Erlebnisreise, Menschen, Motivation, Reisegeschichten, Wandern
Kommentare 11

Weltreisen, wie Abenteurer die Welt erkunden

Weltreisen Reisen um die Welt

Weltreisen, einmal um die Welt. Bist du schon einmal zu Fuß nach Nepal, mit dem Fahrrad um die Welt oder deinem Segelboot über die Weltmeere gereist? Nein? Während wir von fernen Reisen träumen, sind andere Abenteurer längst auf dem Weg. Du kannst ihre Reisen mitverfolgen. Lass dich inspirieren! 

Reisegeschichten über Weltreisen gegen deinen Reiseblues – träume vom großen Abenteuer!

Der Herbst ist da. Es wird kälter. Wenn du nicht gerade deine Reise in die Sonne planst, kannst du immerhin von anderen Reisen träumen. Vielleicht geht es dir ja wie mir, ich lese diese Abenteuerberichte über einzigartige Weltreisen gerne. Sie faszinieren mich! Was du mit wenig Geld auf Reisen so alles erleben kannst, wenn du mutig bist. Wenn ich auch das eine oder andere selbst nie wagen werde, ich fieber trotzdem mit.

Während mein Schwesterherz alleine über den Jakobsweg wandert, sind andere Abenteurer unterwegs in der Welt. Die einen gehen zu Fuß, andere sind mit dem Fahrrad oder dem Motorrad dabei. Was ihnen gemeinsam ist, du kannst ihre Reise auf den Blogs folgen und fast live mitfiebern. Ich habe die Reiseblogs vor Kurzem erst entdeckt und möchte sie dir nicht vorenthalten.

Fernwanderung Weltreise

Allein als Frau auf Fernwanderung Bildquelle: Pixabay/Unsplash

Auf dem Landweg, zu Fuß von Hamburg bis Nepal

Da ist z.B. Jessie, Fernwanderer und kreative Nomadin. Sie hat sich gerade auf den beschwerlichen Weg per pedes von Hamburg nach Nepal gemacht, als Frau und allein auf Wanderschaft. Was bewegt sie dazu? Welche Abenteuer erwarten sie? Gerade ist sie in den Wäldern Deutschlands unterwegs. Es ist Herbst, der Winter steht noch bevor.

Die Route ihrer Weltreise verläuft über Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, der Türkei, dem Iran, Turkmenistan; Kirgistan, China nach Nepal. Das sind fast 8000 Kilometer zu Fuß! Jessie postet auf Facebook und ihrem Blog Bunterwegs, dem Outdoorblog für Frauen mit Liebe zum Wandern & zur Street Art, von ihren Erlebnissen. Hut ab vor dieser Frau. Ich weiß nicht, wie es dir geht? Ich werde bangend aber neugierig ihren Weg verfolgen.

Mit dem Fahrrad um die Welt

Gisela und Wilfried Hofmann gingen im Jahr 2007 auf Weltradeltour. Ihre Radtour dauerte 4 Jahre. Sie radelten durch Europa, Arabien und Asien bis ans Ende der Welt nach Neuseeland.

Von da aus strampelten sie durch Süd- und Mittelamerika über Afrika zurück. Ihre Reisebeschreibung kannst du in ihrem Buch „Grenzenlos“ nacherleben. Eine Reise durch alle fünf Kontinente, über 48000 Kilometer mit dem Rad, egal ob es gerade heiß oder kalt, trocken oder nass ist. Wenn du allein oder zu zweit langsam unterwegs bist, lernst du die Menschen vor Ort schneller kennen, als du es in einem Reisebus je tun wirst. Einblicke in die außergewöhnliche Tour bekommst du auf ihrer Seite Grenzenlosabenteuer. Sie freuen sich auf einen Besuch auf ihrem Blog!

Mit der Enfield durch Indien

Seit dem Herbst brausen die beiden mit Motorrädern, genauer gesagt der Royal Enfield, von Delhi aus durch Indien. Stelle ich mir ein bisschen entspannter vor als mit dem Fahrrad. Doch auch da warten immer Abenteuer auf die Reisenden, die bewältigt werden müssen, seien es technische Pannen oder Wetterparolen. Ihre Motorradreise findest du auf Facebook und auf ihrem Blog Grenzenlosabenteuer.

Eine Weltreise mit dem Segelboot

Eines meiner frühesten Reisebücher war von Wilfried Erdmann:  Tausend Tage Robinson. Wer träumt nicht davon, frei und ungebunden ohne Zwänge durch die Welt zu reisen? Mit seiner Braut Astrid reiste Wilfried Erdmann auf dem kleinen Segelboot Kathena 2 bereits im Jahre 1969 um die Welt. Ihre Reise dauerte 1011 Tage und war nicht immer nur Eitel Sonnenschein. Astrid neigt wie ich zu Seekrankheit, so ein Boot ist klein, das heißt schlafen, kochen, essen auf kleinem Raum.

Die Abenteuer, die sie auf ihrer Weltreise erlebt haben, gleicht das aus: eine Hochzeitsreise in die Südsee, auf ferne Inseln, die Suche nach der Schatzinsel, die Karibik. Ziele, von denen die meisten von uns damals nur träumen konnten! Da ging es, wenn du Glück hattest, vielleicht mit dem Käfer nach Italien. Zu weit, zu teuer, ein Traum!

Ich war glücklich, Wilfried Erdmann einmal in einem Diavortrag live in Koblenz zu erleben. Erdmann ist vierfacher Weltumsegler. Er lebt für das Segeln. Von 1966 bis 1968 hat er als erster Deutscher allein die Welt umsegelt. Es folgte die dreijährige Weltreise mit seiner Frau, dann dreieinhalb Jahre Südsee mit Frau und Kind, in 1984 die Nonstop-Weltumsegelung allein mit berüchtigten Wetterecken wie das Kap Hoorn, 1989 doppelte Atlantiküberquerung und in 2000 noch einmal Nonstop um die Welt.

Seine Weltreisen findest du auf seiner Seite Weltumsegler Wilfried Erdmann und auf Facebook.

Weltreisen – mit wenig Geld über den Banana Pancake Trail

Über die Weltreisen der jugendlichen Generation Y habe ich schon einmal geschrieben. Meine beiden Neffen waren unterwegs in Asien und Australien. Wenn du das Thema verpasst hast, kannst du es hier nachlesen. Auf dem Banana Pancake Trail gibt es nicht nur jeden Tag Bananenpfannkuchen, obwohl der schon verlockend ist!

Weltreise

Weltreise Asien

Mit dem Kreuzfahrtschiff über den Amazonas

Unsere Reise war eher von bequemerer Natur, aber genauso spannend. Wir sind mit einem Kreuzfahrtschiff über den gesamten schiffbaren Amazonas geschippert. Von Manaus den Flus hinauf bis Iquitos, Peru und dann wieder Flussabwärts bis zu gewaltigen Flussmündung, sowie über den Atlantik bis Kiel. Mehr unter Alexander von Humboldt.

Weltreisen, mehr als nur ein Abenteuer

Eine Weltreise ist nicht nur ein Abenteuer. Du erfährst auf längeren Reisen viel über dich selbst, machst wertvolle Erfahrungen, lernst die Lebensweise und Werte anderer Länder kennen. Wenn du zurückkommst, siehst du die Welt anders. Du kannst dich in andere Menschen besser hineinversetzen. Ich muss in der jetzigen Zeit nicht erwähnen, wie gut wir es hier haben.

Ich hoffe, für dich war ein interessantes Thema dabei. Der Winter naht, die Lesezeit beginnt! Es ist schön, von einer Weltreise zu träumen. Vielleicht inspirieren dich die Abenteurer zu deiner eigenen Reise. Es muss ja nicht gleich etwas ganz Großes sein. Wage einfach den ersten Schritt!

Von welcher Weltreise träumst du? Sag es mir, ich bin neugierig!

11 Kommentare

  1. Hey,
    Das ist eine interessante Zusammenstellung. Freunde von mir sich auch gerade mit dem Fahrrad unterwegs nach Argentinien – sie sind in Alaska gestartet. Ich selber bin mit dem Auto von Neufundland nach Alaska, Kalifornien, Florida und zuletzt nach Quebec gefahren. Zuvor habe ich Australien umrundet. Ach ja es gibt so viel zu erleben 🙂

    Gruß Markus

  2. Reisefieber sagt

    Hallo Markus,

    lieben Dank für deinen Kommentar! Mit dem Fahrrad von Alaska nach Argentinien das klingt spannend! Auch deine Reisen sind nicht zu verachten. Es ist gibt so viel zu entdecken. Ich bin Fan von Abenteuerbüchern, wenn ich nicht gerade selbst reisen. Werd mich mal auf deinem Blog umschauen.

    Liebe Grüße
    Renate

  3. Danke für die Lesetipps. Ich gebe zu, ich bin gar kein Fan von Weltreisen. Meist bin ich nach vier, fünf Wochen in der Ferne auch wieder ganz froh, zurück nach Hause zu kommen. Wo ich dann natürlich gleich die nächste Reise plane 😉

  4. Reisefieber sagt

    Liebe Sabine,

    ich würde gerne einmal eine richtige Weltreise machen, habe es jedoch noch nicht ausprobiert. Meine längste Reise war fünf Wochen am Stück. Am Planen bin ich das ganze Jahr über. Kaum zurück, schon am Planen. So ist es mit uns vom Reisefieber geplagten. 😉

    Liebe Grüße
    Renate

  5. Ich finde es auch sehr schön, Reiseberichte von anderen Abenteurern zu lesen, um die Zeit bis zur nächsten eigenen Reise zu überbrücken. Ich finde vor allen Dingen kann man von diesen berichten viel lernen und Unmengen an Inspirationen sammeln 🙂
    Liebe Grüße, Anni

  6. Hallo Renate
    Absolut! Das „Mitfiebern“ am Reise-Fieber anderer hilft ungemein die Zeit zwischen den eigenen Reisen zu überbrücken. Da bin ich auch nicht besonders wählerisch, ob das Mitfiebern über das Lesen eines Buchs oder Blogs erfolgt, ein Reise-Video/-Film, Diavortrag oder Hörbuch ist. Nicht selten keimt so die Inspiration für das nächste, eigene Abenteuer.
    Danke für die Zusammenstellung 🙂
    Schönes Wochenende – Diane

  7. Reisefieber sagt

    Liebe Anni, liebe Diane,
    mir geht es genau so. Ich liebe es Abenteuergeschichten von anderen Reisenden zu lesen. Sie eröffnen mir neue Welten. Im Grunde könnte ich ständig reisen. So kann ich die Zeiten überbrücken, ein bisschen mit träumen und manchmal regelrecht mit fiebern.

    Ich freue mich ,das euch die Zusammenstellung gefällt!
    Liebe Grüße
    Renate

  8. Vielen Dank für die tolle Zusammenstellung!!! 🙂

    Ich umrunde derzeit neuseeland mit dem Auto. Toll als Einstieg für längere reisen, weil es durch eine Camper-App sehr leicht ist nachts Campingplätze zu Finden, etc 🙂
    Ich würde gerne nochmal eine längere Tour trampen durch Europa, den jakobsweg laufen und mit einem Camper durch Südamerika Fahren.

    Träumen Tuhe ich von fernen Ländern wie China, Indien, oder auch Nepal wie Jessie fände ich toll – Länder welche touristisch noch nicht weit erschlossen sind. Derzeit noch ein Traum und der nur fehlt.

    Aber Dank deiner Links kann ich mich jetzt inspirieren lassen 🙂

  9. Reisefieber sagt

    Hallo Svenja,

    Neuseeland, das ist doch auch ein Fernwehziel! Mit euren Reisen könnte ich glatt den nächsten Beitrag schreiben. 🙂 Nepal und China würde ich auch noch gerne sehen. Vom Jakobsweg lasse ich mir demnächst genauer erzählen. Habe heute mit meiner Schwester telefoniert. Sie ist glücklich und wohlbehalten zurück gekommen.

    Liebe Grüße
    Renate

    • Reisefieber sagt

      Liebe Gisela,
      lieber Wilfried,

      bei dem Wort Abenteurer muss ich direkt an euch denken! Da freut mich ein Lob doch besonders. Folge immer wieder gerne als Leser euren spannenden Reisen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder der Enfield. Ich kann da nur sagen „wow“. Komme gerade aus Südindien zurück, bei mir ist das nur ein kleines Abenteuer (pauschal mit dem Bus).

      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*