Deidesheim, Deutschland, Wandern
Kommentare 3

Die Mandelblüte an der Deutschen Weinstraße

Mandelblüte Pfalz

Die Mandelblüte in der Pfalz. Rosa Wochen – das sind nicht etwa die Feiern des CSD oder Party von Cindy aus Marzahn, während den „Rosa Wochen“ von März bis April feiern die Pfälzer den Frühling mit der Mandelblüte. Durch das warme Klima kommt hier der Frühling bis zu zwei Wochen früher als in anderen Regionen. Es wachsen Feigenbäume, Weinstöcke und eben auch Mandelbäume, die den Besucher mit ihren rosa Blüten erfreuen.

Die Mandelblüte, wandern entlang des Mandelpfades

Der Mandelpfad führt durch das Land der Mandelblüte. Er beginnt in Bad Dürkheim und endet nach 77 Kilometern am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Auf dem Wanderweg der Mandelblüte entlang der Deutschen Weinstraße kann man rosafarbene Mandelbaumhaine, Weinlagen mit Mandelnamen sowie kleine Städte und Dörfer besichtigen. Wir waren über Ostern dort und konnten die Sonne und die Blütenpracht genießen.

Wenn du nicht die ganze Strecke entlang der Mandelblüte wandern möchtest, kannst du einen der Rundwanderwege nutzen, die z.B. rund um Edenkoben, Rhodt, Edesheim, Burrweiler oder Kirrweiler führen. Die Touristinformation bietet einen kostenlosen Flyer mit Karte zur ersten Orientierung. Die meisten Orte sind auch gut über Bus und Bahn zu erreichen (VRN Tel. 01805 – 876436, 14 Cent/Min.). Wer sich einer Gruppe anschließen möchte, kann die geführten Touren wie z.B. den Weyherer Mandelblütentraum nutzen. Es ist aber auch herrlich, alleine zu wandern und die Ruhe zu genießen.

Mandelblüte in der Pfalz

Mandelblüte in der Pfalz

Unterwegs kann man ein nettes Picknick machen und abends locken die rustikalen Weinwirtschaften zum Schlemmen ein. Nach einem erfolgreichen Wandertag darfst du auch die Pfälzer Gerichte und den guten Wein genießen. Die Weinlagen hast du dir schon am Tag anschauen können.

Buchtipp: Reiseführer Pfalz

Die Pfalz bei Amazon*

Die Pfalz bei Amazon*

(Buchtipp) Der Reiseführer für die Pfalz mit praktischen Tipps für deine individuelle Reise in die Region auf 296 Seiten mit 138 Farbphotos. Du findest 38 Karten und Pläne, Ideen für Wanderungen und Radtouren, vor allem Geheimtipps abseits der Hotspots.

 

 

Wann beginnt die Mandelblüte?

Diese Frage habe ich mir auch vor unserer Abreise gestellt. Das Wetter ist immer unterschiedlich und ich war mir doch unsicher. Wahrscheinlich ist dies eine der häufigsten Fragen, die die Touristinformationen an der Weinstraße im Frühling gestellt bekommen. Mit der Mandelblüte rechnet man zwischen Anfang März und Mitte April, je nach Wetterlage. Ein Kollege von mir, der aus der Pfalz kam, hat immer Mandelblütenzweige zur ITB mitgebracht. Die größte Tourismusbörse der Welt findet Anfang März statt.

Die Mandelblüten-Webcam zum Schauen

Wer will schon vor noch nicht blühenden oder bereits verblühten Mandelbäumen stehen? Und weil dem so ist, wurde extra eine Mandelblüten-Webcam eingerichtet, bei der man nachschauen kann. Wenn das mal nicht ein Service ist! Keine Anrufe mehr nötig. Sie steht am Ortsausgang von Gimmeldingen. O.k., du solltest tagsüber schauen.

Wo kann ich die Mandelblüte sehen?

In Gimmeldingen und Umgebung stehen über 2500 Mandelbäume verschiedener Sorten, die zu unterschiedlichen Zeiten uns mit ihrem Blühen erfreuen. Das hübsche Weindorf liegt am Haardtrand rund 5 Kilometer von Neustadt entfernt. Es ist Ausrichter des 1. Mandelbütenfestes im Jahr, auf dem es auch Pfälzer Weine und kulinarische Köstlichkeiten gibt. Mit dabei sind die Mandelblütenkönigin sowie die Mandelblütenprinzessin.

Auf dem Mandelblütenpanoramapfad führt der Weg zwischen den Blüten hinauf zum König-Ludwig-Pavillon mit Aussicht. Auf dem Gimmeldinger Mandel-Lehrpfad erfährst du durch Schautafeln mehr über die Mandelbäume. Weißt du welche Sorten weiß oder rosa blühen oder welche Früchte genießbar sind?
Achtung: Das Gimmeldinger Mandelblütenfest fällt auch in 2021 wegen der Pandemie leider aus, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Der Ort ist an den Wochenenden, Feiertagen und an Ostern gesperrt. Tagesausflüge sind leider verboten.

Die Mandelblüte kannst du in vielen Orten entlang des Mandelpfades zwischen Neustadt, Edenkoben, Siebeldingen und Bad Bergzaben bewundern. Erkunde dich vor der Anreise vor Ort nach dem Stand der aktuellen Regelungen.

Impressionen vom Mandelpfad in Deidesheim

Wir haben ein Osterwochenende im schönen Deidesheim verbracht, bei dem wir über den Mandelpfad gelaufen sind. Bei unserem Aufenthalt in Deidesheim habe ich einige Fotos der Mandelblüten gemacht und sie zu einem kleinen Video auf Youtube zusammengefasst:

Laufen oder fahren?

Für Lauffaule gibt es auch Touren mit dem Segway (sicher lustig, habe ich noch nie probiert), Planwagenfahrten (auch schön für Familien und Gruppen) oder Pedelecs (Elektro-Bikes), die du mieten kannst.

Wie kam die Mandel in die Pfalz?

Die Mandelbäume kommen ursprünglich aus Vorder- und Zentralasien. In Ländern zwischen Syrien, dem Iran und Afghanistan sollen sie bereits vor 4000 – 5000 Jahren angebaut worden sein. Es heißt, dass Alexander der Große (356 v. Chr. – 323 v. Chr.) sie über die Türkei und Griechenland nach Europa gebracht hat. Die Römer liebten die Mandel. Sie verwendeten sie in Arzneien und Hautpflegemitteln. Die Mandel wurden von ihnen in Italien, Frankreich und in der Pfalz verbreitet. Lange Zeit konnten sich bei uns nur Reiche die Mandeln leisten. Aus Mandeln wurde Mandelmilch und -käse hergestellt, was zum Verfeinern von Speisen in der Fastenzeit beliebt war.

Wie breitete sich die Mandel in der Pfalz aus?

Karl der Große (747 – 814) ordnete den Anbau von Mandelbäumen an. Erste Erwähnungen fahnd die pfälzische Mandel im 11. Jahrhundert. Im Jahr 1464 ordnete Kurfürst Friedrich I. ihren Anbau i den Weinbergen zusammen mit Walnussbäumen. Das verbesserte das Einkommen der Landbevölkerung.

Hier noch ein Frühlingsbild zum Schwelgen. Ist er nicht schön der Mandelpfad?

Mandelblüte Wanderweg

Der Mandelblüten-Wanderweg

Mein Beitrag nimmt an der Blogparade von Marion auf Ausflugsziele im Frühling teil. Auf ihrer Seite Escape from Realitiy und den teilnehmenden Seiten anderer Blogger findest du noch viele interessante Reiseziele, die im Frühling interessant sind.

Rosa Wochen in der Pfalz

Während der Mandelblüte werden einzelne Gebäude in den kleinen Orten in ein rosa Licht getaucht. Zum Einbruch der Dunkelheit leuchten dann Burgen und historische Gebäude in tiefem Rosa. Das Rosa Leuchten, wie wir es in Deidesheim erlebt haben, verzaubert am Abend zusätzlich.

Altes Rathaus in Deidensheim beim Rosa Leuchten

Kulinarisches rund um die Mandel

Neben Marzipan, Mandelkeksen und -kuchen, Mandelschokolade, Pralinen und anderen Süßigkeiten werden in der Pfalz auch Produkte wie Mandelnudeln, herzhafte Mandelsalami, Mandelmehl und Mandelbrot angeboten. Die Adressen der Hersteller findest du unter Mandelprodukte.

Übernachten an der Weinstraße

Wir haben in einer kleinen Pension in Deidesheim übernachtet und von dort die Region erkundet. Am besten du suchst dir ein Hotel, eine Ferienwohnung oder eine Pension zwischen Bad Dürkheim und Schweigen-Rechtenbach, um die Mandelblüte zu bestaunen.



Booking.com

Mehr Informationen zu Deidesheim

Deidesheim in der Pfalz habe ich in mehren Beiträgen beschrieben. Neben Wanderungen durch die Natur locken auch zwei interessante Museen. Außerdem ist die Pfalz bekannt für gutes Essen und gute Weine.

Warst du schon auf dem Mandelpfad oder hast du Geheimtipps? Her damit!

3 Kommentare

  1. oh ja, auch in deutschland gibt es wunderschöne ecken und sehenswerte gegenden, man muss gar nicht immer so weit reisen um es schön zu haben. ich arbeite in der gastronomie, meine urlaube fallen in die monate november, dezember, januar, februar… da hab ich keine lust auf jahresurlaub im kalten deutschland… aber falls ich mal im lotto gewinne oder eben erst wenn ich rentnerin bin, dann wird hiergeblieben und all die schönen gegenden angeguckt.
    wunderschön dein, blog, ich lese so gerne bei dir, macht wirklich lust aufs reisen :-).
    liebe grüße von der insel rügen – auch wunderschön ;-) – mandy, die hummelllli

  2. Reisefieber sagt

    Liebe Mandy,
    ganz lieben Dank. Es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. Ich möchte Anregungen geben für kleine und große Auszeiten. Mir gefällt es in Deutschland auch sehr gut. Von Frühling bis Herbst bin ich gerne hier unterwegs. Gerade in meiner Nähe sind wunderschöne Landschaften wie der Rhein mit seinen Burgen, die Mosel oder eben die Pfalz.

    Im Winter zieht es mich in wärmer Gebiete. Letztes Jahr war Ostern auch sehr früh und wir haben etwas Preiswertes gesucht. Da kam Deidesheim gerade richtig. In der Pfalz ist es einige Grad wärmer als bei uns, das Essen ist lecker und günstig, die Leute sind herzlich und die Mandelbäume blühen. :-)

    Liebe Grüße
    Renate

  3. Hallo Renate,

    Dein Blog gefällt mir.

    Ganz besonders der Hinweis über den Weyherer Mandelblütentraum, -„Wandern im Weyherer MandelblütenTraum“-.

    Diese kleine geführte Wanderung bieten wir seit 2013 vom Gästehaus Moni Jäger an.

    Lieber Gruss aus Weyher und noch einen sonnigen Tag wünscht
    Moni Jäger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*