Edinburgh, Europa, Kurzreise, Menschen, Städtereisen, Städtetrips
Kommentare 8

Holyrood Palace, die Queen feiert ihren 90. Geburtstag und wir feiern mit.

Die Queen ist am 21. April 2016 stolze 90 Jahre alt geworden. In ihrem königlichen Palast in Schottland, auf Holyrood Palace, feiern wir mit Cupcakes und königlichen Roben den Geburtstag ihrer Majestät, Elisabeth II.

Wir befinden uns im schottischen Edinburgh. Es ist Frühling, die Sonne strahlt vom blauen Himmel. So sollte es an Geburtstagen sein! Heute wollen wir uns den „Palace of Holyroodhouse“ anschauen, wie der Palast hier offiziell genannt wird. Er liegt am Ende der beliebten Royal Mile mit ihren Pubs, Cafés und Souvenirgeschäften. Das Schloss ist von einem hübschen Park umgeben. Zu seiner Seite liegt der Hausberg Edinburghs, der „Arthur’s Seat“, von dem du einen schönen Blick über die Stadt hast.

Besichtigung von Holyrood Palace, Residenz der königlichen Familie

Die Eintrittsgelder in Schottland sind happig, da führt leider kein Weg daran vorbei. Wir müssen £ 12,00 löhnen. Dafür ist aber ein Audioguide auch in deutscher Sprache enthalten. Ich mag diese Audioguides, mit ihnen kann ich in meinem eigenen Tempo durch das geschichtsträchtige Gemäuer schlendern und mir Zeit an den Orten nehmen, die mir wichtig sind. Das Fotografieren und Filmen im inneren Bereich ist strikt verboten, deshalb wirst du keine Fotos von mir finden.

Innenhof von Holyrood Palace, Edinburgh

Im Innern bestaunen wir die königlichen Gemächer mit ihren Schlafräumen, Speiseräumen und Salons sowie der großen Galerie. Wir sehen auch private Fotos der Royals wie z.B. nette Kinderbilder. Die Queen wurde als kleines Kind Lilibeth gerufen. Sehr beeindruckend alles! Wann darfst du schon einmal die Gemächer lebender Königinnen betreten! Viele Besucher sind wegen der Maria Stuart hier, der schottischen Königin, die ein trauriges Schicksal traf.

Holyrood Palace, Schauplatz vieler Dramen

Der Palast ist ein wichtiger Bestandteil der schottischen Geschichte. Auf dem Gelände lag einst die Abtei Holyrood Abbey, die 1128 im Auftrag König David 1. gegründet wurde. Hier wurden wichtige Entscheidungen getroffen, Kriege geplant und mehrere schottische Könige begraben. Das größte Drama war aber wohl die Geschichte Maria Stuarts. Die schottische Königin heiratete im Jahre 1565 auf Holyrood Palace den protestantischen Lord Darnley.

Reste der Abtei Holyrood Palace

Ihr Mann war sehr eifersüchtig auf den katholischen Privatsekretär der Königin. Man dichtete den beiden gar eine Affäre an. Lord Darnley beauftragte Adelige, den Sekretär Rizzio zu ermorden. Sie drangen darauf hin in die Privatgemächer der Königin ein und erstachen Rizzio vor den Augen der schwangeren Königin mit 50 Dolchstichen im Esszimmer. Das Zimmer ist heute eines der meistbesuchten Räume in Schottland. Auch ihr Gatte wurde später ermordet und Maria wurde wegen Hochverrats später hingerichtet.

Wappen an der Außenmauer Holyrood House, Edinburgh

Der hübsche Bonnie Prince Charlie nutzte Holyrood House als Hauptquartier während des Aufstandes im Jahre 1745. Er wollte mit Gewalt um seinen Thron von Großbritannien und Irland kämpfen und wurde von vielen schottischen Clans unterstützt.

Geburtstag der Queen, Königin Elisabeth II. wird 90

Ach was sind das für düstere Themen für einen fröhlichen Frühlingstag wie diesen! An diesem besonderen Tag feiert Elisabeth II. immerhin ihren 90. Geburtstag. Sie geht noch immer täglich ihren Dienstgeschäften nach und ist noch recht fit. Als besonderes Bonbon für die Besucher ist an diesem Tage eine Ausstellung „Fashioning a Reign: 90 Years of Style from the Queen’s Wardrobe“ eröffnet worden. Wir dürfen die Kleider, Mäntel und Hüte der Queen bewundern!

Ich liebe Hüte mit Federn, Netz oder Blumen, große und kleine. Der Queen stehen sie einfach wunderbar! Es gab Zeiten, in denen Hüte noch zur klassischen Damengarderobe gehörten, bis sie lange in Vergessenheit gerieten. Das ist sehr schade! So langsam tragen einzelne mutige Damen wieder mit Stolz Hut. Hoffentlich werden sie wieder modern!

Stil hat ihre Majestät. Jedes Kleid, jeder Mantel ist gezielt in Farbe und Form ausgewählt und immer ist ein passender Hut dabei. Selbst die Regenschirme passen farblich. Die Bekleidung wird von englischen Designern hergestellt. Ja, es hat mich schon in meinem fotografischen Finger gejuckt. Ich konnte mich gerade so zurückhalten. Wir erfahren z.B., dass die fröhlichen Farben auch dazu dienen, die Queen in den großen Menschenmengen auch ausmachen zu können. Wer die Kleider der Queen noch sehen will. Die Ausstellung bietet mehr als 150 ausgewählte Outfits der Queen, die in den Palästen Holyrood House, Buckingham Palace und Windsor Castle zu sehen sind. Die Termine findest du hier

Schlosspark Holyrood House

Der königliche Schlossgarten

Der Schlosspark rund um Holyrood House ist jedes Jahr im Sommer Schauplatz einer großen Party mit rund 8000 geladen Gästen, wenn die Queen eine Woche in Edinburgh weilt. Jetzt im April blühen die Narzissen und erste Rhododendronblüten strahlen in bunten Farben. Du findest auch Reste der ehemaligen Abtei.

Ein Kuchen von der Königin

Eigentlich werden ja Geburtstagskinder beschenkt. Am 21. April jedoch erhalten wir am Ende der Führung einen kleinen Cupcake mit der 90 darauf als Geschenk von der Königin. Wie süß! Wir setzen uns darauf hin in das Schlosscafé und genießen die Sonnenstrahlen bei Kuchen und Kaffee.

Queen 90 birthday cake

Happy Birthday Your Majesty, Queen Elisabeth II. Wir wünschen Ihrer Majestät noch viele gesunde und lange Jahre.

Tipp: Holyroodhouse ist zwischen November und März täglich von 9.30 – 16.30 Uhr geöffnet, von Ende März bis Ende Oktober von 9.30 Uhr – 18.00 Uhr. Die Eintrittspreise für Erwachsene sind 12,00 £, Personen über 60 Jahre und Studenten bezahlen 11,00 £. (Stand Juni 2016). Da Preise sich ändern können, schaue auf der Seite von Holyroodhouse.

Ich würde 1,5 bis 2 Stunden einplanen. Wenn du noch das Café besuchst, entsprechend mehr.

Weitere Beiträge zu Edinburgh und Schottland findest du bei Helga in der Blogparade „Dein Schottland“.

8 Kommentare

  1. Och, das ist ja schön, dass ihr mitfeiern durftet und Kuchen bekommen habt. Geschichtlich war es auch neu für mich – oder ich hatte das alles wieder vergessen. Ganz wunderbar geschrieben und toll zu lesen.

    Nicht vergessen habe ich aber Bonnie Prince Charlie, unter dessen Rock ich in Glenfinnan einst im Jahre 2007 geguckt habe *grins*. Na, zur Strafe habe ich meine Jacke beim Erklettern der Statue dort mit irgendwas schwarzem beschmiert, das bis heute nicht rausging. Ist ne andere Art von Souvenir.

    Ich habe damals trotz eines einwöchigen Aufenthalts in Edinburgh den Palast von Holyrood nicht besichtigt – und kann mich nicht mal mehr erinnern ob er geschlossen hatte oder ich genug anderes „zu tun“ gab. Edinburgh überschlägt sich ja geradezu mit großartigen Sehenswürdigkeiten 🙂

    • Reisefieber sagt

      Liebe Claudia,

      herzlichen Dank für die netten Worte. Freue mich, wenn es dir gefällt. Ich hatte mich vor dem Besuch nicht geschichtlich vorbereitet und war dann ganz baff, wer da alles gewohnt hat und wie viele Dramen es gab.

      Auch wir haben längst nicht alles gesehen. Es gibt noch so vieles mehr. Wir können ja irgend wann wieder hinfahren. 🙂

      Liebe Grüße
      Renate

  2. Ich wusste garnicht, dass es in dem Palast früher solche Dramen gab. Aber sehr interessant geschrieben und schöne Bilder. Die Garderobe ihrer Majestät hätte ich mir auch gerne einmal angeschaut 🙂
    Schottland habe ich bisher immer „nur“ mit den Highlands und viel Natur in Verbindung gebracht. Die Städte und ihre Sehenswürdigkeiten hatte ich nicht so vor Augen. Vielen Dank!
    LG
    Iris

    • Reisefieber sagt

      Liebe Iris,

      vor allem waren sie auch noch sehr grausam damals! Ich war auch überrascht.
      Die Kleider der Königin waren sehr schön. Ein hellgrünes Abendkleid über und über mit Strass bestickt, die Tartanmuster des Königshauses und erst die tollen Hüte in türkis, gelb oder blau. Herrlich! Ich hätte sie zu gern fotografiert. Die Wächter hüteten sie aber sehr streng.

      LG
      Renate

  3. Da ich bald nach Schottland fliege, bin ich momentan fleissig am Lesen von Ediburgh Blogposts. Danke für deine Fotos und Eindrücke!
    Evtl. möchtest du deinen Beitrag für meine Schottland-Blogparade einreichen?

    • Reisefieber sagt

      Hallo Helga,

      das freut mich. Schottland wird dir gut gefallen! Vielen Dank für die Einladung zur Blogparade. Da mache ich doch gerne mit.

      Liebe Grüße
      Renate

  4. Pingback: Kostenlos in Edinburgh - mit diesen 7 Tipps sparst du Geld! -

  5. Pingback: Schottland Blogparade - Reiseblog Roundup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*