Deutschland, Städtereisen, Städtetrips
Kommentare 4

Sehenswerte Städte in Mecklenburg-Vorpommern

Sehenswerte Städte in Meckleburg-Vorpommern.

(Werbung) Mecklenburg-Vorpommern ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Im Sommer locken die feinsandigen Strände der Ostseeküste sowie sehenswerte Städte der Hanse oder die Hauptstadt Schwerin. Du findest märchenhafte Schlösser, romantische Altstädte, Bäderarchitektur und interessante Museen für Jung und Alt.

Sehnen wir uns bei dem vielen Alltagsstress im Urlaub nicht alle nach mehr Ruhe? Ein bisschen Meeresrauschen im Ohr könnte da helfen! Doch nicht jede/r von uns, möchte die ganze Zeit nur faul am Strand liegen. Bei manchen Paaren liegen die Interessen auseinander. Es ist gut, wenn du dich mit deinem Partner oder der Familie besprichst und alle Interessen berücksichtigt werden. Ausflüge und Kultur bringen Abwechslung in dein Programm. So manches Ziel kann dir beides bieten. Die Ostsee ist nie weit von den Städten entfernt.

Schwerin, Märchenschloss mit Barockgarten

Die Landeshauptstadt Schwerin ist Blumenfans als Gastgeber der Bundesgartenschau im Jahr 2009 bekannt. In der historischen Altstadt findest du prachtvolle Bauten wie z. B. das im Tudorstil errichtete Rathaus oder den Schweriner Dom. Die größte Attraktion ist das Schweriner Schloss, das auf einer Insel im Schweriner See erbaut wurde. Bei einer Führung kannst du das Innere des Märchenschlosses erleben. Der Schlossgarten wurde als Lustgarten nach französischem Vorbild angelegt und gilt als einer der schönsten Barockgärten Norddeutschlands.

Das Schweriner Schloss mit seinem Park in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Schweriner Schloss

Tipp: Im Sommer werden auf der Freilichtbühne vor dem Schloss im Rahmen des Schweriner Kultur- und Gartensommers Konzerte angeboten. An den vielen Seen rundherum kann man baden, Bootfahren oder ein Hausboot mieten.

Wismar, Alter Schwede und Störtebeker

Die an der Ostsee liegende Hafenstadt erlebte durch die Hanse einen wirtschaftlichen Aufschwung, von dem noch heute viele gotische Gebäude zeugen. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Wismarer Wasserkunst, ein Laufbrunnen aus dem 16. Jahrhundert. Der alte Schwede ist ein Bürgerhaus, in dem sich heute ein Restaurant befindet. Manche Straßen tragen kuriose Namen wie Sargmacherstraße, Bademutterstraße, ABC-Straße oder gar Tittentasterstraße. Deinen Altstadtbummel solltest du mit einem Besuch des Alten Hafens verbinden. Wismar hat es auch in meine Liste der schönsten Kleinstädte Deutschlands geschafft.

Der Hafen in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Hafen in Wismar

Tipp: In Wismar steht das Geburtshaus des Piraten Störtebeker. Im Sommer finden in Wismar die Musikfestspiele Mecklenburg-Vorpommern statt.

Stralsund, Kaufmannshäuser und Meeresbewohner

Die Hansestadt Stralsund gilt als das Tor zur Ostseeinsel Rügen, mit der sie über zwei Brücken verbunden ist. Die hübsche Altstadt mit Bauten der Backsteingotik und farbenfrohen Bürgerhäusern ist einen Besuch wert. Die Giebelhäuser wie z. B. das Wulflamhaus gehörten den Kaufmannsfamilien. Die Waren wurden mittels eines Aufzugsrades in die Speicher geladen. Ein Spaziergang durch die historische Stadt lohnt sich, die UNESCO hat die Altstädte von Wismar und Stralsund nicht umsonst mit dem Welterbe ausgezeichnet!

Die Kaufmannshäuser in Stralsund, Mecklenburg-Vorpommern.

Die Kaufmannshäuser in Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern.

Tipp: Nicht nur Kinder begeistern sich an den Meeresbewohnern im Deutschen Meeresmuseum oder dem OZEANEUM. In Stralsund ist auch die Dreimast-Bark Gorch Fock beheimatet. Das Segelschulschiff kann mit und ohne Führung besichtigt werden.

Rostock und das Ostseebad Warnemünde

Rostock an der Warnow habe ich vor Jahren in Verbindung mit einem Konzert besucht. Auch in Rostock verbindet sich hanseatisches Flair mit Häusern der Backsteingotik. Am Museums- und Seglerhafen kannst du Schiffe gucken und herrlich flanieren. Der für mich schönste Stadtteil von Rostock ist Warnemünde. Der Strand ist feinsandig. Es gibt einen Leuchtturm und die hübsche Seepromenade. Hier kannst du dir die frische Brise der Ostsee um die Nase wehen lassen und in eines der netten Cafés einkehren.

Warnemünde an der Ostsee, der Strand mit den Dünen, Strandkörben in Mecklenburg-Vorpommern. und dem Meer.

Endlich Ruhe in Warnemünde

Tipp: Auf der Hansesail im August kannst du Segelschiffe und Windjammer bewundern.

Binz, schmucke Bäderarchitur auf der Insel Rügen

Das Seebad Binz auf Rügen ist vor allem für seine prachtvolle Bäderarchitektur bekannt, die Ende des 19. Jahrhunderts entstanden ist. Ganz in der Nähe auf einem bewaldeten Berg thront das Jagdschloss Granitz mit seinen verspielten Türmchen. Binz ist ein ideales Ziel, wenn du einen Urlaub am Meer mit Ausflügen zu Kultur und Natur verbinden willst. Feinsandige Strände und Meeresrauschen helfen bei der Entspannung.

Das Kurhaus in Binz auf Rügen zeigt feinste Bäderarchitektur. Mecklenburg-Vorpommern

Das Kurhaus in Binz auf Rügen

Tipp: Besuche das Sandskulpturen Festival, das im Jahr 2018 unter dem Motto „Einmal um die Welt“ steht. Künstler aus allen möglichen Ländern schaffen hier wahre Wunderwerke aus Sand.

Die Auflistung kann nie vollständig sein. Sicher gibt es noch weitere interessante Städte, die du unbedingt besuchen solltest. Vielleicht wurde gerade deine Lieblingsstadt nicht erwähnt. Meine Leser freuen sich über weitere Tipps, die du in dem Kommentarfeld hinterlassen kannst.

Endlich Ruhe – witzige Videos aus Mecklenburg-Vorpommern

Amüsant ist die neue Werbung des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. , die unter dem Motto „Endlich Ruhe“ mehrere Videos gedreht haben. Bei dem ersten Spot ist das herrliche Schweriner Schloss im Hintergrund zu sehen. Der Kabarettist Olaf Schubert spielt hier eine ganz neue Rolle. Findet er den richtigen Weg? Weitere tolle Spots zeigen die Mecklenburgische Seenplatte, das Fischland Darß-Zingst, Rostock Warnemünde, die Ostseeküste und die Mecklenburgische Schweiz.

Im Norden ist man ja ein bisschen ruhiger und nicht so hektisch veranlagt.


#endlichruhe #aufnachmv

Weitere Informationen zu den Städten und Zielen in Mecklenburg-Vorpommern findest du bei dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Konrad-Zuse-Str. 2
18057 Rostock
Telefon: +49 (0)381 40 30-550 oder o.g. Link.

Bildquelle: Pixabay
Der Beitrag entstand in Kooperation mit dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern.

4 Kommentare

    • Reisefieber sagt

      Lieber Damian,

      Route der Backsteingotik klingt sehr interessant. Da wird es noch viele solcher schönen Städte geben.

      Viele Grüße
      Renate

  1. Liebe Renate,
    so schön Dein Blogpost „Auf nach MV“, es ist wirklich traumhaft, wenn auch für viele einfach sehr weit weg… Aber ich würde sagen, wenn man etwas Zeit und Ruhe mitbringt, Interesse an der Natur hat inkl. den Blick für das Schöne…. dann kann es einfach nur gefallen. Allein die Sonnenuntergänge sind oft zum heulen schön :).
    Ich habe heute frei und wenn es irgend geht, machen wir jede Woche einen Ausflug. Heute geht’s zur Klosterruine nach Eldena/Greifswald, da war ich noch nie, dabei sind es nur 50 min mit dem Auto bis dorthin. Dort soll es auch eine tolle Eisdiele geben, eine uralte Bockwindmühe und der Strand ist gleich um die Ecke. Ich bin gespannt und freue mich auf einen super Tag bei aller schönstem Wetter.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    • Reisefieber sagt

      Liebe Mandy,
      da hast du völlig Recht. Man sollte freie Zeit und das schöne Wetter nutzen, um seine Umgebung zu erkunden. Ich sehe ja an deinen vielen Fotos immer, wie schön die Region ist! Ich denke da nicht nur an das Meer und die tollen Sonnenuntergänge, sondern auch an die Mohnblumenfelder und historischen Gebäude.
      Irgend wann werde ich dich mal besuchen kommen auf Rügen. Da will ich aber mehr Zeit mitbringen, damit die Fahrt sich auch lohnt.
      Wünsche dir eine tolle Zeit da oben.
      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*