Boppard, Wandern
Kommentare 6

Die schönsten Aussichtspunkte in Boppard

Gedeonseck bei Sonnenaufgang, Bild von Prowifotos

Sehenswerte Aussichtspunkte in Boppard gibt es so einige, liegt die Stadt doch eingebettet zwischen Hunsrückbergen und Vater Rhein. Der Bopparder Stadtwald bietet rund 200 km Wanderwege, einen alpinen Klettersteig, Traumschleifen und Wanderwege. Erfahre, an welchem Wanderweg die schönsten Aussichtspunkte zu sehen sind und wie du da hinkommst.

Boppard ist meine Heimatstadt. Bei uns kannst du auf vielen Wegen die Umgebung erkunden. Da Boppard an den Hunsrück grenzt, ergeben sich von den einzelnen Berghöhen immer neue Ausblicke auf Burgen, Weinberge, kleine Städtchen und die romantische Rheinlandschaft. Manche Orte können nur erwandert werden, andere sind auch mit der Sesselbahn, dem Auto, Motorrad oder Fahrrad erreichbar. Das ist mir wichtig, da es auch Menschen gibt, die nicht mehr die körperliche Konstitution haben, um zu wandern. Sie können trotzdem Ausflüge mit einem Picknick oder Restaurantbesuch genießen.

Damit du die besten Aussichtspunkte nicht verpasst, habe ich eine kleine Aufstellung mit den wichtigsten Informationen erstellt. Viel Spaß damit!

Das Gedeonseck in Boppard – Blick auf die größte Rheinschleife

Den wohl besten Blick auf die größte Rheinschleife bei Boppard findest du auf dem Gedeonseck. Der Aussichtspunkt wurde nach dem Dichter Gedeon von der Heide benannt, der hier gerne mit seinem Pferd hochritt, um auf diesem Platz in Ruhe zu entspannen. Das Aussichtsrestaurant GedeonsEck bietet eine große Terrasse mit vielen Sitzplätzen. Manchmal starten direkt vor deinem Stuhl die Gleitschirmflieger und du kannst ihnen beim waghalsigen Start zusehen, wenn sie über dem Rheintal abheben.

Auch wer nicht gut zu Fuß ist, kann das Gedeonseck sehr gut erreichen. Entweder über den Sessellift und einen sehr kurzen Fußweg oder mit dem Auto. Parkplätze befinden sich direkt hinter dem Restaurant.

Tipp für Fotografen: Bei Sonnenaufgang geht die Sonne genau über der Rheinschleife auf. Frühaufsteher werden mit einem besonderen Foto belohnt! Wie das aussehen kannst, hast du beim Vorschaubild des Beitrages „Sonnenaufgang am Gedeonseck“ gesehen, dass der Fotograf Prowifotos beigesteuert hat. Du findest weitere tolle Fotos von ihm auf Facebook/Prowifotos und Instagram/Prowifotos.

Die größte Rheinschleife vom Aussichtspunkt Gedeonseck aus gesehen.

Die größte Rheinschleife vom Aussichtspunkt Gedeonseck aus gesehen.

Wanderwege: Rheinburgenweg 6. Etappe (15,6 km), Mittelrhein-Klettersteig (5 km), Hohe Ripp Boppard
Anfahrt mit der Sesselbahn: Von der Talstation, Mühltal 12, Boppard
Anfahrt mit dem Auto, Motorrad, Fahrrad: Über das Mühltal, rechts abbiegen auf den Kyffhäuser Weg.
Weitere Informationen unter: Abenteuer rund um das Gedeonseck

Der Vierseenblick

Eine optische Täuschung ist der Vierseenblick in Boppard, bei dem die Berge von Hunsrück und Taunus die Rheinschleife wie vier einzelne Seen aussehen lassen. Wir befinden uns hier rund 273 m über dem Rhein. Der traditionelle Familienbetrieb Vierseenblick Boppard bietet ein Aussichtsrestaurant mit Rheinblick an. Der Vierseenblick liegt nur wenige hundert Meter hinter dem Gedeonseck, ein Parkplatz befindet sich hinter dem Haus. Die Anreise ist die gleiche wie beim Gedeonseck.

Der Vierseenblick Boppard

Vierseenblick Boppard

Wanderwege: Rheinburgenweg 6. Etappe (15,6 km), Mittelrhein-Klettersteig (5 km), Hohe Ripp Boppard
Anfahrt mit der Sesselbahn: Von der Talstation, Mühltal 12, Boppard
Anfahrt mit dem Auto: Über das Mühltal, rechts abbiegen auf den Kyffhäuser Weg.
Weitere Informationen unter: Abenteuer rund um das Gedeonseck

Mandelsteinshütte im Bopparder Hamm

Die Mandelsteinshütte thront hoch über den Weinbergen des Bopparder Hamm, einem Weinanbaugebiet des Mittelrheins. Sie eignet sich sehr gut zum Picknicken. Sitzplätze findest du sowohl drinnen als auch draußen. Von hier reicht der Blick weit bis nach Boppard. Rechts gegenüber liegt Filsen, vor uns Osterspai und in Richtung Koblenz Spay. Die Mandelsteinshütte verbindest du mit einer Wanderung über den Weinlagenweg in Boppard. Besonders malerisch ist die Wanderung im Herbst, wenn das Weinlaub in tiefen Farbtönen wie Gelb, Orange und Rot leuchtet.

Blick auf den Rhein von der Mandelsteinshütte im Bopparder Hamm

Blick auf den Rhein von der Mandelsteinshütte im Bopparder Hamm

Wanderwege: Weinwanderweg, Weinlehrpfad Bopparder Hamm
Anfahrt mit dem Auto, Motorrad, Fahrrad: Über die B9 bzw. den Rheinradweg, Parken: Boppard-Peternach oder Spay
ÖPNV: Busverbindung zwischen Koblenz und Boppard, Haltestelle Boppard-Peternach
Weitere Informationen unter: Weinwandern in Boppard

Liesenfelds Hütte, Blick auf die Hubertusschlucht

Mitten im grünen Bopparder Stadtwald befindet sich Liesenfelds Hütte. Von der Schützhütte bietet sich ein spektakulärer Blick auf das Hubertusviadukt, über das die Hunsrückbahn zwischen Boppard und Emmelshausen fährt. Dabei überwindet die Bahn 336 Höhenmeter. Sie gilt als steilste regulär befahrene Bahnstrecke Deutschlands. Die Hunsrückbahn ging im Jahr 1908 in Betrieb.

Die Hubertusschlucht in Boppard

Die Hubertusschlucht in Boppard

Das Hubertusviadukt hat eine Länge von 150 m sowie eine Höhe von 50 m. Die Züge der RB37 überqueren fast stündlich das Viadukt. Wer mit dem Zug nach Buchholz oder Emmelshausen fährt, kann auf dem Hunsrückbahn-Wanderweg ins Tal laufen. Die Traumschleife Elfenlay startet im Mühltal bzw. am St. Remigiusplatz.

Wanderwege: Traumschleife Elfenlay (10,4 km), Hunsrückbahn-Wanderweg (16 km ab Emmelshausen /6,5 km ab Buchholz)
Anfahrt mit dem Zug, Auto, Motorrad, Fahrrad: Boppard
Parken: St. Remigiusplatz an der L 207/B 9 in Boppard (Für Navigation: Mühltal, Boppard)
Weitere Informationen unter: Fotografischereisenundwanderungen (Elfenlay)

Der Kurt-Alich-Blick

Ebenfalls auf der Route der Traumschleife Elfenlay in Boppard liegt der Aussichtspunkt Kurt-Alich-Blick. Unter uns liegt die Stadt Boppard und der malerische Rhein. Wir können weit in den Taunus schauen. Der Weg geht vom Parkplatz über die Flogstraße, um dann an der Hunsrückbahn entlang in Kurven die Elfenlay hinaufzusteigen. Es folgen die Aussichtspunkte Somborns Ruh, Heinz-Bach-Eck und der Kurt-Alich-Blick. Belohnt wirst du mit diesem schönen Aussicht.

Oberes Mittelrheintal bei Boppard

Kurt-Alich-Blick schöne Aussicht auf den Rhein

Wanderwege: Traumschleife Elfenlay (10,4 km)
Anfahrt: Boppard
Parken: St. Remigiusplatz an der L 207/B 9 in Boppard (Für Navigation: Mühltal, Boppard)

Das Sabelsköpfchen

Das Sabelsköpfchen (Sabelsköppchen, Sabelskopf) ist ein Berg in Boppard, der von dem Burden- und Fraubach eingerahmt wird. Er hat eine Höhe von 229 m. Der Aussichtspunkt mit Schutzhütte wurde vom VVV (Verkehrs- und Verschönerungsverein Boppard) im Jahr 1872 errichtet, um den Wanderern des Wanderweges Nr. 23 Schutz vor der Witterung zu bieten. Von hier schaust du auf die Stadt Boppard, den Bopparder Hamm und den Rhein.

Blick vom Sabelsköpfchen auf Boppard

Blick vom Sabelsköpfchen auf Boppard

Auf dem Sabelsberg Plateau befinden sich einige private Gärten und Wohnhäuser. Früher gab es hier ein Restaurant, das leider nicht mehr existiert. Der Weg führt über das Burdental hinunter nach Boppard.

Wanderwege: Traumschleife Elfenlay (10,4 km), Sagenweg (8,3 km)
Anfahrt: Boppard
Parken: St. Remigiusplatz an der L 207/B 9 in Boppard (Mühltal, Boppard)
Weitere Informationen unter: Boppard-Tourismus

Der Kreuzberg

Der Kreuzberg liegt zwischen dem Fraubach und dem Bruder-Michels-Bach. Ein Stationenweg oder auch Kreuzweg führt von der Schule in Boppard hinauf zur Kreuzberg-Kapelle. Das Ausflugslokal Forsthaus Kreuzberg lud in meiner Kindheit mit seiner Küche und dem tollen Ausblick zum Verweilen ein. Ich erinnere mich noch an die leckeren Kuchen und den Heidelbeerwein. Nach mehr als einem Glas war der Abstieg nicht mehr so einfach! Leider ist das längst Vergangenheit. Das Gelände ist mittlerweile in Privatbesitz.

Blick vom Aussichtspunkt Kreuzberg in Boppard

Blick vom Aussichtspunkt Kreuzberg in Boppard

Auf dem Kreuzberg-Plateau hoch über dem Mittelrhein befinden sich der Jugendzeltplatz, einige Privathäuser sowie der Pony- und Erlebnishof Grapenhof mit Reithalle und -unterricht.

Wanderwege: Walderlebnispfad (2,9 km)
Anfahrt: Boppard, Jugendzeltplatz Kreuzberg
Parken: Am Jugendzeltplatz oder in Boppard selbst.
Weitere Informationen unter: Boppard-Tourismus

Der Eisenbolz

Eine weitere Anhöhe ist der Eisenbolz zwischen Boppard-Stadt und Buchenau. Der Eisenbolz kann gleich mit mehreren Aussichtspunkten aufwarten, von denen der Steinerne Mann wohl der schönste ist. Vom Burgenblick schaust du auf die beiden Burgen Sterrenberg und Liebenstein, auch Feindliche Brüder genannt. Sie liegen hoch über der Stadt Kamp-Bornhofen.

Boppard Blick vom Eisenbolz auf die Feindlichen Brüder

Burgenblick vom Eisenbolz Boppard auf die Feindlichen Brüder über Kamp-Bornhofen

Der Eisenbolz ist gleich in mehrere Wanderwege eingebunden, hierher führen die Traumschleife Marienberg und der Rheinburgenweg. Bopparder benutzten das Bergplateau gerne zum Joggen, für Nordic Walking oder eine Gassirunde.

Wanderwege: Traumschleife Marienberg (11,8 km), Rheinhöhenweg, Rheinburgenweg (15,6 km), Thonetweg
Anfahrt: Boppard
Parken: Boppard Parkhaus Marienberg oder Parkplatz am Ortsausgang Buchenau
Weitere Informationen unter: Boppard-Tourismus

Der Hochleiblick

Der Hochleiblick liegt an der Straße, die von Boppard-Bad Salzig über Weiler auf die Fleckertshöhe führt. Der Aussichtspunkt ist sowohl mit dem Pkw oder Motorrad als auch über den Wanderweg Traumschleife Fünfseenblick erreichbar. Ein Parkplatz mit Picknickbänken und -tischen liegt direkt davor. Sehr schön auch für Menschen, die nicht mehr gut laufen können!

Der Hochleiblick über Boppard-Bad Salzig

Der Hochleiblick über Boppard-Bad Salzig

Weit geht der atemberaubende Blick über das Rheintal. In der Ferne sind die Feindlichen Brüder, die Burgen Sterrenberg und Leibenstein, über Kampf-Bornhofen zu erkennen. Unter uns liegt der Ortsteil Bad Salzig.

Wanderweg: Traumschleife Fünfseenblick (10,4 km)
Anfahrt: Boppard-Bad Salzig oder Weiler in Richtung Fleckershöhe
Parken: Boppard-Bad Salzig Kurpark oder direkt beim Hochleiblick

Der Fünfseenblick

Wenn die Stadt Boppard einen Vierseenblick hat, müssen Bad Salzig und Weiler einen Fünfseenblick haben! Spaß beiseite, der Aussichtsturm wurde im Jahr 2013 genehmigt. Im Jahr 2014 konnte er eröffnet werden. Der Fünfseenblickturm hat eine Höhe vom 27,4 m. Wenn du die 126 Stufen erklommen hast, kannst du nicht nur das Rheintal sehen. Bei klarem Wetter schaust du über den Hunsrück, die Eifel, den Taunus und bis zum Westerwald.

Aussicht vom Fünfseenblick bei Boppard

Aussicht vom Fünfseenblick bei Boppard

Der Aussichtsturm Fünfseenblick liegt auf einer Anhöhe knapp unter der Fleckertshöhe (531 m). Der Berg müsste eine Höhe von ca. 450 m haben, plus Aussichtsturm. Von der oberen Plattform sieht es so aus, als ob der Rhein in fünf Seen geteilt ist. Den Fünfseenblick erreichst du als Wanderer über die Traumschleife Fünfseenblick. Du kannst auch auf dem ausgeschilderten Parkplatz an der K 117 parken und den kurzen Weg zu Fuß hingehen.

Wanderweg: Traumschleife Fünfseenblick (10,4 km)
Anfahrt: Boppard-Bad Salzig oder Weiler in Richtung Fleckershöhe K 117
Parken: Boppard-Bad Salzig Kurpark oder beim Parkplatz Fünfseenblick
Weitere Informationen findest du bei Jens von Overlandtour.de

Die Filsener Ley

Dieser Aussichtspunkt gehört eigentlich nicht zu Boppard, denn er ist auf der rechten Rheinseite zu finden. Eine Erwähnung findet die Filsener Ley, weil du von hier die Schönheit der ganzen Stadt erblicken kannst. Wie sie sich so herrlich an die Berge schmiegt. Den Namen Filsener Ley erhielt die Felsformation vom VVV Boppard im Jahr 1899. Zwei Bänke laden zum Genießen ein. Mein Heimatort ist einfach wunderbar!

Erste Rast auf dem Kirschenpfad Filsen mit Blick auf Boppard

Erste Rast auf dem Kirschenpfad mit Blick auf Boppard

Die Filsener Ley erreichst du über den Rundwanderweg Kirschenpfad, über den ich vor Kurzem einen eigenen Beitrag geschrieben habe. Er liegt auch auf der Rheinsteigetappe 10  (Kamp-Bornhofen – Braubach). Der Rundwanderweg ab Filsen liegt bei ca. 2 km, die Rheinsteigetappe bei 18 km.

Wanderweg: Filsener Kirschenpfad, Rheinsteig
Anfahrt: Filsen oder Kamp-Bornhofen über B 42 oder mit der Bahn.
Parken: Filsen oder Kamp-Bornhofen
Weitere Informationen: Rundwanderweg Kirschenpfad in Filsen

Wanderkarte Boppard

Wanderkarte bei Amazon *Werbelink

Die Wanderkarte Oberes Mittelrheintal Loreley – Boppard deckt das Gebiet zwischen Neuwied und Bingen am Rhein ab. Sie enthält geografische Details und touristische Informationen für Wanderer und Radfahrer. Die Karte wurde vom Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz herausgegeben.

 

 

 

Weitere Beiträge zu Boppard

Vielleicht interessieren dich auch folgende Themen:
Urlaub zu Hause – die Sehenswürdigkeiten von Boppard
Die Rheinanlagen / Rheinpromenade in Boppard
Sesselbahn in Boppard
Tibetische Medizin in Boppard

Pinnen bei Pinterest

Aussichtspunkte in Boppard

Aussichtspunkte in Boppard

 

6 Kommentare

  1. Brigitte sagt

    Liebe Renate,

    wieder grandios Dein Bericht über die vielen Aussichtspunkte. Wer einen Berg erklimmt, wird immer mit einer wunderbaren Aussicht belohnt. Ich freue mich schon darauf, demnächst wieder ein paar Wanderungen zu wiederholen. Mein Favorit ist ja bekanntlich der Rundweg Elfenlay zum Entspannen und Waldbaden.
    Ich freue mich auf weitere Berichte aus unserer Heimat.

    Liebe Grüße Brigitte

    • Reisefieber sagt

      Liebe Brigitte,

      ganz lieben Dank. Da lohnt sich wenigstens die Klettertour, wenn eine Aussicht oben lockt! Bald wird wieder mehr möglich sein. Vielleicht nimmst du mich ja mal auf deinen Wanderunge mit. Ich trainiere noch.

      Liebe Grüße
      Renate

  2. Moin Renate,

    danke fürs Verlinken und danke für die weiteren Tipps. Ich war auf jeden Fall nicht zum letzten Mal around Boppard unterwegs. :-) Wenn du magst, kannst du gerne auch mein Video zum Hunsrückbahn-Wanderweg in deinen Artikel einbetten. Wäre bestimmt ein schönes, zusätzliches Asset für deine Leser. Feel free: https://www.youtube.com/watch?v=4ev2wIUQqzU

    Weiter so mit deinem Blog und weiter raus ins Leben. :-)

    LG
    Jan

    • Reisefieber sagt

      Moin Jan,

      gerne doch! Ich schau mir das Video gerne an. Vielleicht gibt es in Zukunft noch ein paar Berichte zu Wandertouren.

      Vielen herzlichen Dank und auch dir alles Gute.
      Liebe Grüße
      Renate

  3. Liebe Renate, das sind alles ganz besondere Orte. Ich wüsste jetzt gar nicht, welches mein Favorit wäre, alle sind so wunderbar und vielversprechend. In jedem Falle habe ich jetzt große Lust, bei dir vor der Haustüre wandern zu gehen ;-)

    Liebe Grüße
    Kasia

    • Reisefieber sagt

      Liebe Kasia,

      zum Glück musst du dich auch nicht für einen einzigen Ort entscheiden. Du kannst ja öfters kommen. Vielleicht fahren wir mal gemeinsam Sesselbahn?

      Liebe Grüße
      Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*