Reiseplanung
Kommentare 2

Reiseapotheke – welche Medikamente soll ich mit in den Urlaub nehmen?

Reiseapotheke, Medikamente die mit in den Urlaub sollten.

(Werbung) Eine Reiseapotheke sollte die wichtigsten Medikamente beinhalten, damit du deinen Urlaub unbeschwert genießen kannst. Welche Mittel müssen mit auf die Reise? Tipps, wie du deine Reiseapotheke zusammenstellst und welche Medikamente nicht fehlen dürfen.

Deine Reiseapotheke solltest du individuell gestalten. Je nach Reiseziel und Reiseart brauchst du verschiedene Medikamente. Es macht einen großen Unterschied, ob du eine Urlaubsreise in Europa oder eine Fernreise machst. Selbst bei fernen Reisezielen ist das Land entscheidend. In Indien brauchst du andere Sachen wie für eine Reiseapotheke in den USA.

Warum soll ich Medikamente in meiner Reiseapotheke mitnehmen?

Oft bekommst du den Tipp, dass Medikamente in anderen Ländern billiger sind. Man empfiehlt dir, keine Medikamente mitzunehmen. Großes „aber“! Sicherlich kannst du Medikamente in den USA oder Asien billiger kaufen. Die Frage ist nur, willst du bei jedem Wehwehchen eine Apotheke suchen? Wird der Apotheker dich verstehen und findest du dein Medikament überhaupt? Glaube mir, das kostet Zeit und Nerven. In manchen Ländern werden gar Medikamentenfälschungen angeboten.

Ich nehme immer eine Basis an Medikamenten mit. Diese Produkte für die Reiseapotheke * werden auch häufig als praktische Sets angeboten.

Was gehört in eine Reiseapotheke?

Diese Medikamente sollte deine Reiseapotheke unbedingt enthalten:

  • Schmerzmittel
  • Medikamente gegen Fieber und Erkältung
  • Wunddesinfektion und Verbandsmaterial
  • Medikamente gegen Durchfall
  • Medikamente gegen Übelkeit
  • Sonnenschutz
  • Schutz gegen Insektenstiche
  • Individuelle Medikamente

Tipp: Reisemedikamente kannst du online in der Shop Apotheke * erwerben und dir schnell nach Hause liefern lassen. Ich persönlich finde dort immer Medikamente zu günstigen Preisen.

Medikamente gegen Kopf- und andere Schmerzen

Schmerzmittel gehören für mich zum Standard in jeder Reiseapotheke. Fast jede/r von uns hat einmal Kopf- oder Zahnschmerzen. Das kann von zu viel Stress, der Klimaanlage oder Rückenbeschwerden durch langes Sitzen bei der Reise kommen. Du wirst sicher ein Medikament haben, dass dir auch zu Hause bei diesen Schmerzen hilft. Das ist individuell verschieden. Mir hilft Paracetamol sehr gut, andere Mittel oft weniger.

Migräniker sollten ihre Medikamente nicht vergessen! Ich kann da ein Lied von singen! Was gibt es Schlimmeres, als wenn du schon bei der langen Anreise im Zug, Bus oder Flugzeug Migräne bekommst? Die unbequeme Anreise, ein Wetter bzw. Klimawechsel und schon sind die schlimmen Kopfschmerzen da.

Tipp: In manchen Regionen solltest du auf Medikamente mit Acetylsalicylsäure verzichten, da sie das Blut verdünnen. Das ist z. B. in Ländern der Fall, in denen Denguefieber und Gelbfieber vorkommt.

Medikamente gegen Fieber und Erkältungen

Gerade in den Tropen habe ich mir schon oft eine Erkältung eingefangen. In Bali wurde ich durch einen Tropenschauer so nass, dass ich nichts Trockenes mehr am Leibe trug. Auch Klimaanlagen können zu Schnupfen, Husten und Halsschmerzen führen. Ich habe schon einmal bei einer Außentemperatur von 39 Grad im Restaurant gefroren, weil es innen nur 17 Grad war. Manchmal stecken dich auch einfach andere Menschen an.

Ein Virologe hat mir mal geraten, zur Vorbeugung immer einen leichten Schal um den Hals zu tragen. Im letzten Urlaub wurde ich mit einer schweren Erkältung angesteckt und habe einige Zeit im Hotelbett, statt beim Sightseeing in New York verbracht. Das ist nicht schön! Denke auch an Mittel, die helfen das Fieber zu senken. Auch ein Fieberthermometer kann nicht schaden.

An Medikamenten gegen Erkältung habe ich immer dabei:

  • Medizinische Lutschpastillen wie Neo Angin
  • Nasenspray
  • Schleimlösende Mittel
  • Mittel, die das Fieber senken.

Tipp: Pack dir immer einen leichten Schal oder ein Jäckchen ins Handgepäck, auch wenn es 30 Grad und mehr ist!

Wunddesinfektion und Verbandsmittel

Ich habe mir mal in Jamaika einen bösen Mückenstich zugezogen, der nicht nur sehr dick wurde und juckte, sondern auch eiterte. Seitdem weiß ich, in heißen Ländern ist auch mit kleinen Verletzungen und Mückenstichen nicht zu spaßen. Pack unbedingt ein desinfizierendes Spray ein, mit dem du die Wunde direkt versorgen kannst. Genügend Pflaster und Verband sollte auch direkt zur Hand sein, damit durch Mücken nicht nachträglich noch Schmutz in die Wunde kommen kann. Nicht fehlen sollten

  • Wunddesinfektion
  • Pflaster
  • Wundkompressen
  • Mullbinden, elastische Binden und Dreieckstuch
  • Schere und Pinzette
  • Klebeband

Medikamente bei Reisedurchfall

Ungewohntes Essen, scharfe Gewürze, Hitze und mangelnde Hygiene – jeder wird einmal von Reisedurchfall geplagt. Gerade in den ersten Tagen solltest du besonders vorsichtig mit dem Essen sein. Dein Körper muss sich erst an die Umgebung gewönnen. Achte darauf, nur geschlossene Flaschen zu kaufen, Eiswürfel zu meiden und auch die Zähne mit Flaschenwasser zu putzen. Sei vorsichtig mit Salat und klein geschnittenem Obst. In den Tropen gilt noch immer „Cook it, Peal it or Forget it“.

Mittel zur Desinfektion von Händen und Flächen bei der Reise.

Achte auf Hygiene!

In Ländern wie Indien nehme ich mir eine Handdesinfektion mit, die du als Tücher und in Flaschen kaufen kannst. Gerade bei Ausflügen und beim Toilettengang solltest du deine Hände hygienisch reinigen. Zu oft langst du damit ins Gesicht oder an den Mund und schwupps hast du Bakterien übertragen.

Es gibt auch Mittel, um Flächen im Hotel zu reinigen, die eventuell Krankheiten übertragen könnten.

 

In die Reiseapotheke gehören gegen Magenprobleme und Durchfall :

  • Medikamente gegen Durchfall
  • Medikamente gegen Magenprobleme
  • Ein Elektrolytpulver
  • Handdesinfektion
  • Eventuelle Wasserentkeimungstabletten oder Hilfsmittel

Medikamente bei Übelkeit

Schon als Kind wurde mir bei Fahrten mit Auto oder Bus ständig schlecht. Ich bin es gewohnt, Medikamente gegen Reiseübelkeit mitzunehmen. Es gibt Tabletten, die du einige Zeit vor der Reise nehmen musst. Das ist ein Weg, wenn du sehr unter Reiseübelkeit leidest. Wenn dir aber plötzlich schlecht wird, helfen spezielle Reisekaugummis. Es gibt auch Pflaster, die hinter das Ohr geklebt werden oder Armbänder. Beides habe ich noch nicht ausprobiert.

Tipp: Leichter ist es, wenn der Magen nie völlig leer ist. Bei Reiseübelkeit solltest du bei wackeligen Fahrzeugen nicht lesen. Schau lieber in die Ferne.

Sonnenschutz nicht vergessen!

Ich habe sehr helle Haut und sitze gerne im Schatten. Braun werde ich kaum. Früher musste ich mir nach dem Urlaub immer blöde Kommentare anhören, wie „Du bist ja gar nicht braun, du kannst nicht im Urlaub gewesen sein!“ Machen wir uns nichts vor, zu viel Sonne ist gefährlich! Du glaubst nicht, wie schnell du einen Sonnenbrand auf dem Scheitel, den Füßen oder der Nase haben kannst, weil du die Stellen nicht eingecremt hast! Also immer schön eincremen und nicht zu viel in der Sonne stehen oder sitzen!

In den sonnigen Urlaub gehören:

  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille

Tipp: In den Tropen ist ein Lichtschutzfaktor 30 und mehr durchaus angebracht! Meide die Mittagshitze und setzte dich in den Schatten.

Achtung Insektenstiche!

Wie wir alle wissen, Insekten können böse Krankheiten wie Malaria, Denguefieber oder Gelbfieber verbreiten. Neben vorbeugenden Impfungen und Tabletten gegen Malaria solltest du versuchen, möglichst keine Insektenstiche zu bekommen. In unseren Breiten hilft dabei ein normales Mückenspray. Bei manchen Reisezielen lachen sich die Mücken kaputt darüber. Hier musst du härtere Geschütze verwenden. Das sind Mittel, die DEET (Wirkstoff Diethyltoluamid) enthalten.

Auch Kleidung mit Mückenschutz hilft. Ich habe einen gesonderten Beitrag über meine Amazonasreise zu dem Thema Mücken geschrieben – Was tun gegen Stechmücken und Moskitos im Dschungel?

In deine Reiseapotheke gehören:

  • Vorbeugendes Mückenspray
  • Juckreizstillende Creme oder Gel
  • Mittel gegen Allergie

Tipp: Neben Mückenspray hilft auch spezielle imprägnierte Kleidung. In der Dämmerung sind die Mücken besonders aktiv!

Medikamente gegen Malaria mit dem Arzt

Reiseapotheke, Medikamente gegen Malaria mit dem Arzt absprechen!

Individuelle Medikamente für die Reiseapotheke

Medikamente, die du regelmäßig einnehmen must, gehören auf jeden Fall in deine Reiseapotheke. Nimm sie im Handgepäck mit, damit sie nicht mit dem Koffer verloren gehen können. Du weißt am besten, was du hier benötigst.

Wo bekomme ich Informationen zu verschiedenen Reiseländern?

Lange vor der Reise solltest du dich über die möglichen Krankheiten und Gefahren informieren, um rechtzeitig Vorbereitungen zu treffen. Sprich am besten mit deinem Hausarzt über deine individuelle Reisesituation und die notwendigen Impfungen. Ich musste mich schon gegen Gelbfieber und Hepatitis impfen lassen und habe Malariamedikamente genommen. Wichtig ist auch, dass dein bestehender Impfschutz überprüft wird. Vielleicht musst du einige Impfungen nachholen. Manche Krankheiten wie Kinderlähmung sind in den Ländern noch verbreitet.

Einen ersten Überblick zu den einzelnen Krankheiten in den jeweiligen Ländern findest du auf der Seite Fit for Travel. Du kannst dein Reiseziel über eine Weltkarte oder nach dem Anfangsbuchstaben unter 300 Ländern auswählen.

Der Beitrag entstand in Kooperation mit der Shop-Apotheke * und gibt dennoch meine persönliche Meinung wieder.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen aufschlussreichen Artikel. Danke!
    Ich habe auf meinen Reisen meistens auch die selben Sachen mit!
    Ein paar Anregungen werde ich für den nächsten Trip berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*