Europa, Funchal, Madeira, Portugal
Kommentare 4

Funchal Seilbahn, die Fahrt zum Monte und Besuch des tropischen Gartens

Funchal Seilbahn zum Monte Palace Madeira Tropical Garden.

Mit der Funchal Seilbahn fuhren wir zum Monte, um den Tropischen Garten zu besuchen. Tipps und Bilder unseres Ausfluges zum Monte Palace Madeira Tropical Garden, dem Botanischen Garten Funchal, Sehenswürdigkeiten und der berühmten Korbschlittenfahrt.

Die Hauptstadt der Insel Madeira, Funchal, bietet viele interessante Sehenswürdigkeiten. Da sind z. B. gleich mehrere Parks und Gärten, die rund um das Jahr einheimische und exotische Pflanzen zeigen. Mit gleich zwei Seilbahnen geht es hoch hinauf zu den paradiesischen Gärten, die einen grandiosen Blick auf Funchal bieten. Hier kannst du wählen zwischen dem Monte Palace Madeira Tropical Garden oder dem Botanischen Garten von Funchal. Wenn du genügend Zeit und Muße hast, kannst du auch beide anschauen.

Die Teleférico do Funchal, die Seilbahn zum Monte

Mitten in der Altstadt, unweit des Marktes Mercado dos Lavradores, liegt die Talstation der Funchal Seilbahn. Du findest Sie am besten, wenn du die Avenida do Mar entlang gehst. Sie ist eingebettet in einen kleinen grünen Park, dem Jardim do Almirante Reis. Beim Besuch der Seilbahn fiel mir auf, dass Sie von der Firma Doppelmayr gebaut wurde, die uns auch die schöne Seilbahn über den Rhein in Koblenz beschert hat.

Funchal Madeira Seilbahn zum Monte

Funchal Madeira Seilbahn zum Monte

Die Fahrt mit der Gondelbahn dauert ca. 20 Minuten. Du schwebst über den Häusern von Funchal hinauf zum Berg und überwindest 560 Höhenmeter. Wir haben für die einzelne Fahrt nach oben 11 Euro pro Erwachsener bezahlt. Uns wurde gesagt, dass das Rückfahrticket erst in der oberen Station erhältlich ist.
Tipp: Hebe unbedingt dein Ticket auf! Oben kannst du dir mit diesem Nachweis, das Rückfahrticket für 5 Euro erwerben.

Unsere Fahrt mit der Funchal Seilbahn in Madeira

Die Kabinen der Funchal Seilbahn fassen ca. 6 Personen, die es sich auf den beiden Bänken bequem machen können. Schwungvoll geht es los und du gleitest mit der Funchal Seilbahn über die Altstadt mit ihren weißen Häusern. Du bestaunst die vielen Gärten mit Blumen, die den steilen Hängen abgerungen wurden. Manche Häuser klammern sich gerade zu an den Berg. Straßen winden sich stark abfallend zwischen den Gebäuden. Wenn du zur Seeseite sitzt, siehst du die Stadt und das blau glitzernde Meer unter dir. Oben angekommen, kannst du nach dem Verlassen der Funchal Seilbahn die Aussicht auf Funchal genießen.

Blick auf Funchal, Madeira

Blick auf Funchal, Madeira

Der Monte in Funchal

Was ist der Monte? Der Monte ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel in Funchal. Ab dem 19. Jahrhundert war es ein nobler Villenort, in dem Wohlhabende in schmucken Hotels oder Quintas (Herrenhäusern) mit tropischen Gärten logierten, um in einer Höhe von 600 bis 800 Metern die frische Luft zu atmen. Die Gäste wurden damals von einer Zahnradbahn hinaufbefördert.

In der heutigen Gemeinde Monte findest du die Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte mit ihren weißen Doppeltürmen, die der heiligen Jungfrau Maria geweiht ist. Tipp: Solltest du am 15. August auf dem Monte sein, kannst du die große Prozession zur Kirche erleben.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Leite Monteiro Park mit alten Bäumen, einheimischen und exotischen Pflanzen, der Schwanensee und Sweet Monte, ein kleiner Shop mit Tee uns Snacks.

Der Jardim Tropical Monte Palace

Der tropische Garten Monte Palace Madeira liegt direkt neben der Seilbahn und umfasst eine Fläche von 70.000 m², die sich über einen Berghang erstrecken. Du findest hier Pflanzen aus allen Erdteilen wie riesige Palmfarne, Mammutbäume, Azaleen oder Orchideen.

riesige Baumfarne

Riesige Baumfarne

Weltreisende freuen sich über chinesische und japanische Elemente in den Oriental Gardens oder die große Sammlung von Azulejos Wandbildern entlang der Wege, die die Geschichte Portugals erzählen. Am mittleren See sitzt du gemütlich mit Blick auf den Wasserfall und das Schloss.

Rote Pagode zum Ausruhen

Rote Pagode zum Ausruhen

Der Orientgarden

Der Orientgarden

Azuleijos spiegel sich im Teich.

Azuleijos spiegel sich im Teich.

Adresse: Caminho das Babosas 4
Öffnungszeiten: Täglich von 9:30 bis 18:00 Uhr (außer 25. Dezember)
Eintritt: 12,50 Euro für Erwachsene, Kinder unter 15 Jahren sind kostenlos, wenn sie von einem Erwachsenen begleitet werden.

Wege und Bilder vom Monte Palace Garden

Am Eingang bekommst du eine kostenlose Karte, in der mehrere Wege eingezeichnet sind. Die Rundgänge können zwischen einer und etwa 2,5 Stunden dauern. Unser Weg führte am Museum vorbei zum Nördlichen Orientgarten. Die rote Steinbrücke ist von gewaltigen Baumfarnen umgeben, die in Südafrika heimisch sind. Zwei marmorne Löwen bewachen das karmesinrote chinesische Tor. Eine Sammlung aus 166 bemalten Fliesen zeigt die Geschichte der Portugiesen in Japan.

Chinesisches Tor im Orientgarden

Chinesisches Tor im Orientgarden

Im Südlichen Orientgarten spazieren wir zwischen asiatischen Pagoden, Steinlaternen, Buddhastatuen und kleinen Seen mit Miniinseln und Wasserfällen. Koi-Karpfen gleiten durch den See, Vögel zwitschern. Orchideen blühen in allen Farben.

Strelitzie, Paradiesblume

Strelitzie, Paradiesblume

In ihrer Nähe konnte ich auch die berühmte Blume von Madeira, die Strelitzie, finden. Das Gute an ihr, sie blüht ganzjährig! Der Laurissilva Garten widmet sich den einheimischen Gewächsen des Lorbeerwaldes.

Rote Blüten hängen vom Baum.

Blüten überall

Tipp: Du solltest unbedingt fest Schuhe tragen. Die Wege sind sehr uneben und teils mit runden Steinen ausgelegt. Für Menschen mit Gehbehinderung ist der Park nicht wirklich geeignet.

Aussichtspunkte im tropischen Garten Monte Palace

Auf der westlichen Seite des Parks kannst du die Korbschlitten beobachten, wie sie den Caminho do Monte hinuntersausen. Aussichtspunkte bieten einen faszinierenden Blick auf Funchal und das Meer. Fenster, Nischen und Bögen in der Natur bilden einen idealen Rahmen für ein schönes Foto. Am Schwanenteich kannst du mit Blick auf den plätschernden Wasserfall entspannen.

mittlerer See mit Wasserfall

Mittlerer See mit Wasserfall

Tipp: Zum Mittleren Teich fährt auch ein kleiner Shuttle in regelmäßigen Abständen von etwa 10 Minuten, wenn jemand nicht gut laufen kann.

Historie zum Monte Palace Madeira

Das Monte Palace Hotel wurde von Alfredo Guilherme Rodrigues im Jahr 1904 erbaut, nachdem er sich von den Burgen und Palästen am Rhein inspirieren ließ. Das Hotel war ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Gäste, die den atemberaubenden Blick in natürlicher Umgebung bestaunten. Nach seinem Tod wurde das Hotel geschlossen.

Monte Palace

Monte Palace

Der südafrikanische Geschäftsmann José Manuel Rodrigues Berardo erwarb das Gelände im Jahr 1987. Er verwandelte den Garten in ein kunstvolles, grünes Paradies mit Pflanzen aus aller Welt. Reisen nach China und Japan inspirierten ihn zur Gestaltung des Orientgartens.

Fahrt mit dem Korbschlitten

Die Korbschlitten (Carreiros do Monte) dienten schon im 19. Jahrhundert als schwungvolles Fortbewegungsmittel, um die zwei Kilometer nach Funchal zu bewältigen. Unter dem Korb befinden sich hölzerne Kufen. Dabei ist zu bedenken, dass die Schlitten keine Bremsen oder Lenker haben. Die Korbschlitten werden einzig und allein von zwei Männern bewegt, die sie in der Spur halten. Die Korbschlittenfahrer in ihrer weißen Tracht mit Strohhut bremsen mit den Gummisohlen ihrer Stiefel. Da kommt Freude auf, wie beim Schlittenfahren in der Kindheit!

Die Korbschlittenfahrt von Monte nach Livramento ist eines der Highlights auf Madeira. Die Touren starten unterhalb der Treppen der Kirche. Auf den zwei Kilometern können die Schlitten eine Geschwindigkeit von 38 Kilometer erreichen. Die Fahrt dauert etwa 10 Minuten und kostet 25 Euro für eine, 30 Euro für zwei oder 45 Euro für drei Personen.

*Werbelink

Der Botanische Garten in Funchal, Jardim Botânico

Eine zweite Seilbahn führt dich vom Lago das Babosas hinauf zum Botanischen Garten Funchal. Die Station erreichst du nach einem Fußweg von ca. fünf Minuten. Du überquerst mit der der Seilbahn (Teleférico) in neun Minuten das Vale da Ribeira de João Gomes, ein tiefes grünes Tal, dass der Fluss in die Felsen geschnitten hat.

Der Botanische Garten in Funchal erstreckt sich auf einer Fläche von 35.000 m². Er zeigt viele Pflanzen aus aller Welt, die in Themengärten angelegt sind. Im Loiro Park zwitschern und krächzen Vögel. Auch der Jardim Botânico da Madeira ist in einem Hang gelegen. Festes Schuhwerk ist unbedingt zu empfehlen! Wer beide Gärten, den Tropischen Garten Monte Palace und den Jardim Botânico besuchen möchte, sollte einen ganzen Tag einplanen!
Adresse: 9060-345 Funchal
Öffnungszeiten: Oktober bis März 9:00 bis 18:00 Uhr, April bis September 9:00 bis 20:00 Uhr (25. Dezember geschlossen)
Eintritt: Erwachsene 5,50 Euro, Kinder und Jugendliche von 6 bis unter 18 Jahren 2 Euro.

Alle Informationen und Angaben zu Zeiten und Preisen wurden nach besten Wissen erstellt. Bei Änderungen und Korrekturen sende mir gerne einen Kommentar.

Weitere Artikel zu Madeira und Portugal

10 Gründe für einen Aktivurlaub auf Madeira findest du im Artikel von Jasmin und Jan. Einer wäre das angenehme Klima, dass die Insel auch im Winter zum interessanten Reiseziel macht. In Faro, Portugal, war ich mal im späten Frühjahr. In meinem Bericht findest du Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Shopping, Essen und Trinken sowie Ausgehen in Faro.

4 Kommentare

    • Reisefieber sagt

      Liebe Melli,

      das freut mich! Es wird dir auf Madeira gefallen. Wunderbare und sehr abwechslungsreiche Insel. Wünsche dir einen tollen Urlaub.

      Liebe Grüße
      Renate

    • Reisefieber sagt

      Liebe Liane,

      mir geht es genauso. Ich überlege, ob ich mal einen Blogroll zu diesem Thema machen sollte.

      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*