Bamberg, Deutschland, Kreuzfahrt, Städtereisen, Städtetrips
Kommentare 2

Bamberg halber Tag, unser Rundgang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Ein halber Tag in Bamberg, altes Rathaus

Bamberg an einem halben Tag zu entdecken, ist eine kleine Herausforderung. Die historische Altstadt wurde 1993 ins UNESCO-Welterbe aufgenommen. Bamberg lockt mit über 1000 Häusern, die unter Denkmalschutz stehen. Die vielen Fachwerkhäuser, der Bamberger Dom und andere Sehenswürdigkeiten zeigen ein in über 1000 Jahren gewachsenes Stadtbild. Wir haben uns auf eigene Faust auf einen Rundgang begeben.

Eines vorweg, ein ganzer oder halber Tag kann einer Stadt wie Bamberg einfach nicht gerecht werden! Letztendlich kannst du nur einen kleinen Einblick in die vielen Sehenswürdigkeiten erhaschen. Das ist ein guter Grund, wieder zu kommen! Wir waren mit einem Flusskreuzfahrtschiff unterwegs, bei der wir viele deutsche Städte besuchten. Daher auch die wenige Zeit.

Unser kluger Taxifahrer empfiehlt uns, den Rundgang durch Bamberg am Domplatz zu beginnen, da wir von dort den Berg hinab laufen können. So steigen wir oben am Domberg aus dem Taxi aus. Hier liegt das geschichtliche Zentrum Bambergs, das seit 600 n. Christus erste Siedlungsspuren zeigt. Rund um den Domplatz liegen Gebäude in vier verschiedenen Baustilen: der Bamberger Dom (Romanik / Gotik), die Alte Hofhaltung aus der Zeit der Renaissance sowie die Neue Residenz im Stil des Barock.

Der Bamberger Dom St. Peter und St. Georg

Eindrucksvoll erhebt sich der romanische Dom mit seinen vier Kirchtürmen auf dem Domberg über der Stadt. Trotz Corona dürfen wir das Gebäude durch die Adamspforte betreten. Über dem Rundbogenportal prangt das Wappen des Papstes, dass das Gebäude als Basilika Minor ausweist. Zur Linken stehen der heilige Stephanus, Kaiserin Kunigunde sowie der Bistumsgründe Heinrich II. Die Figuren rechts der Tür zeigen Petrus, Adam und Eva.

Weltberühmt ist die Figur des Bamberger Reiters aus dem 13. Jahrhundert. Um wem es sich bei dem Reiterstandbild handelt, ist bisher nicht wirklich geklärt. Immerhin ist der Bamberger Reiter das Wahrzeichen der Stadt. Im Dom befinden sich ebenfalls das einzige deutsche Papstgrab von Clemens II. sowie das von Tilman Riemenschneider gefertigte Kaisergrab von Heinrich II. und seiner Gemahlin Kunigunde.

Die Alte Hofhaltung

Die Alte Hofhaltung in Bamberg war einst Sitz der Bischöfe, heute sind darin das Historische Museum mit der Katharinenkapelle untergebracht. Durch die schöne Pforte betrittst du den Innenhof. An dieser Stelle stand früher die Babenburg, aus der sich die Stadt Bamberg entwickelte.

Adresse: Alte Hofhaltung, Domplatz 7, Bamberg

Museum Alte Hofhaltung in Bamberg halber Tag Sehenswürdigkeiten

Museum Alte Hofhaltung in Bamberg

Neue Residenz Bamberg

Gegenüber der Alten Hofhaltung findest du die Neue Residenz Bamberg, ein Schloss aus dem 17. Jahrhundert mit Rosengarten. In dem schmucken Sandsteingebäude sind die Staatsbibliothek Bamberg und die Staatsgalerie untergebracht. Besonders sehenswert sind die prunkvollen Räume mit kunstvollen Möbeln, der barocke Kaisersaal und die barocken und altdeutschen Gemälde der Staatsgalerie.

Die Neue Residenz in Bamberg

Die Neue Residenz in Bamberg

Wer die Neue Residenz gerade nicht besuchen kann, findet eine digitale Version unter digitale Residenz. Der barocke Rosengarten bietet nicht nur duftende Blumen, sondern auch ein Café in einem historischen Rokoko-Gartenpavillon. Allein auf dem Domberg könnten wir gut und gerne einen oder mehrere Tage verbringen, um alles in Ruhe anzuschauen. Wir verlassen nun den Bezirk der Bamberger Bergstadt rund um den Dom.

Spaziergang zur Inselstadt

Wir spazieren die steile Karolinenstraße hinunter in die Altstadt und landen automatisch beim Rathaus. Die Bamberger Altstadt hat den Zweiten Weltkrieg in großen Teilen unversehrt überlebt. Du findest ca. 2400 unter Denkmalschutz stehende Häuser. Überall, wo ich hinschaue, stehen prachtvolle, reich verzierte Gebäude mit liebevollen Details.

Altstadt in Bamberg

Altstadt in Bamberg

Dieses historische Stadtbild konnte über 1000 Jahre wachsen. Es gilt als das größte unversehrte Altstadtensemble in Europa. Kein Wunder, dass die Altstadt Bamberg zusammen mit dem Gärtnerviertel im Jahr 1993 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen wurde.

Das Alte Rathaus

Das wohl berühmteste Gebäude der Stadt ist das Alte Rathaus von Bamberg. Es wurde auf einer künstlichen Insel über dem Fluss Regnitz erbaut. Das Rathaus mitten im Wasser liegt so zwischen der bischöflichen Bergstadt und der Inselstadt. Besonders eindrucksvoll sind die Fresken auf der Außenseite des Gebäudes. Über die Obere Brücke und das Tor kommen wir auf die Inselstadt.

Weg zum Bamberger Rathaus

Weg zum Bamberger Rathaus

Einer Sage nach wollte der Bamberger Bischof den Bürgern der Stadt keinen Platz für den Bau eines Rathauses abgeben. Da rammten sie Pfähle in die Regnitz, um darauf ihr Rathaus auf einer künstlichen Insel im Fluss zu errichten. Das Rathaus ist die Herrschaftsgrenze zwischen der bischöflischen Bergstadt und der bürgerlichen Inselstadt. Heute ist das kuriose Rathaus im Fluss eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt Bamberg.

Bamberger Rathaus

Bamberger Rathaus

Wer Zeit hat, sollte sich den Rokokosaal im ersten Stock, die Porzellansammlung Ludwig mit Meißner Porzellan und Straßburger Fayencen anschauen.

Adresse: Altes Rathaus, Obere Brücke 1, Bamberg
Täglich außer montags 10:00 bis 16:30 Uhr

Fotospot: Ein sehr guter Platz für das klassische Foto vom Bamberger Rathaus über der Regnitz ist der Geyerswörthsteg. Es handelt sich um eine Fußgängerbrücke. Sie führt vom gleichnamigen Platz zum Residenzschloss Geyerswörth.

Obere Brücke mit Statue der Kaiserin Kunigunde

Auf der Oberen Brücke zieht eine Statue der Kaiserin Kundigunde vor einem türkisblauen Haus meinen Blick auf sich. Kunigunde von Luxemburg war die Gemahlin des Kaisers Heinrich II. Beide wurden von der katholischen Kirche heiliggesprochen. Sie wird in Bamberg sehr verehrt. Gemeinsam mit ihrem Mann ist sie im Bamberger Dom bestattet.

Kaiserin Kunigunde und Goldschmiede Triebel in Bamberg

Kaiserin Kunigunde und Goldschmiede Triebel in Bamberg

Bei dem wunderschönen Heller-Haus handelt es sich um das Geburtshaus des Heimatforschers und Kunstsammlers Joseph Heller. Von dem leuchtenden Türkis heben sich die weiß umrandeten Fenster sehr schön ab. Da würde dich gerne einziehen!

Adresse: Obere Brücke, Bamberg

Das Schlenkerla und sein Rauchbier

Wir kehren zur Bergstadt zurück und spazieren durch die vielen malerischen Altstadtgassen. Die historische Rauchbierbrauerei Schlenkerla wurde bereits im Jahr 1405 erwähnt. Hier kannst du eine Bamberger Spezialität, nämlich Rauchbier probieren. Beim Rauchbier wird Malz über Buchenholz geräuchert, dass ihm seinen speziellen Geschmack verleiht.

Adresse: Rauchbierbrauerei Schlenkerla, Dominikanerstraße 6, Bamberg

Die historische Brauereigaststätte Schlenkerla in Bamberg

Die historische Brauereigaststätte Schlenkerla in Bamberg

Das dunkle Bier mit einem herben Raucharoma wird nur noch in zwei Brauereien hergestellt. Ähnlich dem Guinness ist sein Geschmack für manche gewöhnungsbedürftig. Nach ein paar Gläsern liebt man es. In 10 Brauereien kannst du in der Bierstadt Bamberg dein Bier trinken.

Klein Venedig

Über die Kasernenstraße zieht es uns an das Ufer der Regnitz. Von der Straße Am Leinritt aus haben wir einen wunderbaren Blick auf die Fischerstadt, auch Klein Venedig genannt. Viele kleine Fachwerkhäuser schmiegen sich hier eng aneinander. Rote Dächer leuchten in der Sonne. In den kleinen Gärten davor blühen Blumen.

Fotospot Bamberg: Von der Straße Am Leinritt kannst du die schönsten Fotos von Klein Venedig machen!

Klein Venedig in Bamberg Sehenswürdigkeiten Rundgang

Klein Venedig in Bamberg

In dem Stadtteil zwischen der Markusbrücke und dem Alten Kranen wohnten früher die Fischer. Die Bezeichnung „Klein Venedig“ geht auf ein historisches „Handbuch für Reisende auf den Mond“ zurück, dass im Jahr 1842 veröffentlicht wurde. Auf den Holzbalkonen der Häuser trockneten die Fischer damals ihre Netze.

Tipp: Wie in Venedig kannst du in Bamberg auch mit einer echten venezianischen Gondel fahren. Eine Gondel fasst bis zu 6 Personen, die Fahrzeit wird vorher individuell vereinbart.

Blick auf Klein Venedig in Bamberg

Blick auf Klein Venedig in Bamberg

Die Fischerei

Wir laufen über die Markusbrücke durch die schmale Straße Fischerei. Die kleinen Fischerhäuser stammen aus dem 17. Jahrhundert. Die Straße endet am Alten Kranen, wo auch die Boote für Schiffstouren starten. Früher fand hier ein Fischmarkt statt.

Tipp: Bei einer 80-minütigen Schifffahrt auf der Regnitz und dem Main-Donau-Kanal erlebst du Bamberg vom Wasser aus. Die Schiffe fahren täglich zwischen Mai und Oktober ab 11. Uhr jeweils stündlich.

Eis essen im Café Riffelsmacher

Langsam haben wir Lust auf ein bisschen Entspannung und etwas Leckeres. Eis geht immer! So setzen wir uns vor das Cafè Riffelsmacher. Selten haben wir so ausgefallene Eissorten gesehen. Das kreative Konditoreneis wird in Sorten wie Caipirinha, Pflaume, Chili-Trüffel, Lavendel, Mohn- oder Gurkeneis angeboten. Wir können uns kaum entscheiden! Wer kein Eis mag, findet auch Kuchen und Gebäck oder hausgemachte Limonaden.

Eis essen in Bamberg

Eis essen in Bamberg

Adresse: Cafe Riffelmacher, Obere Brücke 12, 96047 Bamberg 

Von hier aus beenden wir unseren Rundgang durch Bamberg. Die nette Bedienung ruft unser Taxi, das uns zurück zum Schiff bringt. Bamberg, wir kommen gerne wieder!

Unsere Anlegestelle in Bamberg

Unser Schiff, die MS Adora, legte am Bayernhafen in Bamberg an. Der Bayernhafen liegt in einem Gewerbegebiet am Main-Donau-Kanal. Der Fußweg bis zum Alten Rathaus führt über den Margarethendamm. Laut Google sind es rund 2,5 Kilometer bis zum Alten Rathaus. Das ist eine Gehzeit von ca. 30 Minuten. Da die Umgebung auf uns nicht sehr einladen wirkte, sind wir nicht zu Fuß gelaufen, sondern haben uns ein Taxi bestellt. Eine Bushaltestelle habe ich nicht gefunden.

Der Bayernhafen in Bamberg, Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe

Der Bayernhafen in Bamberg, Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe

Reisebusse können in der Nähe des Kais anlegen. Bei uns erfolgte ein Shuttle nur für Gäste, die Ausflüge gebucht hatten. Sehr schön wäre der Transport mit einem Personenboot in die Stadt.

Allgemeine Informationen zu Bamberg

Reiseführer Bamberg bei Amazon kaufen

Reiseführer bei Amazon *Werbelink

Bamberg liegt im Regierungsbezirk Oberfranken, Bayern. In Bayern sollte man Franken und Bayern tunlichst auseinanderhalten! Die kreisfreie Stadt hat rund 78.000 Einwohner. Sie liegt im Flustal der Regnitz, einem Nebenfluss des Mains. Parallel zur Regnitz verläuft im Tal der Main-Donau-Kanal.

Erste Erwähnungen fand Bamberg (Babenberg) im Jahr 902 als eine Befestigungsanlage, das Castrum Babenberch, auf dem Domberg gebaut wurde. Bamberg wird gerne als fränkisches Rom bezeichnet, da die Stadt auf sieben Hügeln errichtet wurde. Der berühmteste Hügel ist der Domberg mit dem Bamberger Dom.

Weitere Reiseberichte

Dir hat der Bericht über Bamberg gefallen? Ich habe auch Reiseberichte über Städte wie Passau, Kelheim, Regensburg, Nürnberg, Schweinfurt oder Frankfurt, die wir während unserer Kreuzfahrt besucht haben.

Bamberg halber Tag - das Alte Rathaus

Bamberg halber Tag – das Alte Rathaus

 

 

2 Kommentare

  1. Ein schöner Bericht, trotz der knappen Zeit :-) Leider hatte ich es noch nie nach Bamberg geschafft. Einmal stand auch ein halber Tag zur Debatte, aber dann entschied ich mich dagegen und beschloss, wieder zu kommen. Wie es aussieht, hatte ich Recht damit. Jetzt stellt sich die Frage nach dem „wann“. Schauen wir mal…

    Liebe Grüße
    Kasia

    • Reisefieber sagt

      Liebe Kasia,

      wir wollen auch wieder hinfahren und uns dann richtig viel Zeit nehmen. Es lohnt sich sehr und ich will ja noch die vielen Biere probieren.

      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*