte Stadt, die Green Line bildet die Grenze zwischen Griechenland und der Türkei. In Deutschland haben wir seit dem Mauerfall die Trennung überwunden. In Zypern werden Mauertouristen noch fündig! Unser Spaziergang führt zu beiden Teilen der Stadt. Wie fühlt es sich an?

Salamis Ruinenstadt Nordzypern

Salamis auf Nordzypern, sind da etwa nur alte Steine?

Salamis, allein der Name lässt uns an den Geschichtsunterricht denken. Da war doch etwas? Die antike Stadt am grünblauen Meer Nordzyperns war einst eine bedeutende Metropole. Der Apostel Paulus wandelte in den Straßen, Troja hat etwas damit zu tun. Über der Geschichte rieselte dann der Sand des Vergessens. Grabe die Erinnerungen mit mir aus! 

Die türkische Küche, frische Kräuter und süßer Nachtisch

Die türkische Küche ist mehr als nur Döner. Wer schon einmal in einem türkischen Restaurant saß, kennt die große Auswahl an leckeren Gerichten, die manchmal so klangvolle Namen tragen wie „Der Iman fiel in Ohnmacht“. Dabei wurde die türkische Küche von Indien, Persien sowie Arabien beeinflusst. Auch die osmanischen Herrscher haben mit ihrer Palastküche die Rezepte geprägt. Bei dem Gericht „Imam bayildi“ handelt es sich übrigens um ein vegetarisches Gemüsegericht mit Auberginen, Tomaten und Paprika, dass der Legende nach so gut war, dass der Oman in Entzückung fiel.

Basare in Istanbul

Istanbuls Basare sind berühmt, allen voran der Große Basar oder auch Kapali Çarsi, wie er in Türkisch genannt wird. Basare sind uralte Handelszentren, auf denen die Menschen mit Waren aus aller Welt handelten, die von Karawanen über die Seidenstraße transportiert wurden. Auch der Gewürzbasar, auch Ägyptischer Basar (türkisch Misir Çarsisi) wird gerne besucht. Es gibt jedoch im Basarviertel noch andere, kleinere Basare, die auch entdeckt werden wollen.

Frühling in Istanbul

Istanbul im Frühling – ein Kurztrip in die Stadt der Tulpen

Der Frühling ist für Istanbul eine ideale Reisezeit. Das Wetter wird wieder besser und tausende von Tulpen blühen in den vielen Parks der Stadt. Nicht nur die vielen Katzen genießen die ersten wärmenden Strahlen der Frühlingssonne, auch als Besucher freuen wir uns über die ersten Frühlingsboten.  Das Schlendern durch die Straßen macht in der Sonne mehr Spaß, wir können wieder in einem Straßencafé sitzen und alle wirken fröhlicher. Sultanahmet, die Altstadt auf der europäischen Seite Wir haben für unseren Kurztrip nach Istanbul ein Hotel direkt in der Altstadt von Sultanahmet gebucht. Die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt liegen so nur wenige Schritte entfernt. Vom Balkon aus schauen wir direkt auf die Sultanahmet Camii, die sogenannte Blaue Moschee. Zahlreiche Möwen ziehen kreischend ihre Kreise um ihre Türme. Zu unserer rechten Seite liegt die Hagia Sophia.