Deutschland, Hamburg, Kurzreise, Musik, Städtetrips
Kommentare 1

Weihnachten in Hamburg – Konzerte, Märkte und Sightseeing

Weinachten in Hamburg, das Rathaus mit dem Weihnachtsmarkt im Sonnenschein.

(Werbung) Weihnachten in Hamburg – was kann ich über die Feiertage in Hamburg erleben. plattdeutsche, fetzige Konzerte, romantische und schräge Weihnachtsmärkte, Bus- und Bootstouren und ein süßes Museum. Reisebericht zu unserer Weihnachtsreise mit Tipps.

Nicht jede/r möchte die Weihnachtsfeiertage im trauten Heim verbringen. Sei es, dass er oder sie Single ist oder keine Kinder mehr um den Weihnachtsbaum rennen. Diese Tage können sehr träge und langweilig werden! Warum also nicht in eine Metropole wie Hamburg fahren? Das dachten wir uns auch und begaben uns auf Tour. Am ersten Abend gab es zur Einstimmung etwas Festliches.

Beinharte Bagaluten Wiehnacht mit Torfrock

Was wäre Weihnachten ohne ein richtiges Weihnachtskonzert. Für uns soll es dieses Mal kein klassisches Konzert mit Weihnachtsliedern sein, sondern etwa rockiges. Die Gruppe Torfrock lädt zur Bagaluten Wiehnacht und beendet damit ihre Tournee wieder traditionell in Hamburg, wo sonst? Das verspricht lustige, rockige Musik mit plattdeutschen Texten. So fuhren wir zur Sporthalle Hamburg.

Die Bagaluten um mich herum sind große, stämmige Männer mit Rot blinkenden Wikingerhelmen und Weihnachtsmützchen und deren rothaarige bezopfte Frauen. So reisen wir zu den Wikingern nach Torfmoorholm und Haithabu. Es wird getanzt und es gibt viel Flüssiges und Bierduschen von oben. Die „Radaubrüder“ um mich herum singen fleißig mit und sind alle recht textsicher. Gegrüßt sei Odin!

In 2017 feierte Torfrock ihr 40-jähriges Bestehen. Wer kennt nicht die Songs „Beinhart“ aus dem Werner-Film, „Presslufthammer B-B-B-B-Bernhard“ oder die „Die Butterfahrt“. Nachträglich zum Geburtstag bekomme ich auch noch den Song von „Volle Granate, Renate“ von meiner toughen Namensvetterin, Renadde, der Wikingerfrau zu hören.

Eine Hafenrundfahrt über die Elbe

Am nächsten Morgen in Hamburg ist Sightseeing angesagt. Bei jedem Hamburg Besuch zieht es uns zu einer Hafenrundfahrt an die Landungsbrücken. Wir spazieren am Hafen entlang. Prompt werden wir mit „Wollt Ihr auch noch mit?“ begrüßt. Klar wollen wir! An diesem Morgen kurz vor Weihnachten ist es noch diesig und der Himmel ist bedeckt. Jedes Wetter ist gut für eine Schiffsfahrt.  Wir steigen ein und bestellen erst einmal einen heißen Kaffee und eine Schokolade mit Schuss. Als die MS Hansestar losfährt sind wir 6 Leute.

So fahren wir über die Elbe, bestaunen die riesigen Containerschiffe im Containerhafen. Gewaltige Kräne be- und entladen die Schiffe an den Kais. Wie die Sicht wohl oben im Kran ist? In den Containern wird alles Mögliche transportiert, ob Smartphone, Kühlschrank, Fernseher oder Spielzeug. Fast alles, was wir kaufen, kommt im Container über das Meer. Der Welthandel mit diesen Schiffen ist seit 1980 enorm gestiegen.  Nicht nur Kreuzfahrtsschiffe schicken Schadtstoffe durch ihren Schornstein, auch Seeschiffe. Da müssen wir uns alle an die eigene Nase packen.

Hafenrundfahrten finden in Hamburg täglich statt. Die Firma Rainer Abicht in Hamburg kennt hier jeder. Du kannst mit den großen Schiffen wie dem Schaufelraddampfer MS Louisiana Star, der Hansestar oder mit kleineren Barkassen fahren.

Der Schaufelraddampfer Louisiana Star im Hamburger Hafen.

Der Schaufelraddampfer Louisiana Star im Hamburger Hafen.

Tipp: Die große Hafenrundfahrt dauert eine Stunde und startet an den Landungsbrücken. Selbst an Heiligabend (24.12.) waren die Boote noch bis 14 Uhr unterwegs (letzte Fahrt).

Die roten Hop-on Hop-Off Busse

Als Nächstes erleben wir Hamburg bei einer Stadtrundfahrt. Die roten Hop-on Hop-Off-Busse fahren durch die historische Speicherstadt, die moderne HafenCity, die Innenstadt mit Rathaus und Einkaufsmeile, an der Außenalster und Harvestehude entlang und über die Reeperbahn zurück zum Hafen.

Von meinem sicheren Platz oben im Bus kann ich zum ersten Mal einen Blick in die Herbertstraße werfen, durch die nur erwachsene Männer gehen dürfen. Alles ruhig gerade. Die vielen Villen im vornehmen Stadtteil Harvestehude sind mehr als sehenswert. Was da alles errichtet wurde, von kleinen Burgen bis Jugendstilvillen, ist einfach traumhaft. Rote Hop-on Hopp-Off-Busse Hamburg.Die Fahrt wurde von einem Guide live moderiert. Es gibt 29 Haltestellen zum Ein- und Aussteigen. Eine Rundfahrt dauert 90 Minuten. Informationen und den Fahrplan der roten Doppeldecker in Hamburg findest du hier.

Tipp: An Weihnachten in Hamburg fuhren auch noch Busse. So gab es am 24.12. zwei Touren um 10:00 Uhr und 12.00 Uhr, am 25. und 26.12. wieder mehrere.

Die Weihnachtsmärkte in Hamburg

Weihnachten in Hamburg, da darf ein Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Was mir an Hamburg so gut gefällt, es gibt nicht einen, sondern ganz viele Weihnachtsmärkte. Du kannst über den historischen Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus schlendern, den Weißen Zauber am Jungfernstieg bewundern, die Weihnachtsmärkte in der Mönckebergstraße, Spitaler Straße oder der St. Petri Kirche erforschen. Selbst die Reeperbahn hat ihren eigenen Markt, den Santa Pauli, der ist dann doch etwas speziell. Etwa 25 Weihnachtsmärkte sollen es insgesamt sein.

Weihnachten in Hamburg mit dem Roncalli Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus.

Roncalli Weihnachtsmarkt

Bei uns regnete es am 22.12. stark, aber ein Glühwein geht immer. An der Rentierhütte auf dem Roncalli Weihnachtsmarkt gönnen wir uns eine heiße Tasse. Seit Neuestem liebe ich den weißen Glühwein. Er ist nicht so stark. In der Naschgasse locken Leckereien aus verschiedenen Regionen und Ländern. Mir fällt gleich das Schmalzgebäck auf, dass hier frisch geknetet und ausgerollt wird. Duftend kommt es aus dem Fett und wird mit viel Puderzucker bestäubt.

Das leckere Schmalzgebäck auf dem Weihnachtsmarkt in Hamburg wird frisch gebacken.

Leckeres Schmalzgebäck

Der historische Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz bietet auch viel Kunsthandwerk an. Der Weihnachtsmann fährt mit seinem Rentiersschlitten über die ganze Kulisse.

Tipp: Die meisten Weihnachtsmärkte gingen bis zum Sonntag, den 23.12.18. Der Weihnachtsmarkt an der St. Petry-Kirche war auch am 24.12. noch geöffnet.

Santa Pauli, Hamburgs geiler Weihnachtsmarkt auf der Reeperbahn

Den Weihnachtsmarkt auf der Reeperbahn behalten wir uns für den Abend vor. Neben Glühwein und reichlich Essen findest du hier auch erotische Weihnachtsgeschenke für besonders kalte Nächte. Auf der Bühne wird Livemusik geboten und ein Stripzelt gibt es auch. Der Eintritt ist kostenlos, über 18 Jahre musst du aber sein.

Auf der Bühne vom Weihnachtsmarkt Santa Pauli in Hamburg wird kostenlos Livemusik geboten.

Die Bühne auf Santa Pauli

Tipp: Der Weihnachtsmarkt Santa Pauli auf der Reeperbahn ist abends bis um 23 Uhr Uhr geöffnet, freitags und samstags gar bis 1 Uhr nachts. Anschließend kannst du das Nachtleben erkunden.

Weihnachten in Hamburg – einkaufen

Auf den Weihnachtsmärkten findest du viele schöne Sachen, die mit Liebe hergestellt wurden. Die Figuren hier fand ich herzallerliebst.

Weihnachtsgeschenke vom Weihnachtsmarkt in Hamburg.

Weihnachtsgeschenke

In den Geschäften werden die letzten Einkäufe getätigt. Du findest schicke Mode und individuelle Stücke. Es macht Spaß durch die Einkaufsstraßen zu bummeln. Einkaufen am Jungfernstieg in Hamburg.

In der Europapassage bewundern wir die fröhlichen Likörelle von Udo Lindenberg, die in der Galerie zu erwerben sind. Udo lebt ja seit Jahren in Hamburg. Am Hafen mag ich die Geschäfte mit maritimer Mode und Mobiliar.

Maritime Souvenirs im Hamburg.

Maritime Souvenirs

Nicht nur für Schokoladenfans – das Chocoversum Hamburg

Ein ganz besonderes Museum lockt uns am nächsten kühlen Dezembertag – das Museum für Schokolade. Wir dürfen an einer Führung teilnehmen und lernen sehr viel über die Schokoladenherstellung. Lecker ist es auch. Du darfst nicht nur mehrfach probieren, sondern auch deine eigene Schokolade machen.

Meine selbst gemachte Schokolade mit Kokosflocken und mehr.

Ein bisschen üppig?

Für das Chocoversum in Hamburg solltest du dich anmelden! Davor oder danach kannst du dir die alten Kontorhäuser, wie das Chilehaus oder den Sprinkenhof anschauen. In der Gegend findest du auch sehr interessante kleine Geschäfte mit handgemachten Seifen und Mode, Tee und Kaffee oder Zigarren. Außerdem ist die Speicherstadt mit weiteren Museen, die sich auch für schlechtes Wetter eignen, nicht weit entfernt.

Countryweihnacht mit Truckstop

Weihnachtlich wird es auch am Abend in der Markthalle Hamburg. Die deutsche Country Legende Truckstop hat sich angekündigt. Es ist der 23. Dezember 2018 und wir feiern die große X-MAS-Party, die ein Abschlusskonzert der Tournee „45 Jahre Truck Stop“ ist.  Wir bekommen Klassiker wie „Ich möcht` so gern Dave Dudley hörn“, der “Wilde, wilde Westen” oder „Take it easy“ ebenso zu hören, wie neuere Songs. Passend zu „Erwin der dicke Schneemann“ werden auch Weihnachtsmänner aus Schokolade verteilt.

Die passende Bekleidung neben Countrystyle sind auch hier rote Weihnachtsmützen. Sehr gut gefallen hat mit auch die Vorgruppe, die Rockabilly-Band „BIGGS B SONIC“, die Jungs sind richtig fetzig! Die Band Truckstop wurde in Hamburg gegründet und ist in Seevetal-Maschen beheimatet. Denn „Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Hamburg an, in einem Studio in Maschen..“ (Zitat/Song)

Spaziergänge in Hamburg

Wenn zwischendurch die Sonne hinter den Wolken herauskam, haben wir die Zeit für Spaziergänge genutzt. Es gibt in Hamburg so viel zu entdecken wie das Gängeviertel mit seinen abwechslungsreichen Geschäften, der Hafen mit den Landungsbrücken. Der Hamburger Michel im Sonnenschein.

Haben Restaurants und Bars in Hamburg an Heiligabend geöffnet?

Ein Restaurant für Heiligabend zu finden, war doch schwieriger als erwartet. Für das Mittagessen waren noch einige Restaurants offen, abends waren die meisten zu. Abgesehen von Döner und Burgern habe ich rund um die Reeperbahn nur ein Steakrestaurant gesehen, das am frühen Abend geöffnet war. Auch die meisten Bars und Kneipen haben am 24.12. geschlossen. Schmidt’s Tivoli bot ab 23 Uhr eine Veranstaltung „Schräge Weihnachten“ an, die du besser im Voraus reservieren solltest.
Tipp: Wenn du schön essen gehen möchtest, solltest du frühzeitig auf Restaurantsuche gehen und dir einen Tisch reservieren.

Den Weihnachtsabend haben wir im Home of Rock’n‘ Roll, dem Zwick bei guter Musik und Frikadellen bzw. Würstchen mit Kartoffelsalat verbracht. Die Kneipe ist sehr urig eingerichtet mit Konzertpostern an der Wand und der Decke und vielen Gitarren. Es gehört Uli Salm und Hugo Egon Balder. Es ist täglich von 11.30 Uhr bis Open End geöffnet. Freitags und samstags gibt es auch Livemusik.

Zwick St. Pauli

Zwick St. Pauli

Wo finde ich Veranstaltungen in Hamburg?

Es gibt verschiedene Online-Plattformen, auf denen du aktuelle Veranstaltungstipps auch für Weihnachten finden kannst. So gab es neben den „Schrägen Weihnachten“ vom Schmidts Tivoli auch eine Reggaeparty. Kulturelle Ideen bietet der Kulturlotse an, viele davon sind kostenlos. Das Stadtmagazin, die Szene Hamburg zeigt Partys, Kino, Kultur und mehr.

Hotels in Hamburg

Mein Mann und ich haben über Weihnachten im Novum Hotel Holstenwall (*Affiliate booking) übernachtet. Das 3-Sternehotel gefällt uns vor allem aufgrund seiner günstigen Lage zur Reeperbahn und den Landungsbrücken. Der Bus Nr. 122 aus Richtung Hauptbahnhof Hamburg hält direkt vor der Tür. Gegenüber liegt das Museum für Geschichte Hamburg. Die S-Bahn-Station St. Pauli ist nur wenige Schritte entfernt. Die Ausstattung ist einfach aber genügt unseren Ansprüchen. Ein Frühstücksbuffet gibt es auch. Der Zimmerpreis ist je nach Tag unterschiedlich.

Wir danken Hamburg Tourismus, die uns mit Eintrittskarten für das Chocoversum und Tickets für Schiff und Bus versorgt haben. Die Kooperation ändert nichts an meinem Bericht, der meine eigenen Reiseerfahrungen wiedergibt.

Fazit: Wir haben abwechslungsreiche Weihnachten in Hamburg verbracht und kommen gerne wieder.

1 Kommentare

  1. Pingback: [Zusammenfassung] Dein Bild des Monats Dezember 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*