Deutschland, Kurzreise, Nürnberg, Städtereisen, Städtetrips
Schreibe einen Kommentar

Nürnberg Sehenswürdigkeiten, was muss man sehen?

Nürnberg Sehenswürdigkeiten in der Altstadt.

Nürnberg Sehenswürdigkeiten – die bayerische Stadt begeistert die Besucher mit ihrer schönen Altstadt, der Kaiserburg sowie kulinarischen Genüssen wie die berühmten Nürnberger Bratwürsten mit Weißbier. Tipps, was du dir bei einem Besuch anschauen solltest.

Auf unserer Bahnreise nach Wien haben mein Mann und ich einen Zwischenstopp in Nürnberg eingelegt, um uns die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Ein Tag in Nürnberg wird der bayerischen Stadt nicht gerecht, aber es reicht für einige Aktivitäten. Wenn du genügend Zeit hast, würde ich dir aber einen längeren Aufenthalt empfehlen. Nürnberg bietet so viel!

Ich gebe dir gerne einen Überblick über die wichtigsten Nürnberg Sehenswürdigkeiten.

Die Altstadt von Nürnberg

Die historische Altstadt von Nürnberg liegt in den Grenzen der Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert, die noch weitgehend erhalten ist. In diesem Bereich findest du die meisten Sehenswürdigkeiten Nürnbergs, wie die Kaiserburg, der Henkersteg und der Weinstadel, das Heilig-Geist-Spital oder das Albrecht-Dürer-Haus.

Der Handwerkerhof

Der Handwerkerhof erinnert daran, dass Nürnberg immer eine Handwerkerstadt war. Zwischen dem Königs- und dem Frauentor findest du kleine Geschäfte mit traditionellem Kunsthandwerk. Zu Nürnberg gehört da auch eine Lebkuchenbäckerei, eine Weinstube und natürlich Nürnberger Bratwürste. Alles ist sehr hübsch gemacht. Du kannst wunderbar schlendern und schauen. Sehr gut gefallen hat mir das alte Blechspielzeug von früher.

Der Handwerkerhof in Nürnberg

Der Handwerkerhof in Nürnberg

Die Lorenzkirche und das Nassauer Haus

Die gotische Kathedrale St. Lorenz überragt den Lorenzer Platz, auf dem auch der Wochenmarkt stattfindet. An ihrer Westfassade erkennst du eine kunstvolle steinerne Rosette, Stern von St. Lorenz genannt. Die dreiteilige Orgel der Kirche soll eine der größten der Welt sein. Die Lorenzkirche birgt sehenswerte Kunstschätze wie den „Engelsgruß von Veith Stoß“. Die Schnitzerei zeigt den Erzengel Gabriel, als er Maria die Geburt Jesu verkündet. Wenn du Zeit hast, solltest du dir die Kirche auch von innen anschauen.

Lorenzkirche Nürnberg Sehenswürdigkeiten

St. Lorenzkirche am Lorenzer Platz

Gegenüber der Kirche steht das Nassauer Haus, auch Schlüsselfeldersches Stiftungshaus genannt. Der mittelalterliche Wohnturm aus rotem Sandstein ist der letzte erhaltene Wohntum in Nürnberg. Die Bauweise des Turms wurde von den Geschlechtertürmen der Toscana übernommen. In diesen hohen Türmen wohnten einst einflussreiche Familien, die so ihren Einfluss und Reichtum präsentierten.

Das Nassauer Haus, Nürnberg Sehenswürdigkeiten.

Das Nassauer Haus in der Karolinenstraße 2

Der Henkersteg mit dem Weinstadel

Zu den vielen Sehenswürdigkeiten Nürnbergs gehören auch die vielen Brücken über die Pegnitz. Eine besonders schöne überdachte Holzbrücke trägt den grausigen Namen Henkersteg, da sie zum ehemaligen Haus des Henkers führt. Im Henkerturm wohnte er. Seine Dienstwohnung ist heute ein Museum für Kriminalgeschichte. Ob du dir die gruseligen Sitten des Mittelalters an einem sonnigen Tag betrachten möchtest, bleibt dir überlassen.

Die Henkerbrücke in Nürnberg, Sehenswürdigkeiten in der Altstadt.

Die Henkerbrücke in Nürnberg

Das hübsche Fachwerkhaus daneben war früher ein Lebrakrankenhaus, dann ein Weinlager, woher es den Namen Weinstadel bekommen hat.

Die Fronveste mit dem Schlayerturm

Von der Maxbrücke schauen wir auf die romantische Pegnitz. Sie wird von der Fronveste überspannt, ein Gebäude, dass zur Stadtmauer gehört. Wer denkt bei dem schönen Anblick dass es als Waffenlager, Gefängnis und Altersheim genutzt wurde. Der gemauerte Schlayerturm schützte Stadt vor Angriffen.

Blick auf den Schlayerturm

Blick auf die Fronveste mit dem Schlayerturm

Die berühmte Burg in Nürnberg, die Kaiserburg

Die wohl bekannteste der Nürnberg Sehenswürdigkeiten ist die Kaiserburg, hoch oben über der Stadt. In dem Wahrzeichen der Stadt residierten alle römischen-deutschen Kaiser zwischen 1050 und 1571. Auf einer Führung kannst du die Wohn- und Repräsentationsräume der Kaiser besichtigen und einen wunderbaren Blick über die Stadt genießen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Albrecht-Dürer-Haus

Berühmtester Sohn der Stadt ist der Maler Albrecht Dürer, der in dem Fachwerkhaus, Albrecht-Dürer-Straße 39, wohnte. Der Künstler lebte und arbeitete hier zwischen 1509 und 1528. Das Museum gibt einen guten Einblick über sein Werk. Es liegt unterhalb der Kaiserburg.

Das Albrecht Dürer-Haus, Nürnberg Sehenswürdigkeiten

Das Albrecht Dürer-Haus

Der Tiergärtnertorplatz

Bronzener Hase - Hommage à Dürer

Hase – Hommage à Dürer

Einer der schönsten Plätze der Stadt ist der Tiergärtnertorplatz mit malerischen Fachwerkhäusern und Sandsteinbauten. Das wissen auch die vielen Besucher Nürnbergs, die sich hier zwischen Dürer- und Pilatushaus in großer Zahl treffen. Das gleichnamige Tiergärtnertor ist Teil der historischen Stadtmauer mit dem Wallgraben. Die Bronzefigur davor erinnert an Dürers Hasen. Das Restaurant neben an trägt seinen Namen und sollte nicht mit dem Wohnhaus verwechselt werden!

Nürnberg Tiergärtnertorplatz

Nürnberg Tiergärtnertorplatz

Der Weiße Turm und das Ehekarussel

Vor dem Weißen Turm am Ende des Ludwigplatzes in der Fußgängerzone fällt mein Auge auf einen sehr ungewöhnlichen Brunnen. Riesige Drachen, mordende Menschen, Tod wechseln sich mit einer schönen jungen Frau und einem Schwan mit nacktem Liebespaar ab. Angezogen von leichtem Grusel umlaufe ich den Brunnen mit sechs verschiedenen Szenen des Lebens. In deren Mitte tanzt Hans Sachs auf einem Maiskolben.

Lebensgroße Drachen am Ehekarussel in Nürnberg

Lebensgroße Drachen am Ehekarussel in Nürnberg

Irgendwie fasziniert und schreckt mich der Brunnen gleichzeitig. In Nürnberg soll er nicht nur auf positive Resonanz gestoßen sein.

Was steckt hinter dem Ehekarusell?

Das Ehekarussel in Nürnberg

Ehestreit in Ewigkeit

Der Hans-Sachs-Brunnnn wurde als Abdeckung eines U-Bahn-Schachtes in Auftrag gegeben. Der Künstler Jürgen Weber zeigt Szenen aus einem Gedicht des Nürnberger Meistersingers Hans Sachs. Das Gedicht beschreibt die Phasen eines Ehelebens von frisch verliebt bis zum unsäglichen Ende. Das einstige Liebespaar streitet sich in dieser Darstellung bis in alle Ewigkeit. Selbst als halbverweste Leichen kämpfen sie noch gegeneinander. Mir gefällt der Brunnen!

Wer Details zum Ehebrunnen in Nürnberg erfahren will, um die Geschichte besser zu verstehen, sollte sich die Erklärungen des Künstlers dazu anschauen.

Essen und Trinken in Nürnberg

Nürnberger Bratwurst mit Sauerkraut, Brezel und Bier.Zu Nürnberg gehören traditionell die Nürnberger Bratwürste, die seit mehr als 700 Jahren zubereitet werden. Du kannst sie überall an Imbissständen in der Stadt als 3 im Weggla probieren, d.h. drei Würste in einem Brötchen. Im Restaurant werden sie gerne mit Sauerkraut und einer Brezel oder Kartoffelpüree gegessen. Aber auch die anderen herzhaften Gerichte der fränkischen Küche wie Schäufele oder Schweinebraten sind sehr lecker. Dazu schmeckt das frische, regionale Bier der Nürnberger Brauereien.

Historische Bratwurstküche in Nürnberg.

Historische Bratwurstküche

Das Restaurant „Historische Bratwurstküche“ wirbt damit, die letzte echte Bratwurstküche seit 1380 zu sein. Ich war leider nicht drinnen und kann zum Essen nichts sagen.

Nürnberger Lebkuchen bieten, nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt, viele Geschäfte in der Stadt. Als Kinder bekamen wir von unserer Tante Rosel immer ein Paket mit Leckereien aus Nürnberg geschickt.

Touren Kulinarisches Nürnberg

Möchtest du einmal selbst Nürnberger Lebkuchen backen oder einen Kochkurs Nürnberger Bratwurst erleben? Oder reicht dir ein geführter kulinarischer Rundgang mit Verkostung? Diese und andere Touren findest du bei getyourguide *Affiliate

Anreise mit der Bahn – Nürnberg Hauptbahnhof

Der Nürnberger Hauptbahnhof (Nürnberg Hbf) ist ein großer Durchgangsbahnhof. Er liegt als Fernbahnhof auf zahlreichen Bahnstrecken. So führen Reisen in Richtung München, Wien aber auch Hamburg, Berlin oder Dortmund über Nürnberg. Darum bietet es sich an, die Reise für einen Stopp mit einer Stadtbesichtigung zu nutzen?

Der Super Sparpreis der Bahn. Reisen ab 19,90 €.

Solange der Vorrat reicht *Affiliate

Ein Vorteil des Nürnberger Hauptbahnhofs ist , dass du direkt bei der Altstadt ankommst. Du musst nur den Bahnhofsvorplatz und die gleichnamige Straße überqueren und blickst direkt auf die Stadtmauer, die die Altstadt umringt.

Günstige Hotels in Nürnberg

Einen Überblick über günstige Hotels in Nürnberg findest du bei booking.com *Affiliate.



Booking.com

Fazit: Nürnberg ist eine hübsche, fränkische Stadt, die sich für einen Städtetrip lohnt. Die aufgeführten Sehenswürdigkeiten sind nur eine Auswahl und auf keinem Fall vollzählig. Vielleicht hast du noch einen besonderen Tipp für Nürnberg? Sag es mir gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*