Deutschland, Hessen, Rüdesheim
Schreibe einen Kommentar

Rüdesheimer Kaffee und die Erfindung der Weinbrandbohne

Wie du einen Rüdesheimer Kaffee zubereitest. Rezept und Anleitung

Rüdesheimer Kaffee ist ein sehr leckeres Heißgetränk, das du einfach zu Hause zubereiten kannst. Die dunklen Weinbrandbohnen sind ein Klassiker aus meiner Kindheit. Sie wurden gerne verschenkt und genascht. Aber wer hat beides erfunden? Ich plane gerade einen kleinen Urlaub in Rüdesheim. Dabei erinnere ich mich an die leckeren Spezialitäten, die wir dort schon genießen konnten.

Ach was habe ich in manchen Cafés außerhalb der Stadt schon unsäglichen Rüdesheimer Kaffee getrunken. Aus Unwissenheit wurde der Weinbrand einfach in den heißen Filterkaffee geschüttet. Die Plörre schmeckte fürchterlich! Tut das bitte nicht! Als wir in Rüdesheim waren, wurde der Kaffee stilecht am Tisch zubereitet und der Zucker mit dem Asbach flambiert.

Wie wird Rüdesheimer Kaffee gemacht?

Du brauchst dazu: 4 cl Asbach Uralt, 3 Würfelzucker, frisch gekochten Kaffee, Sahne und Vanillezucker, Schokoraspeln.

So bereitest du Rüdesheimer Kaffee zu:
Mische Vanillezucker mit Schlagsahne und rühre die Sahne, bis sie fest ist. Koche frischen Kaffee.
Lege drei Würfelzucker in einen großen Kaffeebecher. Gieße die 4 cl heißen Asbach Uralt darauf und zünde den Zucker mit einem langen Streichholz an. Rühre das Ganze mit einem langstieligen Löffel für eine Minute um. Vorsicht, verbrenn dir nicht die Finger!

Rüdesheimer Kaffee Zubereitung

Rüdesheimer Kaffee Zubereitung direkt am Tisch

Gieße dann den heißen Kaffee darauf. Du solltest ca. 2 cm vom Becherrand freilassen, weil noch Sahne hinzukommt. Setze einen Schlag Sahne darauf und verziere den Rüdesheimer Kaffee mit Schokostreuseln. Fertig zum Servieren.

EIne perfekte Tasse Rüdesheimer Kaffee

Eine perfekte Tasse Rüdesheimer Kaffee

Tipp: Am einfachsten erwärmst du vorher die 4 cl Asbach Uralt in einem Gefäß in der Mikrowelle oder im Wasserbad.

Was ist Rüdesheimer Kaffee?

Der Rüdesheimer Kaffee ist eine heiße Kaffeespezialität, bestehend aus Kaffee, Weinbrand und Sahne. Er wurde von Hans Karl Adams im Jahr 1957 für die Firma Asbach erfunden. Stilecht serviert wird er in der Rüdesheimer Kaffeetasse. Er ist ein echter Rheinländer aus dem schönen Rüdesheim. Die Firma Asbach wurde im Jahr 1892 von Hugo Asbach in Rüdesheim gegründet.

Wann trinkt man Rüdesheimer Kaffee?

Ähnlich wie von Irish Coffee wird dir von Rüdesheimer Kaffee richtig warm uns Herz. Es ist ein Getränk für kühlere Tage. In diesem nasskalten Sommer kann man ihn wunderbar trinken. Für heiße Tag eignet sich eher der Eiskaffee.

Vielleicht interessiert dich auch der Barraquito, eine Kaffeespezialität, die ich auf den Kanaren kennengelernt habe. Hier findest du das Rezept für den Barraquito.

Die Erfindung der Weinbrandbohne

Ich bin in einer Zeit aufgewachsen, als man Vätern gerne Weinbrandbohnen oder eine Flasche Weinbrand zum Geburtstag oder zu Weihnachten schenkte. Aber auch Frauen waren der herbsüßen Praline nicht abgeneigt. Aber wer hat die Weinbrandbohne erfunden? Reisen wir zur Klärung dieser Frage nach Rüdesheim am Rhein.

Früher galt es als nicht schicklich, wenn Frauen in aller Öffentlichkeit rauchten oder Alkohol tranken. Das war Männersache! Hugo Johann Asbach, der Gründer der Weinbrennerei Asbach, wollte seinen Weinbrand auch an die Damen verkaufen. Im Jahr 1924 hatte er die Lösung für sein Problem gefunden. Er umhüllte den Weinbrand mit dunkler Schokolade. Die Weinbrandbohne war erfunden. Mutti freute sich und bis heute werden Weinbrandpralinen gerne gekauft.

Pralinen, die süße Versuchung

Pralinen, die süße Versuchung

Weinbrand ist übrigens im Grunde deutscher Cognac, er darf aber aus Markenschutzgründen die Bezeichnung nicht tragen. Cognac ist eine Herkunftsbezeichnung für Produkte aus der Region Cognac in Frankreich.

Weitere Berichte vom Rhein

Für deine Rheinreise empfehle ich dir folgende Artikel
Bacharach, Sehenswürdigkeiten und Hotels in der Stadt der Rheinromantik
Ein Abend am Mainzer Rheinufer
Sehenswürdigkeiten in meiner Heimatstadt Boppard
Sankt Goar am Rhein und Burg Rheinfels
Koblenz Sehenswürdigkeiten und Tipps plus Karte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*