Amerika, Hoteltipp, New York, Schlafen
Kommentare 7

Historische Hotels: Das Wolcott in Manhattan, New York

New York – bezahlbare, günstige Hotels in Midtown Manhattan sind rar. Die Stadt New York boomt, die Besucher weichen bereits nach New Jersey und Brooklyn aus. Das Hotel Wolcott ist eine historische Hotelperle nahe des Empire State Buildings – ein Hotel wie aus einem alten Film der Zwanziger Jahre.

Eine Liebe auf den ersten Blick – das Hotel Wolcott

Manchmal verliebst du dich bereits in ein Bild und siehst ganze Filmsequenzen vor deinem inneren Auge. Beim Hotel Wolcott in New York war das bei mir so. Du kennst doch sicher die alten Tanzfilme mit Ginger Rogers und Fred Astaire, die in prachtvoll verzieren Ballsälen tanzen! Schöne Menschen in traumhaften Kleidern, die verliebt das Tanzbein schwingen. Das alles sah ich beim Anblick der Hotelhalle.

Ich war gerade auf der Onlinesuche nach einem bezahlbaren Hotel in Midtown Manhattan und fand dieses Prachtexemplar. Es liegt mitten in der Stadt, in Fußreichweite zum Empire State Building, der Fifth Avenue und dem Times Square. Der Preis für ein Zimmer lag zum Zeitpunkt meiner Buchung niedriger als der für das Hotel Pennsylvania. Diese Hotels sind nicht annähernd vergleichbar! Wer einmal im Pennsylvania war, weiß was ich meine.

Ein Ballsaal als Hotelhalle und Rezeption

Die Hotelhalle des Wolcott wirkt wie ein alter Ballsaal mit ihrer üppigen weißen Stuckverzierung an der Decke, die mit Gold abgesetzt ist sowie den marmornen Säulen. Kleine Deckenlampen setzen den Raum in ein romantisches Licht, große Glaslüster hängen von der Decke. Die kleinen Spiegel vergrößern die Halle um ein Vielfaches und spiegeln überall den reichen Schmuck. Es hat etwas vom Spiegelsaal in Versailles, tatsächlich wurde der Stil im Jahre 1903 als „Modern French“ bzw. Ludwig des XIV. beschrieben. In den gemütlichen Ohrensesseln nimmst du gerne Platz, um die Kulisse zu bewundern.

Wolcott Hotel New York Lobby

Berühmte Gäste im Hotel Wolcott in New York

Wenn auch vielleicht nicht das Traumpaar Ginger und Fred hier tanzten, so beherbergte das Hotel doch berühmte Persönlichkeiten. Der Autor Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt als Mark Twain stieg hier im 1904 ab. Wer liebt nicht die Geschichten von Tom Sawyer und Huckleberry Finn? Das Hotel ist noch heute im Besitz handgeschriebener Briefe von Twain.

Buddy Holly übernachtete im September 1958 im Wolcott. Er nahm mit Phil Everly von den Everly Brothers und Lou Giordano die Songs „Stay Close to Me“ und “Don’t Cha Now”, in den Beltone Studios in der 31. Straße auf. Die berühmte Ballettikone Isadora Duncan lebte eine Zeitlang im Hotel, wie das viele Künstler tun. Das Hotel Wolcott diente auch als Filmkulisse. So wurde auch eine Szene aus dem Film Jerky Boys mit Tom Jones im Ballsaal gedreht.

Die Geschichte des Hotel Wolcott

Das altehrwürdige Hotel wurde in die Reihe der Historic Landmarks der Stadt New York aufgenommen. Das Hotel Wolcott feierte seine große Eröffnung am 1. März 1904. Es wurde vom Architekten John H. Duncan erbaut, der den französischen Beaux Art mit dem Neoklassizismus kombinierte. Duncan ist auch der Erbauer des General Grant National Memorial für den General und 18. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Ulysses S. Grant, im Riverside Park.

Der Name Wolcott führt auf den Politiker und Geschäftsmann Henry Roger Wolcott zurück. Das Hotel lag in der Nähe der Broadway Theater, die bereits zwischen 1910 und 1930 aufkamen, der Oper und der Einkaufsmeile Fifth Avenue. Sein Restaurant bot den Gästen Delikatessen wie frische Austern von Cape Cod und Hühnchen der Jersey Farms an. Ein Restaurant hat das Hotel heute nicht mehr.

Die Zimmer

Das Hotel Wolcott bietet 200 unterschiedliche Zimmer in mehreren Kategorien. Wer New York kennt, weiß, dass die Hotelzimmer in der Stadt häufig nicht groß sind. Unser Zimmer war mit hell gestreiften Tapeten mit goldenen Akzenten und dunklen Möbeln sehr hübsch eingerichtet. Es war groß genug und enthielt alles, was man braucht. Wenn ich mich ein bisschen bückte, konnte ich sogar den Blick auf das beleuchtete Empire State Building genießen.

Zimmer im Hotel Wolcott New York

Verpflegung

In den USA ist ein inkludiertes Frühstück nicht selbstverständlich und wird meist nicht angeboten. Bei uns war im Hotel Wolcott ein Continental Breakfast im Preis enthalten, welches fünf verschiedene leckere Muffins, Kaffee und Tee, die in der Hotelhalle angeboten werden, bedeutete. Das spart Geld für den teueren New York-Aufenthalt. In den kuscheligen Sesseln sitzt du fast wie in einem Wohnzimmer. Während der Weihnachtszeit war die Ecke mit einem kleinen Weihnachtsbaum und einem Hanuka-Leuchter geschmückt.

Einige Fast Food-Restaurants wie Subway und Dunkin Donuts sind in der Umgebung. Zu empfehlen ist z.B. das Bread and Butter, das nicht nur Kaffee, sondern auch Frühstück, Mittag- und Abendessen in Buffetform anbietet. Der Preis richtet sich hier nach dem Gewicht des Essens. Lecker und günstig ist auch die Pizza der Pizzeria Little Italy beim Empire State Building, 2 E 33rd St.

Manko: Das Hotel hat kein kostenfreies W-Lan, doch wir brauchten das nicht!

Fazit: Hotels New York

Wir waren für eine Woche über Weihnachten in New York. Uns hat das Hotel sehr gut gefallen und wir würden es sofort wieder wählen. Das Hotel hat Charme und Historie, anders als manch modernes Haus. Wir hatten sehr schöne Zimmer im 3. Stock zur Straße hinaus. Das Hotel hat ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Mit dem Washington Square Hotel war das Wolcott eines der schönsten Hotels, die wir in New York erlebt haben. Der Preis richtet sich nach der Saison. In der Hauptsaison (September, Oktober oder zum Christmas Shopping) steigen die Preise enorm.

Tipp: Versuche die Preise vor der Buchung zu vergleichen!

Hotel Wolcott bei Booking.com oder bei Agoda.com

 

Hotel Wolcott New York von außen

Lage

Hotel Wolcott liegt sehr zentral in Midtown Manhattan zwischen Fifh Avenue und dem Broadway bzw. der 6. Straße. Korea Town, die Meile mit den koreanischen Gerichten ist in der 32. Straße, das Empire State Building in der 33. Straße. Macys, der Time Square und der Bahnhof Penn Station sind nicht weit.

Adresse: 4 West 31st Street, New York

7 Kommentare

  1. Jetzt bin ich auch verliebt <3 – da passt es ja gut, dass ich momentan schon die nächste Reise nach New York plane. 🙂

    Viele Grüße

    Nina

  2. Hach! Ist das schön!!! Da merke ich, dass ich schon viel zu lange nicht mehr in New York war. Liebe Grüße, Stefanie

  3. Hallo Renate,
    leider kann ich mir momentan keine Reise nach New York leisten, aber vielen Dank für den tollen Einblick in dieses Hostel. Die Bilder sind sehr schön und ich hoffe ich kann dort mal absteigen! 😀

    Gruß,
    Ben

  4. Reisefieber sagt

    Liebe Nina,
    liebe Stefanie,
    lieber Ben,
    herzlichen Dank für die netten Kommentare. Ich glaube, wenn du einmal in New York warst, bist du der Stadt verfallen! Wenn nur die Hotels nicht immer noch teurer würden! Da hilft es auf andere Jahreszeiten auszuweichen, die nicht so hochpreisig sind. Wir waren im Winter über Weihnachten da und sind aber vor Sylvester heimgefahren.

    Liebe Grüße
    Renate

  5. Das sieht nach einem prachtvollen Ort zum Schlafen aus. Aber ob es wirklich günstig ist möchte ich mal bezweifeln 😉 Die Hotel Preise in Manhattan sind meiner Meinung nach überhaupt nicht tragbar.
    Einfachste Lösung: Ab in ein Airbnb Apartment in Brooklyn und man bezahlt nicht 250$ pro Nacht sondern vielleicht 60 oder 70$.

  6. Reisefieber sagt

    Hallo Nils,
    günstig ist immer relativ. Wir lagen bei unserer Buchung zwar beim Doppelten. Der Preis war jedoch für die Lage und Hotel mit Frühstück wirklich sehr gut. Das ist sehr stark vom Reisezeitraum abhängig. Die Preise für Hotels in Brooklyn und New Jersey sind mittlerweile auch stark angestiegen. Airbnb habe ich noch nicht ausprobiert, ist ein guter Tipp!

    LG
    Renate

  7. Hallo Renate,
    danke für den tollen Hotel-Tipp. Wenn es klappt, werden wir im Herbst ein paar Tage in New York verbringen. Das Wolcott Hotel gefällt mir super gut, und kommt bestimmt in die ganz enge Auswahl! Liebe Grüße
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*