Europa, Lanzarote, Spanien
Kommentare 2

Lanzarote Sehenswürdigkeiten, Entdeckungen auf der Panoramafahrt

Lanzarote Panormafahrt

Unsere Rundfahrt führt zu den wichtigsten Lanzarote Sehenswürdigkeiten, wie die weiße Stadt Teguise, das Weinanbaugebiet La Geria, die Salinen, die grüne Lagune, Timanfaya Nationalpark, das Tal der Palmen und die César Manrique Höhle mit den Albinokrebsen.

Inselrundfahrt zu den Lanzarote Sehenswürdigkeiten

Die viertgrößte Insel der Kanaren, Lanzarote, begeistert durch ihre raue Vulkanlandschaft. Schwarze Lavastrände wechseln mit Orten mit leuchtend weißen Häusern. Lanzarote bildete sich vor 15,5 Millionen Jahren durch mehrere Vulkanausbrüche. Der letzte Ausbruch war im Jahr 1824, doch die Vulkane sind nicht tot, wie man vielleicht annehmen könnte! Wie aktiv sie sind, kannst du im Timanfaya Nationalpark beobachten.

Die Insel Lanzarote misst 58 Kilometer in der Länge und bis zu 34 Kilometer in ihrer Breite. Die Entfernung zur marokkanischen Küste beträgt nur 140 Kilometer. Wir starten mit unserer Inselrundfahrt in der Hauptstadt Arrecife.

Arrecife

Arrecife ist seit 1852 Inselhauptstadt von Lanzarote, davor war es Teguise. Die Stadt hat rund 63.000 Einwohner. Ihr Name leitet sich vom spanischen Wort für Riffe, Arrecifes, ab. Sie waren ein Versteck für die Piratenbote, die die Stadt immer wieder überfielen. Sehenswert ist die Lagune Charco de San Gines, die vom Inselkünstler Cesar Manrique gestaltet wurde. Von Arrecife fahren wir ins Landesinner nach Teguise.

Teguise, Lanzarotes ehemalige Hauptstadt

Die ehemalige Hauptstadt Lanzarotes ist neben Haria eine der schönsten Orte der Insel. Strahlend weiß heben sich die Häuser von der braunroten Landschaft ab. Grüne Fensterläden und Türen sowie Palmen geben dem Bild ein paar farbige Tupfer. Wir steigen am Parkplatz oberhalb des Ortes aus, um Teguise zu besichtigen. Eine alte Mühle dreht sich im Wind.

Windmühle von Teguise Lanzarote Sehenswürdigkeiten

Die Windmühle von Teguise Lanzarote

Teguise wurde um 1406 von Maciot de Béthencourt als Kolonialstadt gegründet. Da seine Ehefrau Teguise hieß, benannte er den Ort Gran Aldea de Acatife kurzerhand um. Sie war die Tochter des letzten indigenen Herrschers von Lanzarote, Guadafrá. Immer wieder fiel der Ort Piratenüberfällen zum Opfer. Auch das auf dem Vulkan Guanapay erbaute Castillo de Santa Bárbara half da leider wenig.

Spatz isst Palmfrüchte

Der Spatz labt sich an Palmfrüchten

Wir laufen die Straßen hinab. Unter einer Palme genießen Spatzen die herabgefallenen Palmfrüchte.

Die Kirche Nuestra Señora de Guadalupe

Am zentralen Platz des Ortes, der Plaza de la Constitución, stoßen wir auf die Kirche Nuestra Señora de Guadalupe. Sie gilt als Wahrzeichen der Stadt. Palmen schmücken die offene Fläche und werfen ein bisschen Schatten. Im Palacio Spinola an der Westseite des Platzes ist ein Museum untergebracht.

Kirche in Teguise

Kirche in Teguise

Der historische Ortskern

Wir spazieren durch den hübschen historischen Ortskern. Weiße Häuser reflektieren das helle Sonnenlicht. Mit ihren grünen Türen und Fensterläden sind sie typisch für die Architektur der Kanaren.

Weiße Häuser in Teguise

Weiße Häuser in Teguise

In den schmalen Gassen treffen wir auf nette Geschäfte, Restaurants und Cafés, die sehr verlockend aussehen.

Teguise Gasse mit Restaurant

Gassen in Teguise

In den Geschäften wird viel heimisches Kunsthandwerk verkauft. Zu den besonderen Souvenirs der Insel gehören auch regionale Produkte wie z. B. weißer Käse, der aus Ziegenmilch hergestellt wird, Honig oder Weine aus Lanzarote.

Souvenireinkauf in Teguise

Souveniereinkauf

Tipp: In Teguise ist sonntags Markttag.

Das Weinanbaugebiet La Geria

Wir fahren weiter in das Zentrum der Insel. Staubig und trocken sieht die Vulkanlandschaft aus. In dieser unwirtlichen Gegend soll Wein angebaut werden? Auf den ersten Blick kann ich es mir kaum vorstellen. Da wächst kein Baum, kein Strauch. Es sieht wie eine Mondlandschaft aus. Wir sind umgeben von Vulkanen.

Weinanbau auf den Kanaren

Weinanbau auf Lanzarote

Dann erreichen wir La Geria, das Weinanbaugebiet. Halbkreisförmige Mäuerchen schützen die kleinen grünen Weinreben vor dem kräftigen Wind. Meist weht er aus Richtung Norden. Die auf Lanzarote angewandte Anbaumethode nennt sich Lapilli. In die Lavaschicht (Lapilli) werden kleine Vertiefungen gegraben, in denen der seltene Winterregen versickern kann. Tagsüber heizt sich der trockene Lavaboden auf, nachts saugt er die Feuchtigkeit aus der Luft, die er dann speichert.

Mauern schützen den Wein auf Lanzarote Sehenswürdigkeiten

Mauern schützen den Wein auf Lanzarote

In jeder Mulde wächst ein einzelner Weinstock. Seine Wurzeln reichen bis tief in den Boden. Mit der gespeicherten Luftfeuchtigkeit können die Weinreben gut gedeihen. In der Bodega La Geria dürfen wir den Wein probieren und können Flaschen kaufen.

Bodega La Geria

Bodega La Geria Lanzarote

Lage: La Geria liegt am Rande des Timanfaya-Nationalsparks zwischen Yaiza und San Bartholomé.

Kamele im Kreisverkehr

Kamele mitten im Kreisverkehr! Die von Weitem echt wirkenden Figuren entpuppen sich als ein Kameldenkmal. In der Region gibt es viele Dromedare. Sie werden gerne für Kameltouren im Nationalpark Timanfaya verwendet. Im kleinen Ort Uga soll es gar die größte Kamelzucht der Kanarischen Inseln geben.

Kamele im Kreisverkehr auf Lanzarote Sehenswürdigkeiten

Kamele im Kreisverkehr auf Lanzarote

Im Spanischen heißt dieser Kreisverkehr Rotonde de Los Camellos. Gerne hätte ich mich für ein Foto zu den Dromedaren gestellt, aber der Wagen, der rollt. O.k. es gab keinen Platz zum Anhalten.
Lage: Im Kreisverkehr zwischen Yaiza und Uga.

Der Timanfaya Nationalpark

Immer wieder ändern sich die Vulkanlandschaften. Die Farben des Bodens reichen von fast tiefem Schwarz über Grau, Braun bis Rötlichbraun. In der fast unwirklichen Landschaft wurden einige Filme gedreht. So nutzt die Filmindustrie Lanzarote gerne für Science Fiction und Fantasy-Filme. Sind wir auf dem Mond oder dem Mars? Liegt hier der Planet der Affen (Teile des Films Rückkehr Planet der Affen)? Auf Lanzarote gedreht wurden ebenfalls „Reise zum Mittelpunkt der Erde“, „Als die Dinosaurier die Welt beherrschten“ und „Eternals“.

Lanzarote Vulkanlandschaft

Lanzarote Vulkanlandschaft

Rund drei Viertel der Insel Lanzarote ist mit Lava bedeckt. Fast 300 Krater wurden von den 100 Vulkanen gebildet. Zwischen 1730 und 1736 spien die Vulkane sechs Jahre lang Lava. Sie zerstörten Häuser und fruchtbare Böden. Das musst man sich erst einmal vorstellen! Im Nationalpark Timanfaya kannst du in die Erdgeschichte eintauchen. Geführte Touren führen per Bus, Kamel oder als Wanderung in die Feuerberge.
Lage: Südwesten von Lanzarote, zwischen Yaiza und Montaña Timanfaya.

Die Salinen von Lanzarote

Wir fahren weiter über die LZ 2 in Richtung Salinas de Janubio. An der Südspitze von Lanzarote befinden sich die alten Salinen, die vor 100 Jahren noch ertragreich waren. In kleinen Becken wird das Meerwasser der Sonne ausgesetzt, bis es verdunstet und die Salzkristalle übrig bleiben. Das Meersalz wurde früher gerne zur Konservierung der Fische genutzt. Mittlerweile stehen sie unter Denkmalschutz und werden nur noch in geringen Maßen betrieben.

Dunkle Wolken über den Salinen von Lanzarote Sehenswürdigkeiten

Dunkle Wolken über den Salinen von Lanzarote

Je nach Lichteinfall leuchten die Salzbecken von Weiß bis Rosa. Als wir da waren, schwebten gerade dunkle Wolken über der Szenerie.

Die grüne Lagune El Golfo

Der Charco de los Clicos (Largo Verde) ist ein grüner See beim Eingang der kleinen Ortschaft El Golfo. Über einen kleinen Wanderweg laufen wir vom kostenlosen Parkplatz vor der Ortseinfahrt dorthin, nachdem wir die atemberaubende Aussicht auf die Küste vom Aussichtspunkt genossen haben.

Wanderweg zur grünen Lagune

Wanderweg zur grünen Lagune mit Aussichtspunkt links und El Golfo im Hintergrund

Die Vulkanlandschaft der Montaña de Golfo auf Lanzarote reicht von Rot bis Braun. Es handelt sich um einen teilweise im Meer versunkenen Vulkankrater, der eine Lagune gebildet hat, die unterirdisch mit dem Meer verbunden ist.

Farben der Montaña de Golfo auf Lanzarote

Die Tufflandschaft der Montaña de Golfo leuchtet in allen Rottönen

Als wir uns der Lagune nähern, sehen wir die kräftige grüne Farbe, die im Sonnenschein besonders gut leuchtet. Sie wird von speziellen Algen gebildet, die Ruppia Maritima, die sich im Kratersee befinden. Sie vertragen den hohen Salzgehalt der Lagune sehr gut. Von einem Aussichtspunkt dürfen wir einen Blick auf die geschützte Lagune werfen, Betreten ist verboten.

Lanzarote Sehenswürdigkeiten, die grüne Lagune

Lanzarote grüne Lagune

Lage: Im Südwesten von Lanzarote, südlich des Timanfaya Nationalpark

Die Playa El Golfo

An dem zauberhaften schwarzen Lavastrand, der der Lagune vorgelagert ist, soll man Olivin finden können, einen grasgrünen Edelstein. Aus dem Stein werden gerne Schmuckstücke gefertigt. Kleine Fischerboote erinnern daran, dass das Fischen hier früher eine Haupteinnahme des Ortes war. Tipp: In den zahlreichen Fischrestaurants von El Golfo kannst du Fisch und Meeresfrüchte genießen.

Lavastrand auf Lanzarote

Lavastrand auf Lanzarote

Auf der anderen Seite der Felsen braust die starke Brandung gegen die dunklen Klippen. Hier möchte und sollte man lieber nicht im Wasser sein! Also lieber Sonnenbaden als Baden!

Meeresbrandung auf Lanzarote

Meeresbrandung bei El Golfo auf Lanzarote

Von El Golfo ging unsere Rundfahrt zurück nach Arrecife.

Haría und das Tal der tausend Palmen

Auf einer anderen Tour besuchen wir die Sehenswürdigkeiten im Norden von Lanzarote. Wenn du lange durch trockene Gegenden fährst, erscheint dir die Farbe Grün geradezu als paradiesisch. Die weiße Ortschaft Haría zu Füßen der Famaraberge wird von vielen kanarischen Palmen gesäumt. Gemäß einer Legende pflanzten die Einheimischen bei der Geburt ihres Kindes Palmen, eine für ein Mädchen, zwei für einen Jungen. Ein bisschen ungerecht, aber immerhin wurde das Tal grüner! Das Tal gehört zm grünen, fruchtbaren Teil der sonst recht trockenen Insel.

Tal der Palmen Lanzarote

Tal der Palmen Lanzarote

In Haria kannst du auf dem Friedhof etwas außerhalb des Ortes das Grab von César Manrique besuchen, wenn du auf eigene Faust unterwegs bist. Da er den kleinen Orte liebte, zog sich der Künstler im Alter in sein Anwesen in Haria zurück. In dem Gebäude ist heute ein Manrique-Museum untergebracht. Lage: César Manrique Museum, Calle Elvira Sánchez, 30

Schöner Platz in Haria

Haria auf Lanzarote

Wir sehen Herrenhäuser aus dem 19. Jahrhundert, schmale Gassen und viel kanarische Architektur. Die Plaza León y Castillo ist von schattenspendenden Feigen und Eukalyptusbäumen umgeben. Zu gerne hätten wir hier länger verweilt, aber die Rundfahrt ging weiter.
Tipp: In Haria findet samstags ein Markt mit Kunsthandwerk und gegionalen Produkten statt.

Die César Manrique Höhle, wo Albinokrebse schwimmen.

Weiter ging die Fahrt in Richtung Küste zur César Manrique Höhle, zu der ich einen gesonderten Beitrag geschrieben habe. Aus der ehemals vermüllten Lavahöhle machte der Künstler etwas ganz Besonderes! Es ist ein Kunst- und Kulturstätte mit einem unterirdischem See, Restaurant, Swimmingpool mit Wasserfall und einer Konzerthalle.

Der Pool von Manrique auf Lanzarote

Der Pool von Manrique

Im See findest du blinde Albinokrebse, wie sie sonst nur in der dunklen Tiefsee unterhalb von 2000 Metern schwimmen. Die augenlosen Tiere haben sich an die Dunkelheit angepasst. Die César Manrique Höhle war für mich ein Highlight!
Lage: Jameos del Agua, Carretera Orzola, 35520 Punta Mujeres

Lanzarote Ausflüge

Für die Ausflüge würde ich mindestens drei Tage veranschlagen, um genügend Zeit für Besichtigungen zu haben. Unsere erste Rundfahrt führte von Arrecife über Teguise, La Gerias, den Salinen und der grünen Lagune zurück nach Arrecife. Ein weiterer Tag wäre für den atemberaubenden Timanfaya Nationalpark eingeplant. Am dritten Tag kannst du Haria mit dem Tal der Palmen und die César Manrique Höhle besuchen.

Werbelink

Weitere Reiseberichte

Dir hat mein Beitrag zu den Lanzarote Sehenswürdigkeiten gefallen? Dann empfehle ich dir folgende Reiseberichte:
Lanzarote – die César Manrique Höhle Jameos del Aqua
La Laguna auf Teneriffa, Spaziergang zu den Sehenswürdigkeiten
Santa Cruz de la Palma, Tipps für einen Spaziergang auf eigene Faust
Santiago de Compostela in Galicien 
Cádiz, Rundgang durch die Altstadt

Du willst dir den Beitrag merken? Pinne ihn auf Pinterest.

Rundfahrt Lanzarote Sehenswuerdigkeiten

Pinnen auf Pinterest

 

2 Kommentare

    • Reisefieber sagt

      Liebe Liane,
      das war für mich auch neu und sehr interessant. Vor allem, weil die Gegend auch so trocken ist.
      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*