Alle Artikel in: Reisegeschichten

Sven Marx, Aber du bist doch behindert. Mit dem Fahrrad um die Welt.

Aber du bist doch behindert – Sven Marx reist mit dem Fahrrad um die Welt

(Buchtipp) 49.000 Kilometer, 29 Länder, 20 Hauptstädte, 4 Kontinente – Sven Marx reist nach zwei schweren Schicksalsschlägen mit dem Fahrrad um die Welt. Er ist behindert und hat sich vom Pflegefall zum Mutmacher auf dem Fahrrad hochgearbeitet. Nachdem ich die Geschichte von Sven im Internet verfolgt habe, habe ich mir das Buch gekauft und gelesen.

Der St. Louis Cemetery No. 1 in New Orleans, vorne das Grab der Voodoo Priesterin Marie Laveau.

Das Grab der Voodoo Queen Marie Laveau und der St. Louis Cemetery No. 1 in New Orleans

Friedhöfe haben einen morbiden Charme. Besonders sehenswert sind sie, wenn berühmte Persönlichkeiten wie z. B. die Voodoo Priesterin Marie Laveau ihre letzte Ruhestätte fanden. Ihr Grab ist Ziel vieler Neugierige und Anhänger. Der Friedhof selbst war auch Kulisse für so manchen Kinofilm.

Gruseln in New Orleans.

Wie ich in New Orleans das Gruseln lernte

Voodoo, Vampire, Friedhöfe und schaurige Geschichten – in New Orleans lässt es sich leicht gruseln. Bei einer Gruselführung im French Quarter lerne ich die dunkle Seite der Stadt kennen. Ich stöbere in Voodoo Shops und lerne mehr über die berühmteste Voodoo Königin. Im Big Easy ist das Leben nicht immer nur einfach!

Namo Buddha Kloster bei Kathmandu, Nepal.

Namo Buddha, als ich an meinem Geburtstag ins Kloster ging

Wer hätte je daran gedacht, dass ich einmal ins Kloster gehen würde und noch dazu an meinem Geburtstag? Also keine Party mit Freunden und kein Kuchen, dafür aber spirituelle Erfahrungen fernab unseres Alltags. Das Namo Buddha Kloster liegt in Nepal, nicht weit von Kathmandu. Wie es mir gefallen hat? Lies selbst.

Ein Coffee to go in Togo, mit dem Fahrrad durch Afrika.

Ein Coffee to go in Togo – Markus Weber radelt für einen Kaffee nach Westafrika

Der Roman „Ein Coffee to go in Togo“ handelt von der Umsetzung einer wahnwitzigen Idee, von Deutschland aus mit dem Fahrrad nach Togo zu fahren. Was für ein unglaubliches Unterfangen und dann auch noch Westafrika! Allein der Titel und die Idee haben mich schon magisch angezogen, das Buch zu lesen. (Werbung)