Europa, Norwegen, Wandern
Kommentare 3

Was tun auf den Lofoten in Norwegen?

Kennst du die Lofoten? Die einsamen Inseln sind Ziel vieler Angler, Naturfreunde und Wanderer, die sich an der Naturkulisse begeistern. Auch so manches Kreuzfahrtschiff liegt vor dem Hafen von Leknes auf den Lofoten vor Anker. Das stellt sich die Frage, was kann ich auf den Inseln anschauen?

Die Inselgruppe der Lofoten liegt nördlich des Polarkreises vor der Küste Norwegens. Ihre Westküste ist meist rau, die hohen Berge halten die starken Winterstürme ab. Die Lofoten umfassen ca. 80 Inseln, eine davon ist die Insel Vestvågøy, die wir auf einer Kreuzfahrt besucht haben.

Vestvågøy als Kreuzfahrthafen – Pauschalausflug oder eigene Erkundungen?

Nun sind die Preise für gebuchte Ausflüge in Norwegen auch auf Kreuzfahrtschiffen sehr hoch. Da lohnt es sich vorher zu überlegen, ob du einen pauschalen Ausflug buchst oder auf eigene Faust die Gegend erkundest. Wir haben uns auf Vestvågøy für eine kleine Wanderung entschieden.

Rotes Willkommensschild auf den Lofoten.

Willkommen auf den Lofoten

Der Hafen von Leknes

Das Schiff ankerte am Hafen von Leknes. Die Ausschiffung erfolgte mit Tenderbooten zum Anlegesteg, der für ein großes Schiff zu klein war. Der Hafen von Leknes begrüßt uns mit den typisch roten Holzhäusern.

Der Hafen von Leknes mit den typisch roten Holzhäusern.

Hafen von Leknes

Anlegestelle in Leknes, Lofoten

Leknes, die Anlegestelle der Lofoten

Taxis waren keine vor Ort, ein Shuttlebus fuhr in den Ort Leknes. Es sind nur kleine Orte in der Umgebung und viel Natur.

Lofoten Leknes Norwegen 640

Unsere Wanderung zum Haugheia

Unsere Wanderung führte auf den Berg Haugheia oberhalb von Gravdal, von dem du einen Rundblick über die Insel, den Hafen, die Dörfer und dein Schiff genießen kannst. Restaurants oder Cafés gab es keine unterwegs. Du solltest vorher essen und etwas Wasser von Bord mitnehmen. Eine Wanderkarten benötigst du nicht. Am Hafen von Leknes ist ein Schild mit einer Umgebungskarte, mit der du gut klar kommen solltest.

Hier einige Impressionen der Landschaft auf den Lofoten:

Ein hübsches Pferd am Wegesrand

Der Weg führt zwischen den Wiesen und einsamen Gehöften entlang. An einer Pferdekoppel schauen wir den prachtvollen Rappen an. Das Wetter ist ideal, sonnig und um 16 ° C im August. Das soll auf den Lofoten nicht immer so sein, hier kann es auch recht rau sein. Dank des Golfstroms ist das Klima aber bedeutend besser als es auf diesen Breitengraden üblich ist.

Erste Herbstfrüchte

Die Natur hat nicht viel Zeit und muss sich beeilen. Erste Beerenfrüchte gedeihen auf den Steinen. Was das genau ist, vermag ich leider nicht zu sagen. Kann es eine Kornelkirsche sein?

Am Ende des Weges geht es ein kleines Stück die Straße entlang, bis es dann den Berg hinauf zum Aussichtspunkt Haugheia geht. Von oben bietet sich ein fantastischer Rundblick über die Insel.

Blick vom Haugheia

Der Hafen von Leknes auf der Insel Vestvågøy, Lofoten

Lofoten

Unser Schiff in der Ferne

Die Wanderung selbst ist eher leichter Art. Vom Pier bis zum Haugheia und zurück ist mit ca. 3 Stunden zu rechnen.

Tipps für Kreuzfahrer am Hafen Leknes, Insel Vestvagoy

Im Vorfeld unserer Reise hatte ich im Internet recherchiert und eigentlich sehr wenige Informationen gefunden. Daher habe ich nach unserer Reise alle Tipps für Ausflüge auf den Lofoten zusammengetragen und in einem Artikel veröffentlicht. Da ich zu dieser Zeit noch keinen eigenen Reiseblog hatte, habe ich ihn bei Pagewizz unter Leknes auf der Insel Vestvagoy, Lofoten – Tipps für Ausflüge veröffentlicht.


Buchtipps zu den Lofoten:

Von den Lofoten ging unserer Norwegenreise weiter nach Trondheim, das für seinen Nidarosdom bekannt ist. Die gesamte Norwegenkreuzfahrt findest du hier.

Warst du schon auf der Insel Vestvagoy? Hast du Tipps für uns?

3 Kommentare

  1. Ach, du machst mir gerade so Lust auf Norwegen! Ich überlege ja momentan, ob ich im Herbst noch nach Norwegen fliegen soll und dein Post bestärkt mich gerade nur noch mehr dazu! :)

  2. Reisefieber sagt

    Liebe Laura,
    ja, mach das! Norwegen ist ein wunderbares Reiseziel mit viel Natur, netten und ruhigen Menschen und tollen Städten.
    Renate

  3. Danke für die Tipps. Ich will unbedingt mal auf die Lofoten und die tolle Landschaft fotografieren :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*