Europa, Schweden, Städtereisen, Städtetrips, Stockholm
Schreibe einen Kommentar

Ein Tag Stockholm, welche Sehenswürdigkeiten soll ich mir ansehen?

Ein Tag Stockholm, was soll ich anschauen?

Stockholm an einem Tag, diese Sehenswürdigkeiten solltest du nicht verpassen! Gamla Stan, das Königliche Schloss, ABBA-Museum, Skansen – einen kleinen Eindruck in diese wundervolle Stadt kannst du auch an einem Tag gewinnen. Du wirst, wie ich begeistert sein und gerne wiederkommen.

Vielleicht bist du mit einem Kreuzfahrtschiff unterwegs und hast nur einen Tag Zeit in Stockholm. Oder du bist dienstlich vor Ort oder auf Rundreise. Die Gründe für die knappe Zeit können vielfältig sein, dennoch kannst du dir einiges anschauen.

Mein Tipp: Nehme dir nicht zu viel vor, damit es nicht stressig wird. Suche dir deine Lieblingsorte aus und genieße sie in vollen Zügen!

Gamla Stan, die Altstadt auf der Insel Stadsholmen

Das bei Besuchern wohl beliebteste Stadtviertel ist Gamla Stan, die historische Altstadt von Stockholm, die sich kein Besucher entgehen lässt! Mit Recht hat sich Gamla Stan doch weitgehend sein mittelalterliches Stadtbild bewahrt. Altstadtgasse in Gamla Stan, Stockholm

Durch verwinkelte Gassen führt der Weg vorbei an erdfarbenen Häusern mit netten, kleinen Geschäften, Restaurants und Cafés. Gerade im Sommer kann es hier recht voll werden, trotzdem bietet die romantische Altstadt schöne Plätze. Biege ab und zu einfach in stillere Seitengassen ein.

Gamla Stan, Stortorget

Gamla Stan, Stortorget

Der schönste Platz in Gamla Stan ist der Stortorget, der Marktplatz von Stockholm. In der ehemaligen Börse ist heute das Nobelmuseum untergebracht.

Deutsche Kirche in Stockholm

Deutsche Kirche in Stockholm

Zwei Kirchen in Gamla Stan solltest du dir ebenfalls anschauen, die Storkyrkan und die Tyske Kerk. In der Storkyrkan, dem Stockholmer Dom heirateten im Jahr 2010 Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling. Die Tyska Kyrkan ist die Deutsche Kirche, die der heiligen St. Gertrud gewidmet ist. Sie hat mit 96 m den höchsten Kirchturm der Stadt.

Das Königliche Schloss und die Wachablösung

Recht gewaltig aber nicht besonders schmuckvoll wirkt die Fassade des „Kungliga slottet“. Das Königliche Schloss ist Residenz und Arbeitsplatz des schwedischen Königshauses. Vielleicht schaut ja mal jemand aus dem Fenster! Wenn nicht gerade ein Staatsbesuch ansteht, kannst du das Stockholmer Schloss auch besichtigen. In seinem Inneren sind mehrere Museen mit königlichen Gewändern, Wagen, Kutschen und Rüstungen untergebracht.

Tipp: Die tägliche Wachparade mit Wachablösung findet mittags statt (12.15 in der Woche, 13.15 am Stonntag). 

Schwedens Regierung, das Reichtagsgebäude

Direkt hinter dem Königlichen Schloss befindet sich die kleine Insel Helgeandsholmen mit dem Reichtagsgebäude (Riksdagshuset), von dem aus das Land regiert wird.

Das Tor zum Reichstagsgebäude in Stockholm.

Das Reichtagsgebäude

Wenn du durch dieses Tor weiter gehst, kommst du in den modernen Stadtteil Norrmalm mit der Fußgängerzone Drottningsgatan, in der die Kaufhäuser und Geschäfte angesiedelt sind. Solltest du Lust auf Shopping haben, gehst du hier weiter.

Das ABBA-Museum

Mit ihrem Song Waterloo eroberten sie 1974 den Eurovision Songkontest und damit die Herzen vieler Europäer im Sturm. Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid waren seitdem aus dem Pop nicht mehr wegzudenken. Auf der Insel Djurgården wurde ihnen im Jahr 2013 ein eigenes Museum gewidmet. Die Dauerausstellung zeigt viele Bühnenkleider, Schallplatten, Requisiten, Konzertfotos und das Zeitgeschehen von damals in Bild und Ton.

ABBA selbst ist mit lebensecht wirkenden Silikonfiguren vertreten, du kannst auch mit ABBA auf der Bühne singen und tanzen.

Anreise: Mit dem Bus Nr. 68 oder Straßenbahn Nr. / nach Liljevaljchs /Gröna Lund. Fähre nach Djurgaden zum Haltepunkt Allmänna Gränd.

Tipp: Wichtig – der Eintritt kann nicht in bar bezahlt werden! Das Museum ist bargeldlos, du kannst nur mit Karte zahlen. Praktischer ist ein Ticket, das du schon von zu Hause aus erworben hast.

Das Vasamuseum

Die schwedische Galeone Vasa sank bei ihrer Jungfernfahrt im Jahr 1628 nach nur wenigen Metern. Der dicke Schlamm konservierte das Kriegsschiff und sie konnte 1961 geborgen werden. Heute kannst du sie in all ihrer Pracht im Vasamuseum bestaunen. Das Museum wurde um ein ehemaliges Trockendock errichtet. Es soll das meistbesuchte Museum in Skandinavien sein. Du kannst im Sommer mit Wartezeiten rechnen.

Anreise: Mit der Straßenbahn Linie 7: Ab Hamngatan, bis Nordiska museet/Vasamuseet.

Das Freilichtmuseum Skansen

Nicht weit vom ABBA-Museum liegt das Freilichtmuseum Skansen mit rund 140 Gebäuden, die aus ganz Schweden zusammengetragen wurden. Alte Bauernhöfe, Windmühlen, eine Kirche und die Häuser der Samen, der Urbevölkerung im hohen Norden kannst du besichtigen. Ein Tierpark zeigt dir die Tiere Skandinaviens wie Elche, Rentiere, Luchse oder Wisente. Auch alte Haustierrassen werden gezüchtet.

Alte rote Holzkirche in Skansen, Freilichtmuseum in Stockholm

Freilichtmuseum Skansen

Anreise: Der Bus Nr. 44  und die Straßenbahnlinie 7 fahren zum Haupteingang von Skansen. Von Gamla Stan/Slussen fährt eine Fähre nach Djurgarden.

Tipp: Im Freilichtmuseum darfst du auch picknicken. Es gibt aber auch Restaurants vor Ort.

Eine Bootsrundfahrt rund um Stockholm

Stockholm liegt auf mehreren Inseln zwischen dem Mälarsee und der Ostsee. Was liegt da näher, als die Stadt vom Wasser aus zu erkunden? Die Bootstour Royal Canal führt auf dem Djurgården-Kanal rund um die schöne Garteninsel. Es ist unglaublich, wie viele Stockholmer ein eigenes Boot haben. Auf der gemütlichen Schiffstour kannst du deine müden Füße schonen und gleichzeitig einen Blick auf die Inseln und das Panorama der Stadt werfen. Stockholm vom Boot aus, Schifffahrt.

Tipp: Die Bootstour dauert rund 50 Minuten. Das Schiff legt am Strömkajen ab. Bootstouren werden auch als Hop-On Hop-Off-Ticket angeboten.

Stockholm von oben

Solltest du am Abend noch etwas Zeit haben, kannst du dir die Stadt aus einem erhöhten Blickwinkel anschauen. Der Ortsteil Södermalm gegenüber von Gamla Stan bietet gleich mehrere schöne Aussichtspunkte, über die ich einen eigenen Beitrag geschrieben habe.

Blick vom Monteliusvägen auf das Rathaus in Stockholm

Aussichtspunkt Monteliusvägen mit Blick auf das Rathaus

Ein Tag Stockholm – die Tipps

Ein Tag Stockholm ist sehr knapp für diese schöne vielfältige Stadt. Du wirst nicht alles sehen können, was Stockholm bietet. Immerhin kannst du einen Eindruck gewinnen. Wenn es dir hier gefällt, wirst du sicher ein längere Städtereise unternehmen. Die Altstadt Gamla Stan kannst du sehr gut zu Fuß bewältigen. Wenn du auch das ABBA-Museum oder Skansen ansehen möchtest, solltest du mit Boot, Bus oder Straßenbahn hinfahren. Du könntest zwar auch zu Fuß gehen, aber die Zeit wird dann definitiv zu knapp.

Öffentliche Verkehrsmittel in Stockholm

Die Tickets für öffentliche Verkehrsmittel wie Bus, U-Bahn oder Fähren der Stockholmer Verkehrsbetriebe SL können nicht im Verkehrsmittel gekauft werden! Einzelne Fahrscheine oder ein Ticket für 24 Stunden können vorab im Automat, per App oder am Schalter der SL-Center kaufen (blaues SL-Logo).

Hop-On Hop-Off-Touren

Es werden verschiedene Touren mit den beliebten Hop-On Hopp-Off-Bussen oder dem Boot angeboten. Wenn du mit dem Kreuzfahrtschiff nach Stockholm kommst, sind die Kombitickets für Bus und Boot ganz interessant. Die Busse fahren zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Gamla Stan mit dem Königlichen Schloss, Skansen, ABBA-Museum aber auch Södermalm.

Touren sind z.B. über Getyourguide buchbar (*Affiliate):

ABBA-Museum
Touren, Sehenswürdigkeiten, Boot und Bus über getyourguide*

Geld – Devisen in Schweden

In Schweden zahlt man mit Karte. Bargeld wird kaum noch gebraucht. Ich habe während meines einwöchigen Aufenthalts nicht einmal Geld gewechselt oder abgehoben. Mehr dazu findest du in meinem Beitrag Schweden ohne Bargeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*