Motivation, Reisegeschichten
Kommentare 4

Zusammenfassung der Blogparade Souvenirs, Teil 2

natürliche Souvenirs, Muscheln

Andenken aus Mutter Natur, bildhafte Erinnerungen bzw. Reiseandenken, die alle Sinne berühren – im 2. Teil meiner Zusammenfassung zur Blogparade Souvenirs kommen viele natürliche Sammelideen zu Tage. Sammeln kann viel mehr bedeuten als einfach nur Kaufen.

Wie du natürliche Dinge sammelst ohne der Umwelt zu schaden!

Kathi von Keinsteins Kiste hat ihre Liebe zur Natur bereits in der Kindheit entdeckt. Was gab es Schöneres als Muscheln oder Pilze zu sammeln. Dieser Einfluss hat ihr ganzes Leben geprägt. In ihrem Beitrag gibt sie dir Tipps, auf was du dabei achten solltest und welche Dinge du problemlos mitnehmen darfst. Auf ihrem Blog informiert Kathi anschaulich über naturwissenschaftliche Themen wie Chemie, Biologie oder Physik. Schaul mal unter Natur

Sammelst du noch oder lebst du schon?

Diese Frage stellt sich Tine von Schneehörnchen, ist es doch häufig schwer, ein schönes Souvenir zu kaufen, das die an deine Reise erinnern soll. Zwischen all‘ dem künstlichen Kitsch muss du oft lange suchen. Die vom Fernweh geplagte Bloggerin sammelt gerne Nahrungsmittel wie Blaubeeren aus Helsinki, Muscheln oder Aufnäher. Erfahre mehr über die Reize des hohen Nordens bei Schneehörnchen.

Flugentenparade Souvenirs

Vom Hörnchen kommen wir zu einem anderen Tier, der Flugente. Hinter diesem lustigen Namen versteckt sich Veronika mit dem Flugentenblog, der sogleich der alte Bill Ramsey-Schlager im Ohr klang. Veronika sammelt gleich eine ganze Bandbreite von Dingen wie chinesische Essstäbchen, Trommeln, Vulkangestein, so viel der Koffer packt. Auch sie ist vom Fahnenvirus verfallen! Schwinge dich auf zur Flugente.

Minimalismus im Elbsandsteingebirge

Eine Auszeit auf Zeit ist etwas Wunderbares! Bei einer Wanderung im Elbsandsteingebirge kannst du so einiges hinter dir lassen und deine Gedanken neu sortieren. Bei einer Tour mit dem Rucksack in freier Natur zählt jedes Gramm im Rucksack. Deshalb ist für Frank vom Blog Finde dich selbst Minimalismus angesagt. Du glaubst nicht, wie wenig du wirklich im Leben brauchst. Frank nimmt dich auch gerne bei seinen Touren mit. Schau unter Minimalismus.

Souvenirs gehören zum Reisen einfach dazu!

Diese Ansicht vertritt Christine auf ihrem Blog Trip to the Planet. Sie sammelt gerne die Klassiker wie Kühlschrankmagnete, Tassen, bunte Kofferaufkleber oder Schlüsselanhänger und ein T-Shirt vom Hard Rock Café muss auch mit! Auf ihrem Blog berichtet sie über die kleine Auszeit zwischendurch. Ihren Beitrag findest du unter „was hast du denn da mitgebracht?“.

Sammelleidenschaft auf Reisen

Auch Isabel bekennt sich zu ihrer Sammelleidenschaft. Als Jägerin und Sammlerin kann sie nicht widerstehen. Waren es als Kind die hübschen Bernsteinfunde von der Ostsee, Postkarten aus aller Welt als Jugendliche, so sind es jetzt kleine Dinge, die in den Rucksack passen wie Aufnäher oder Pinnekes. Auf ihrem Blog Immer Woanders, denn Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben, nimmt sie dich mit in ihre Reisewelt.

Sind Souvenirs noch zeitgemäß?

Den Abschluss der Blogparade bildet die liebe Iris von Reiseschnappschüsse, die noch gerade so vor Toresschluss teilnahm. Früher fanden in ihrem Koffer viele auch größere Reiseandenken wie z.B. ein handgemaltes Bild aus der Türkei Platz. Wie auch andere Vielreisende unter uns wird das Gepäck mit der Zeit immer kleiner. Wie Iris reise auch ich immer öfter mit Handgepäck. Das heißt jedoch nicht, dass es nicht hübsche Kleinigkeiten zum Sammeln gibt, wie der Leuchtturm aus Wangerooge.

Was sammeln Reisende so? Kleine Statistik.

Meine kleine statistische Auswertung zeigt die gesammelten Reiseandenken in ihrer Reihenfolge:

  • 16 X touristische Andenken (Flaggen, Tassen, Teller, Pins etc.)
  • 11 X Kulinarisches (Lebensmittel, Getränke, Rezepte)
  • 1o X Bildhaftes (Fotos, Postkarten)
  •   7 X Kleidung (T-Shirts usw.)
  •   6 X Natürliche Andenken (Sand, Muscheln, Steine, Edelsteine)
  •   3 X Kunsthandwerk
  •   3 X Nichts als Erinnerungen
  •   1 X Musik

An der Blogparade haben 16 Blogger teilgenommen. Die meisten sammeln mehrere Dinge gleichzeitig.

Wie denkst du darüber? Sammelst du noch oder bist du Minimalist?

4 Kommentare

  1. Liebe Renate,

    auch der 2. Teil deiner Zusammenfassung bzgl. Blogparade ist ganz toll geworden. Mir gefällt vor allem die Aufsplittung was jeder Teilnehmender gern sammelt. Da kann man sogar selber noch Anregungen finden 🙂
    Es ist sehr interessant zu sehen was gern gesammelt wird. Da gibt es keine Grenzen.
    Dein Blogparadenthema war super gewesen und ich freue mich schon auf deine nächste Blogparade.

    LG
    Iris

    • Reisefieber sagt

      Liebe Iris,

      das freut mich sehr. Ja, auch ich habe tolle Anregungen bekommen. Die nächste Blogparade ist schon angedacht. Lass dich überraschen! 🙂

      Liebe Grüße
      Renate

  2. Liebe Renate,

    Vielen Dank noch einmal für die Ausrichtung dieser spannenden Blogparade und die tollen Zusammenfassungen! Es ist interessant zu sehen, wie weit die Sammelleidenschaft doch unter uns Menschen verbreitet ist.

    Bei der „statistischen Auswertung“ vermisse ich übrigens ein klein wenig die Gesamtzahl der Teilnehmer an der Blogparade, mit Hilfe derer die gelisteten Zahlen gleich zu Anteilen würden.

    Liebe Grüsse,
    Kathi

    • Reisefieber sagt

      Liebe Kathi,

      schon im Text ergänzt! 🙂 Es haben 16 Blogger teilgenommen. Die meisten sammelt mehrere Dinge gleichzeitig. Nur zwei haben außer Erinnerungen und vielleicht ein Foto nichts mitgenommen.

      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*