Reiseplanung, Reisetipp, Städtereisen, Städtetrips
Kommentare 18

Bahn, Bus, Auto oder Flugzeug, wie reist du an?

Bahn, Bus, Flugzeug, Auto, Anreise im Urlaub

Ob Bahn, Bus, Flieger oder das eigenes Auto, es gibt viele Möglichkeiten, um zu deinem Reiseziel zu gelangen. Jedes Verkehrsmittel hat so seine Vor- oder Nachteile. Meine Blogparade will es wissen, was bevorzugst du? Es gibt auch etwas zu gewinnen. 

Mit der Bahn bequem in die Stadt

Bei Städtereisen oute ich mich als Fan der guten alten Eisenbahn. Ich finde es einfach bequemer, gemütlich im Zug sitzend mich der Stadt zu nähern. Da kann ich aus dem Fenster schauen, ein Buch lesen oder einfach dösen. Das geht im Auto nicht! Häufig ist die Zugverbindung auch schneller und vor Ort benötige ich den Pkw sowieso nicht. Ich muss keinen Parkplatz suchen und der Bahnhof ist in der Innenstadt. Mit ein bisschen Planung findest du auch einen günstigen Preis und den Sitzplatz buche ich immer vor.

Warum ich nicht so oft mit dem Auto fahre

Seit vielen Jahren fahre ich mit dem Auto zur Arbeit. Dabei habe ich zeitweise sehr lange Strecken zurücklegen müssen. In der Freizeit fehlt mir dazu häufig die Lust. Nun ist es auch so, dass mein Mann keinen Führerschein hat und ich immer mit dem Fahren dran bin. Also immer! Das heißt kein Gläschen Wein im netten Restaurant am Abend, weil ja die Heimfahrt noch ansteht. Ich mag auch einmal aus dem Fenster schauen und nur die Landschaft betrachten. Aber das geht ja nicht so gut im Auto, ich muss mich auf den Verkehr und die Straße konzentrieren.

Mit dem Bus ans Ziel

In meiner Jugend sind wir mit dem Bus an die Costa Brava gedüst, meist ein Horrortrip in engen zum Teil doppelstöckigen Bussen ohne Übernachtung. Will ich das in meinem Alter noch? Bei kürzeren Strecken probieren wir mittlerweile durchaus ein Busunternehmen aus, wie z.B. bei unserer Pragreise über Ostern oder der tollen Kombination Bus und Fähre im Advent (Lübeck, Malmö, Kopenhagen, Hamburg).

Mit dem Flugzeug für weite Ziele

Das Flugzeug macht für weite Strecken einen Sinn. Wenn die Zeit in Bahn oder Bus mehr als 8 Stunden dauern würde, schaue ich mir gerne die Flüge an. Manchmal sind sie auch preiswerter. Bei Berufstätigen ist das auch immer eine Frage nach dem Freizeitwert. Jeder Urlaubstag will gut geplant werden, Fahrtlänge, Komfort und Preis.

Blogparade, wie reist du zu deinem Reiseziel?

Jetzt bist du am Zuge, wie ist das bei dir? Welches Transportmittel bevorzugst du und warum? Was sind für dich die Vorteile, was die Nachteile?

Schritt Nr 1: Schreibe einen Artikel zum Thema und veröffentliche ihn auf deinem Blog.

Schritt Nr 2: Verlinke in deinem Artikel zu dieser Blogparade

Schritt Nr 3: Hinterlasse mir unter diesem Beitrag einen Kommentar, in dem du auf deinen Artikel hinweist (inkl. Link) oder sende mir eine Mail.

Schritt Nr 4: Ich würde mich freuen, wenn du befreundete Blogger zur Blogparade anregst und die Blogparade deinen Social-Media-Kanälen bewirbst. Das ist selbstverständlich freiwillig.

Eine Teilnahme ist bis zum 15. Dezember 2016 um 20.00 Uhr möglich.

Gewinne einen Gutschein zum Bahnfahren

Dieses Mal gibt es etwas zu gewinnen und zwar jeweils einen von fünf Gutscheinen a 25,00 Euro von Trainline. Die Gutscheine werden von der Onlineplattform Trainline freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Trainline Logo

Auf Trainline findest du ein Bahnticket für Züge der Deutschen Bahn, Privatbahnen wie HKX, SNCF, Thalys, Italo, Eurostar usw. für 22 Länder in Europa. Die Preise sind nicht teurer als bei den Bahnen direkt. Du kannst jedoch gut Preise verschiedener Bahnen vergleichen und dabei Geld sparen. Die Buchung ist unkompliziert, das Unternehmen erhält Provision von den jeweiligen Bahnen.

Werbung

Gewinnspiel: Teilnahmebedingungen

Das Gewinnspiel beginnt am 31.10.2016 um 8.00 Uhr und endet am 15.12.2016 um 20.00 Uhr. Die Gewinner werden am Ende der Blogparade nach dem Losverfahren ermittelt und die Gewinner zeitnah per Mail angeschrieben. Die von den Teilnehmern angegebene E-Mail-Adresse wird ausschließlich für das Gewinnspiel genutzt, nicht an Dritte weiter gegeben; auch nicht für Werbezwecke oder Newsletter genutzt.

Eine Barauszahlung, Auszahlung in anderen Sachwerten oder Tausch der Gewinne ist nicht möglich. Die Preise sind nicht übertragbar.

Teilnehmen können private Blogs, die einen eigenen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen. Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

18 Kommentare

  1. Pingback: Blogparade Reisen Anreise und es geht mit Auto, Flugzeug oder Bahn

  2. Hallo Renate,
    vielen Dank für das Zukommen deiner Aktion und diese tolle Blogparade habe ich in meinem Blogparaden-Blog nun unter http://www.blogparade.guru/2016/11/05/blogparade-bus-bahn-oder-flugzeug-wie-reist-du-an/ publiziert. Das dürfte dir ein paar Teilnehmer schon noch bringen. Ich gebe in letzter wirklich Gas, wenn es um rechtzeitige Promotion von Blogparaden geht. Startest du wieder eine, dann weisst du, an wen du dich sonst noch wenden könntest 🙂

    Ich wünsche dir hiermit viel Erfolg und auf gutes Vernetzen mit Gleichgesinnten.

    • Reisefieber sagt

      Lieber Alexander,

      ganz lieben Dank für die Unterstützung. Das freut mich wirklich sehr.

      Liebe Grüße
      Renate

  3. Pingback: Aktuelle Blogparaden 2016 zu verschiedenen Themen und Bereichen

  4. Pingback: Blogparade Teilnahme: Wie reist Du zu deinem Reiseziel an? -

    • Reisefieber sagt

      Lieber Konstantin,

      ich komme gerade aus Indien zurück, deshalb hat es etwas gedauert mit dem Kommentieren.
      Herzlichen Dank für deinen Beitrag zur Blogparade.

      Liebe Grüße
      Renate

  5. Hallo, Renate,
    ich bin über die Seite Travelbook BlogStars auf deinen Blog geraten, was ziemlich verwirrend für mich war. Irgendwie dachte ich in dem Moment „Travelbook“ wäre dein Blog und deshalb habe ich dort einen Kommentar für dich hinterlassen. Leider habe ich diesen Kommentar unter einem Reisebericht gepostet, der gar nicht von dir ist. Nun, egal, ich habe jetzt vermutlich ein wenig Verwirrung gestiftet, aber das Ziel war das gleiche: ich bin auf deine schöne Seite hier aufmerksam geworden 😉

    Hier habe ich auch eine (Online-)Landkarte entdeckt, in der du die Länder markiert hast, in denen du schon warst. Eine sehr schöne Idee, die ich nun auch einmal umsetzen möchte. Ich weiß, dass ich in den letzten 10 Jahren 30 Länder besucht habe, weil das in unserer Geocaching-Statistik automatisch aufgezeichnet wurde. Doch die Länder, die ich vor dem Start unseres Hobbys besucht habe, sind darin noch nicht enthalten. Deshalb werde ich mich von dir inspirieren lassen und auch einmal eine solche Karte erstellen.
    Etwas Ähnliches kann man ja auch „zum Anfassen“ kaufen – eine Karte, auf der man Länder, die man besucht hat, freirubbeln kann. Eine nette Geschenkidee für Reisewütige wie ich finde. Du findest die Karte auf Amazon – einen Link setze ich hier nicht ein, weil ich dich nicht mit Werbung belästigen möchte. Aber du wirst schon wissen, was ich meine, und selbst fündig werden, wenn du danach suchst.

    Danke dir für die Anregungen und Informationen!

    Liebe Grüße
    Dotti von der Hörmupfel – dem Audioblog aus dem Allgäu

    • Reisefieber sagt

      Liebe Dotti,

      auf Travelbook bewerbe ich ab und zu meine Beiträge, um Leser auf die Seite aufmerksam zu machen. Wenn deine Karte fertig ist, melde dich. Ich bin neugierig. 🙂
      Ja, die Karte zum Freirubbeln habe ich mal gesehen. Bin schon als Kind so ein Weltkartenfan gewesen. Reisen mit den Gedanken.

      Liebe Grüße
      Renate

    • Reisefieber sagt

      Liebe Iris,

      schön, dass du dabei bis. Werde mir den Beitrag in den nächsten Tagen anschauen. Komme gerade aus einem Urlaub zurück.

      Liebe Grüße
      Renate

  6. Pingback: Blogparade: Wie reist du – Bin da wer noch

    • Reisefieber sagt

      Hallo Michl,

      das freut mich doch! Herzlichen Dank für deinen Beitrag und das leckere Baileys-Rezept auf deinen Seiten.

      Liebe Grüße in den Norden.
      Renate

      • Hallo Renate,
        Huch jetzt erst die Antwort gesehen. Ja der Baileys ist echt lecker. Den Standmixer einfach länger laufen lassen und schon hat man auch was zum Löffeln. Bei meiner Frau „Insas Hexenküche findest du nochmehr Rezepte.
        Schöne Weihnachten

  7. Reisefieber sagt

    Liebe Teilnehmer,
    die Blogparade ist beendet. Ich habe mich sehr über Eure Teilnahme gefreut. Alle Gewinner wurden per Mail benachrichtigt. Schaut in Euren Posteingang.

    LG
    Renate

  8. Pingback: Ein Geek geht auf Reisen (1. Halbjahr) - Bavarian Geek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*